Affiliate Marketing

Update: Das Google Affiliate Network wird geschlossen

Google schließt nun auch das eigene Affiliate Netzwerk. Am 31. Juli 2013 wird das Affiliate Network abgeschaltet.

Google schließt das eigene Affiliate Netzwerk um sich auf andere Cost-per-Action (CPA) Produkte zu konzentrieren. Diese Nachricht verkündete J.J. Hirschie, Heaf of Google Affiliate, in einem Blogpost.

Nach Google hat  das CPA-Marketing in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen und ist immer beliebter geworden. In der eigenen Produktpalette gibt es dazu bereits die Product Listing ads, das „remarketing“ sowie den Conversion Optimizer. Genau auf diese Bereich wollen sie sich, mit den nun frei werdenden Ressourcen, immer weiter konzentrieren.

J.J. Hirschie, Head of Google Affiliate Network verkündet:

To that end, we’ve made the difficult decision to retire Google Affiliate Network and focus on other products that are driving great results for clients.

Google kaufte 2008 das Unternehmen Doubleclick Performics, daraus wurde dann das Google Affiliate Network.

Keine Sorge, der Betrieb wird nicht sofort eingestellt, sondern erst nach und nach. Es wird vorerst weiterhin Support geben.

Gründe zur Schließung und Auswirkungen auf den Affiliate Markt

Benjamin PitzerZur Schließung des Netzwerks und zu den Auswirkungen auf den Affiliate Markt haben wir Benjamin Pitzer (@BenjaminPitzer), ausgewiesener Affiliate Experte und Geschäftsführer der Media Empire GmbH, befragt:

Es ist davon auszugehen, dass Google das eigene Affiliate Netzwerk primär gestartet hatte, um darüber Daten zu sammeln. Offenbar waren die erlangten Datensätze – in Ergänzung zu den schon aus anderen Kanälen wie Search, Adwords oder Adsense vorhandenen Daten –  nicht so ergiebig, dass sie den zusätzlichen Aufwand für das GAN rechtfertigen konnten. Als nachrangigen Grund könnte man mutmaßen, dass das Affiliate-Geschäft nach Googles Einschätzung zukünftig keine so bedeutende Rolle mehr spielen wird wie anfangs erwartet. Meiner Meinung nach wird das Thema Affiliate nicht so schnell aussterben – aber es ist sicher auch kein Wachstum im Markt erkennbar, das einem Netzwerk ein leichtes Leben beschert.

Für Affiliates ändert sich durch diesen Schritt gar nichts. Ich glaube nicht, dass es viele Publisher gibt, die dem GAN nachtrauern werden. Es hatte nie eine exponierte Stellung, und ist leicht substituierbar. Auch wird Google meiner Meinung nach nicht den Schritt gehen, vermehrt Affiliate Seiten in den SERPs zu benachteiligen, nur weil diese nicht mehr Zielgruppe des GAN sind.


Update 18.04.: Nun ist die Schließung des Google Affiliate Netzwerk offiziell, es gibt also keinen weiteren Zweifel an der Seriosität des Blogbeitrags. Google verkündete dies heute in einer E-Mail die an alle Advertiser und Publisher verschickt wurde. So wurde nun auch das genaue Datum verkündet, am 31. Juli 2013 werden alle Verbindungen der Publishern zu den verschiedenen Advertiser Programmen gekappt. Der Support, wie z.Bsp. Auszahlungen, wird noch bis zum 31. Oktober 2013 aktiv bleiben.

Über Marc Stahlmann

Marc Stahlmann

Marc Stahlmann ist Geschäftsführer von OnlineMarketing.de, dem größten Digitalportal zum Thema Online Marketing. Als studierter Betriebswirt, Startup-Fan und Online Marketer ist er vertraut mit dem aktuellen Marktgeschehen. Zudem ist er Mitgründer und Organisator vom Online-Karrieretag, der größten Karriereveranstaltung für die Digitalbranche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.