Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
SEA - Suchmaschinenwerbung
Google Ads: Instant Match Rates für Kundenlisten jetzt in Echtzeit verfügbar

Google Ads: Instant Match Rates für Kundenlisten jetzt in Echtzeit verfügbar

Niklas Lewanczik | 30.04.21

Updates für die Customer Match-Listen erlauben es Advertisern in Echtzeit zu sehen, welcher Prozentsatz ihrer hochgeladenen Kundenliste für das Tool Customer Match in Frage kommt.

Werbetreibende, die bei Google Ads auf das Tool Customer Match (Kundenabgleich) zugreifen, erhalten nun neue Möglichkeiten, um ihre Kampagnen-Performance besser einordnen zu können. Denn in der Google Ads-Hilfe wurden Updates für den einfacheren Umgang mit den sogenannten Kundenabgleichslisten veröffentlicht. Mit dem Tool Kundenabgleich können Advertiser anhand ihrer Online- und Offline-Daten potentielle Kund:innen in der Google Suche, auf dem Shopping Tab, in Gmail, auf YouTube und im Display-Netzwerk erreichen. Zudem können sie auch Bestandskund:innen noch einmal neu ansprechen. Hierfür hat Google nun zwei grundlegende Neuerungen vorgestellt.

Match Rates und Empfehlungen für die Kundenlisten bei Google

Das erste Update bezieht sich auf den Abgleich der Kundenlisten mit dem Tool Kundenabgleich. Dank nun in Echtzeit nachvollziehbarer Match Rates können die Werbetreibenden sehen, wie viel Prozent ihrer Listen für das Tool Kundenabgleich einsetzbar sind. Dabei werden jetzt auch Match Rates für vorherige Uploads von Kundenlisten angezeigt. Zuvor mussten die Advertiser warten, ehe sie eine Match Rate für diese Listen erhalten konnten.

Match Rate für "Kundenliste" bei Google Ads
Match Rate für Kundenliste bei Google Ads (mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht), © Google
Übersicht verschiedener Match Rates zu Kundenlisten in Google Ads
Übersicht verschiedener Match Rates zu Kundenlisten in Google Ads (mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht), © Google

Um die Match Rates zu optimieren, rät Google dazu, so viele Kund:innendaten wie möglich in die Listen zu integrieren. Drei verschiedene Typen von Informationen über Kund:innen können die Match Rates laut Google um bis zu 35 Prozent erhöhen.

Allerdings warnt Google im Bereich des Tools Kundenabgleich bereits davor, dass der Start der neuen Tracking-Regeln von Apple aus iOS 14.5 zur Beeinträchtigung von Datensegmenten im Kontext von iOS-Geräten führen dürfte.

Das zweite Update zu den Kundenlisten bezieht sich auf Empfehlungen. Diese wird Google für die Listen auf der dedizierten „Empfehlungen“-Seite nun automatisch hervorheben. Denn im Schnitt liefern die Kundenabgleichslisten 17 Prozent mehr Traffic, wenn sie ein Update erhalten.

Google liefert automatisch Empfehlungen für Customer Match-Listen
Google liefert nun automatisch Empfehlungen für Customer Match-Listen, © Google

Wer im Rahmen der Unsicherheit, die das iOS 14.5 Update und das nahende Ende der Third Party Cookies bringen, den Einfluss eigener First-Party-Daten optimieren möchte, kann das dank des Tools Kundenabgleich tun. Dafür liefert Google eine ausführliche Best-Practice-Dokumentation. Weitere Insights zum Tool Kundenabgleich und zur Erstellung von Kundenlisten sind in der Google Ads-Hilfe verfügbar.

Das lokale Google Ranking zu verbessern, sollte auf der Prioritätenliste jedes Unternehmens stehen. Das Salesurance E-Book zeigt auf, wie das Google Ranking funktioniert und welche Faktoren entscheiden, welches Unternehmen von Google auf den obersten Plätzen gerankt wird.

Jetzt herunterladen!

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*