Social Media Marketing

Der gläserne User: Welche Daten Facebook über dich sammelt

Facebook trackt solch detaillierte Angaben zu seinen Nutzern, dass es fast unheimlich wirkt. Aber ist das bei den Ads, die dir gezeigt werden, eine Überraschung?

© arvin febry | Unsplash

„Ach wie gut, dass niemand weiß …“ Für Facebook tatsächlich ein Märchen, denn der Social Media Riese weiß tatsächlich ganz genau über dich Bescheid. Beängstigend detaillierte Angaben zu deiner Person machen dich und alle anderen User zu spezifischen Werbeobjekten. Wir zeigen, wo du die Details über dich einsehen kannst.

Das genaue Facebook „Profil“ – mehr als Rahmendaten

Die Zeit, die User auf Facebook und mit seinen Tochterplattformen und -diensten wie Instagram, Whatsapp und Co. verbringen, ist schon jetzt enorm. Und bei den stetigen neuen Features und Funktionen bei Facebook dürfte sich diese Verweildauer noch weiter erhöhen. Während du also etwa Videos im Newsfeed betrachtest und per Messenger deinen Freunden schreibst, vielleicht nebenbei noch auf eine Ad klickst, die dich anspricht, sammelt Facebook unablässig mehr Daten über dich. Damit du in ein engeres Werbezielgruppenprofil passt und damit Advertiser Facebook nutzen, um ihre Ads gezielt an den Mann (und die Frau) zu bringen.

Und diese Informationen über dich sind detaillierter, als du womöglich annimmst. Dein Name und Geburtsdatum usw. sind oberflächlich. Doch Facebook kennt auch technische Details und einiges mehr. Das kann dann so aussehen, wie beim Autor Bryan Clark von The Next Web (dessen Beispiel ich übernehme, weil es umfangreicher als mein eigenes darstellt, wie detailliert Facebook trackt).

Detaillierte Informationen zum Profil des Facebook Users, © Bryan Clark, The Next Web

Dabei sind diese Informationen nur ein Auszug aus all dem, was Facebook über dich weiß. Während technische Erkenntnisse wie dein am meisten verwendeter Browser sich aus deinen Online Gewohnheiten ergeben, werden Einschätzungen zu deiner politischen Haltung etc. von von besuchten Seiten, Status Updates oder auch der Interaktion mit anderen Usern abhängig gemacht.

Wie du prüfen kannst, was Facebook von dir weiß und warum

Facebook gibt zu deinen Informationen an:

Die Kategorien in diesem Bereich helfen den Werbetreibenden dabei, die Personen zu erreichen, die sich am ehesten für ihre Produkte, Dienstleistungen und Zwecke interessieren. Wir haben dich basierend auf den Informationen, die du auf Facebook bereitgestellt hast sowie weiteren Aktivitäten zu diesen Kategorien hinzugefügt.

Somit sind die Daten, die du dem Unternehmen durch dein Handeln auf der Plattform überlässt, für das Marketing relevant. Auch andere Unternehmen wissen im wahrsten Sinne des Wortes unheimlich viel über dich, womöglich ohne dass du es ahnst. So zeigt unser Artikel, dass auch deine Rabattaktionen im Supermarkt oder Tempovergehen mit dem Auto nicht immer unbemerkt bleiben. Es gibt kaum Daten, die du im Umgang mit onlinefähigen Geräten für dich behalten kannst; zumindest wenn du alle Nutzungsbedingungen ohne weiteres akzeptierst.

Wenn du nun selbst sehen möchtest, was Facebook genau über dich weiß, gehe auf Facebooks Einstellungen zu Werbeanzeigen. Hier kannst du unter Deine Informationen und Deine Kategorien mehr erfahren. Zudem kannst du unter Über dich auch festlegen, ob Werbung basierend auf deinem Job oder deinem Beziehungsstatus ausgespielt werden soll.

Deine Informationen bei Facebook haben Einfluss auf die Werbung, die dir angezeigt wird, Screenshot Facebook

Probier es doch mal aus und schau, was Facebook bereits an Inforamtionen über dich dort zusammengestellt hat.

Du magst erstaunt sein, was preisgegeben wird. Vor allem die von uns täglich besuchten Seiten sind folgerichtig ein Quell von präzisen Daten zu Usern. Diese können von Marketern für noch genauere Kampagnen eingesetzt werden. Und das weiß Facebook, das seine Werbeeinkünfte natürlich weiter steigern will.

So werden dir Ads angezeigt, die auf dich zugeschnitten sind. Du kannst auch aus bestimmten Werbezielgruppen austreten. Doch dieser Schritt führt nur dazu, dass dir allgemeinere Werbung ausgespielt wird.

Wer mehr darüber erfahren will, wie Werbung bei Facebook funktioniert, kann das auf dieser Seite tun. Dann solltest du dich nicht mehr wundern, wenn genau dein Wunschprodukt plötzlich in einer Ad im News Feed auftaucht.

Quelle: The Next Web

Ein Gedanke zu „Der gläserne User: Welche Daten Facebook über dich sammelt

  1. Michael

    Als Konsument ist es aber auch nicht unbedingt sooo schlecht, wenn genau zum richtigen Zeitpunkt DAS Angebot zu meinem absoluten Lieblingswunschprodukt auftaucht … Hmmm, sieht fast nach Zwickmühle aus. ;-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.