Video Marketing

„Unsere Nutzer haben eine hohe Akzeptanz gegenüber Werbung“ – Mathias Hemmerling, Head of Sales dailyme TV

Mathias Hemmerling geht im Interview auf die Vermarktungsstrategie von dailyme TV ein und erklärt das Konzept des kostenlosen App Anbieters.

Mathias Hemmerling,
Head of Sales dailymeTV

Mit der App von dailyme TV können sich Nutzer ihr Fernsehprogramm selbst gestalten und auf dem mobilen Gerät jederzeit verfügbar machen. Sobald eine Internetverbindung besteht, lädt der Service die entsprechenden Serien, Filme, Nachrichten oder Dokumentationen herunter und stellt die Inhalte zu einem späteren Konsum bereit. Der Vorteil gegenüber Streaming-Formaten liegt auf der Hand: die Qualität leidet nicht und der Content ist Offline verfügbar. Das Unternehmen kooperiert mit Sendern wie ARD, ZDF, ARTE oder ProSieben und kann monatlich über einer halbe Million Unique Mobile User aufweisen.

Doch wie funktioniert dieser kostenlose Service und welche Werbeformate kommen beim Marketing zum Einsatz? Wir haben nachgefragt und ließen uns diese Fragen von Mathias Hemmerling, Head of Sales bei dailyme TV, beantworten. Hemmerling verantwortet die Vermarktung beziehungsweise Vertriebssteuerung von dailyme TV und leitete – nach Stationen bei eKomi und spendino – zuletzt den Sales Bereich der tape.media GmbH.

Viel Spaß beim Lesen!

Interview mit Mathias Hemmerling, Head of Sales dailyme TV

OnlineMarketing.de: Wie finanziert sich ein kostenloses Konzept wie das Ihre?

Mathias Hemmerling: dailyme TV ist rein werbefinanziert, was in vielerlei Hinsicht Sinn macht: Zum einen haben unsere Nutzer eine hohe Akzeptanz gegenüber Werbung, weil Fernsehen in Deutschland bereits grundsätzlich mit Werbung verbunden wird. Wir spielen Werbung jedoch nicht im Block aus, der Fokus und damit die komplette Aufmerksamkeit des Nutzers liegt auf einer einzigen Pre-Roll.

Zum anderen wird uns von der IVW regelmäßig eine besonders hohe Interaktionsrate (Verhältnis von Page Impressions zu Visits) bescheinigt. Das bedeutet, dass sich unsere Nutzer nicht auf einen einzelnen Video View beschränken, sondern sich auch durch das dailyme TV Angebot klicken – entsprechend viele Werbekontakte entstehen. Dieses hohe Engagement innerhalb der App manifestiert sich ebenso in der Nutzeraktivität auf unseren Werbeflächen – unsere Conversion Rates sind ausgezeichnet.

Welches Werbeformat nimmt dabei den größten Anteil ein?

Wir sind eine TV-App, daher hat Videowerbung naturgemäß einen sehr hohen Stellenwert. Aber auch Display wird – im Branding Bereich – immer wichtiger. Display hat generell den Vorteil, dass es – aufgrund der zahlreichen Kontaktpunkte – flexiblere Möglichkeiten bietet. Ein Spot ist und bleibt letztendlich ein Spot.

Trotzdem schöpft klassische Displaywerbung nicht immer ihre Potenziale aus – weder was die Emotionalisierung von Produkten noch was die Interaktivität von Inhalten angeht. Für die Zukunft setze ich daher stark auf Buchungen unserer neuen Rich Media Ads in HTML 5. Wir haben uns intensiv mit der Entwicklung des Mobile Marktes beschäftigt und sehen den Trend bei mobilen Werbeformen, die Interaktionen im Werbemittel selbst erlauben. Auch der BVDW hat unlängst bestätigt, dass Rich Media die Wirkung mobiler Werbemittel steigert. Daraufhin haben wir für alle Werbeflächen die HTML 5 Möglichkeit geschaffen. Neben der Marken- beziehungsweise Produktinszenierung geht es dabei auch um Steigerungen in den Bereichen Visibility und Engagement: Die Nutzer werden aktiviert, eine Marke durch die intuitive Bedienung der Ads sowie spannende Inhalte intensiv wahrzunehmen.

Für den Kunden besteht dabei kaum zusätzlicher Aufwand, er muss lediglich die Bildfolge entsprechend anliefern.

Welche Technik kommt bei der Ausspielung des Werbeinventars zum Einsatz?

Zunächst einmal ist entscheidend, ob wir eine Kampagne fertig angeliefert bekommen, oder unsere Design- und Creation-Abteilung mit der Konzeption betraut wird. Bei der Ausspielung arbeiten wir mit einem klassischen Adserver, der jedoch auch die Offline Ausspielung von Kampagnen ermöglicht. dailyme TV ist nicht zuletzt aufgrund der Offline Funktionalität erfolgreich und wir haben einen Weg gefunden, dem Nutzer Werbung zu zeigen, auch wenn keine Internetverbindung besteht.

Die Offline Kampagnen sind klickbar – die jeweilige Landingpage liegt, wie auch das personalisierte TV-Programm, auf dem Gerät – und eignen sich ebenfalls hervorragend, um Branding Effekte zu erzielen.

Über welche Endgeräte werden die Bewegtbilder konsumiert?

dailyme TV ist sowohl iOS als auch Android optimiert und läuft auf Smartphones und Tablets. Für unsere Kunden sind mobile Werbekampagnen in Zeiten von Adblockern eine willkommene und performante Ergänzung zu Online Kampagnen. Je nach Kundenbedürfnis können Kampagnen auch auf Tablet oder Smartphone only ausgespielt werden. Kunden, die sich großflächige Aufmerksamkeit wünschen, sind beispielsweise gut beraten, unsere Startseite auf Tablets zu belegen – hier findet der erste Kontakt mit dem Nutzer statt und das Engagement ist folglich extrem hoch.

Darüber hinaus haben wir sogar die Möglichkeit, einzelne Gerätetypen zu targeten – wer seine Kampagne ausschließlich auf dem neuen Nexus 7 Tablet schalten möchte, kann das bei uns tun.

Welche Kanäle sind in Bezug auf die Neukundengenerierung am wirksamsten?

Am wirksamsten haben sich vor allem zwei Wege erwiesen: Zum einen Facebook Ads, die sehr hochwertigen Traffic in die App bringen, zum anderen Kooperationen mit Telekommenikationsanbietern, Verlagen und digitalen Publishern.

Vielen Dank für das Interview!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.