Content Marketing

contentbird: So produzierst du trafficstarke Inhalte

Guter Content schreibt sich nicht von allein. contentbird unterstützt Content Marketer und Redaktionen über den gesamten Erstellungsprozess und verhilft zu gut rankenden Inhalten. [Anzeige]

© Calum MacAulay - Unsplash

Content Marketing hat sich als nachhaltige Strategie für Branding, Leadgenerierung und nicht zuletzt auch für die Umsatzsteigerung über Onlinekanäle etabliert. Starken Content zu erstellen, der sich gegen die Mitbewerber durchsetzen kann, ist dabei aber kein Leichtes. Mit dem Tool bietet sich Content Marketern eine Möglichkeit, trafficstarke Inhalte auf der Plattform zu erstellen, zu distribuieren und zu monitoren.

Jetzt Website besuchen!

SaaS-Lösung für strategisches Content Marketing

Angefangen bei der Recherche bis hin zur anschließenden Analyse bietet contentbird beim gesamten Prozess der Contenterstellung eine umfassende Hilfestellung. Wir haben uns die Plattform genauer angeschaut und stellen sie euch vor.

Recherche, Planung, Erstellung, Distribution, Analyse 

Die Plattform bietet gleich mehreren Mitarbeitern Zugriff auf den Unternehmensaccount. Hierbei können verschiedene Rollen zugewiesen werden. Während die Content Manager die Inhalte überwachen und planen, sind die Redakteure für die Erstellung zuständig und sehen nur die für sie relevanten Bereiche. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Beobachter einzuladen, die den Content beurteilen und Anmerkungen abgeben, ihn aber nicht verändern können. Sinnvoll ist dies etwa bei der Erstellung von Sponsored Content. So kann der Auftraggeber direkt auf der Plattform kommentieren und seine Wünsche äußern. Die Zeiten unübersichtlicher E-Mail Konversationen wären damit vorüber.

Für jeden Artikel wird ein Contentticket erstellt, das die Autoren mit allen notwendigen Informationen versorgt, die sie benötigen, um einen passenden Beitrag verfassen zu können. In den Tickets sind die wichtigsten Informationen hinterlegt, wie etwa

  • Briefing
  • relevante Keywords
  • optional W-Fragen
  • Videos
  • Top SERPs
  • ähnlicher Content entweder von der eigenen Website oder von Mitbewerbern

Die Autoren können den jeweiligen Beitrag auch direkt auf der Plattform erstellen. Die Content-Pipeline ist dabei für jeden Anspruch individuell konfigurierbar.

contentbird W-Fragen Tool für verschiedenste Suchbegriffe (Klick aufs Bild für Originalgröße).

contentbird bietet seinen Usern darüber hinaus eine WDF*IDF-Analyse, um den Wettbewerb zu den Keywords des Contents determinieren und entsprechend verwenden zu können.

Ist der Content fertiggestellt und hat alle nötigen Stellen durchlaufen, kann er veröffentlicht und auf verschiedenen (sozialen) Kanälen distribuiert werden. Hierzu können sowohl der Twitteraccount als auch der Facebookkanal an die Plattform angebunden werden. contentbird bietet Publishern, die WordPress nutzen, überdies die Möglichkeit ihren Content via Plugin direkt über die Plattform auf ihrer Website zu veröffentlichen und auch zur Re-Optimierung zurück zu synchronisieren.

Mit dem CRM, das es aus vergangenen Linkbuilding-Tagen ins Content-Zeitalter geschafft hat, lassen sich Verteilerlisten anlegen und segmentieren. Zusätzlich können aber auch Kontakte etwa für Kooperationen gefunden werden.

Nach der Content Distribution folgt die Analyse. Im Tool selbst bekommt jeder Content eine spezifische URL sowie auch ein Veröffentlichungsdatum zugewiesen. Anhand dessen und der hinterlegten Keywords wird ausgewertet, wo der Inhalt innerhalb der Suchmaschine steht. Sofern Google Analytics angebunden ist, kann der Verantwortliche verschiedenste Metriken tracken. Doch über Google Analytics hinaus bietet contentbird auch Einsicht in die Social Signals. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass contentbird die zuvor definierten Kosten des Contents abbildet, so dass festgestellt werden kann, wann der Beitrag sich amortisiert hat.

Use Case: Von der Recherche bis zur Analyse

Keywordrecherche

Die Keywordrecherche innerhalb der Plattform (Klick aufs Bild für größere Ansicht).

Im Keywordhunter können die relevantesten Suchbegriffe zu einem bestimmten Keyword gefunden werden. Die Auflistung erfolgt dann entweder alphabetisch, nach dem Suchvolumen, dem CPC, dem Wettbewerb auf das jeweilige Keyword oder nach spezifischen von contentbird entwickelten KPIs.  Beim Wettbewerb sind die Suchbegriffe farblich nach dem Ampelsystem markiert, wobei grün beispielsweise bedeutet, dass das Keyword sich gut verwenden lässt und das Suchvolumen sich im Rahmen hält. Mit Klick auf das farblich markierte Kästchen öffnen sich auf der rechten Seite Widgets, die die Suchergebnisse zu einem Keyword abbilden sowie Google Trends.

„Content Marketing Manager“ ist für unser Vorhaben ein geeignetes Keyword.

Wir entscheiden uns unter anderem für das Keyword „Content Marketing Manager“. Denn das Volumen ist überschaubar und die Konkurrenz klein genug, so dass wir eine Chance haben mit gutem Content hoch zu ranken. Der relativ hohe CPC deutet darauf hin, dass der Begriff offensichtlich gut konvertiert. Nachdem wir die für uns infrage kommenden Keywords ausgewählt haben, öffnet sich ein Popup, in dem der Content erstellt werden kann.

Content Idee erstellen: In diesem Popup lassen sich die Rahmenbedingungen des Inhalts festlegen (Klick aufs Bild für größere Ansicht).

Planung

Im Beriech Planung können die zu erstellenden Beiträge unter anderem kategorisiert werden. (Klick aufs Bild für Originalgröße).

In der Planung lassen sich die Beiträge nach Status sortieren. Innerhalb der Content Pipeline wird jeder Content zuallererst im Ideen-Reiter gesammelt, von wo aus er priorisiert oder eben zurückgestellt werden kann. Wird ein Artikel aus dem Ideenstatus in Produktion verschoben, so wird der ausgewählte Redakteur darüber benachrichtigt und kann mit der Contenterstellung beginnen. Dabei lassen sich sowohl ein Veröffentlichungsdatum als auch die Fälligkeit festlegen. Gibt es keinen passenden Autoren für das zu erstellende Thema, kann über die Plattform einer dazugebucht werden.

Erstellung

Bevor der Autor nun mit dem Verfassen des Textes beginnt, sollte er zunächst einen Blick in die Kommunikationsstrategie werfen, die sich unter dem Textfeld findet. Hier stehen alle Informationen, die er für das Erstellen benötigt und die für die Tonalität von Bedeutung sind.

Auch in den Settings findet sich unter Top Level & Strategie alles, was der Autor beim Verfassen des Textes beachten muss.

Ebenfalls in der Erstellung zu finden ist die WDF*IDF-Analyse. Sie trifft eine Aussage darüber, welche anderen Keywords in meinem Artikel auftauchen müssen, damit er wettbewerbsfähig wird. Darüber hinaus kann ich den Lesbarkeitsindex via Textanalyse einsehen, um den Beitrag weiter zu optimieren. Sind Social Channels mit contentbird verknüpft, hat der Content Manager die Möglichkeit die Veröffentlichung von Postings zu planen.

Analyse

Im Analysebereich lassen sich verschiedenste Metriken mittels Diagramm darstellen. Auch wird der sämtliche Content auf der Seite in einer Liste aufgeführt, die sich nach verschiedenen Parametern sortieren lässt, wie etwa Keyword Sichtbarkeit oder das durchschnittliche Ranking. Der Content ROI beispielsweise veranschaulicht, inwieweit sich der Content bereits amortisiert hat. Die Auflistung verschafft uns also Klarheit darüber, welcher unserer Beiträge erfolgreich ist und bei welchem noch Optimierungspotential besteht.

Auflistung des Contents nach Keyword Sichtbarkeit. Hier gibt es jede Menge Optionen zur Bestandsanalyse (Klick aufs Bild für Originalgröße).

Starker Content benötigt mehr als eine gute Schreibe

Wer heutzutage guten Content produzieren will, sollte gegen die hohe Anzahl an Mitbewerbern gewappnet sein. Dafür ist in allererster Linie eine gute Schreibe, die das Zielpublikum anspricht, notwendig. Doch reicht diese Fähigkeit heute nicht mehr allein für den Erfolg des Contents.  contentbird unterstützt den gesamten Prozess der Contenterstellung von der Recherche bis hin zur Analyse. Dabei können von den Verantwortlichen verschiedene Rollen zugewiesen, der gesamte Erstellungsprozess gemanagt und so ein reibungsloser Ablauf ermöglicht werden. Die umfassenden Möglichkeiten, die mit dem SaaS-Tool möglich werden, unterstützen jeden Content Marketer bei der Produktion trafficstarker Inhalte, die gelesen werden und am Ende auch konvertieren.

Jetzt kostenlos ausprobieren!


Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Anzeige. Sie ist in Zusammenarbeit mit contentbird entstanden. Falls du auch Interesse an einem Sponsored Post bei uns hast, kannst du hier Kontakt zu uns aufnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.