Affiliate Marketing

17 Prozent des Umsatzes im E-Commerce geht auf Affiliate Marketing zurück

Laut den neuesten Zahlen des BVDW konnte Affiliate Marketing in Deutschland 2016 deutlich zulegen. Einer der Hauptgründe ist der M-Commerce.

© Flickr / Gayle Nicholson, CC BY-SA 2.0

Affiliate Marketing befindet sich seit Jahren im Aufschwung. Die Disziplin konnte dem deutschen E-Commerce 2016 neun Prozent mehr Umsatz generieren als noch im Jahr zuvor. Ein Stein, der dabei gerade erst ins Rollen gerät, ist Mobile.

Affiliate Marketing setzt 9 Prozent mehr für den Handel um als im Vorjahr

Die Fokusgruppe Affiliate Marketing im BVDW gibt anhand ihrer jüngsten Studie einen Einblick in den Stand des Affiliate Marketings in Deutschland. Mit einem Marktanteil von 60 Prozent der beteiligten Unternehmen ist die Analyse durchaus aussagekräftig.

Demnach setzte Affiliate Marketing für den Online-Handel vergangenes Jahr 7,6 Milliarden Euro um. Bei einem Gesamtumsatz von 44 Milliarden Euro entspricht das über 17 Prozent. Damit ging jeder sechste Euro aus dem E-Commerce auf Affiliate Marketing zurück. Im Vergleich zu 2015 bedeutet das eine Steigerung von neun Prozent.

Umsatz, der auf Affiliate Marketing zurückzuführen ist, von 2014 bis 2016 / Quelle: BVDW

Dino Leupold von Löwenthal, Managing Director Central Europe von affilinet und Vorsitzender der Fokusgruppe Affiliate Marketing im BVDW, freut sich zurecht über die Zahlen:

Affiliate Marketing gehört zu den wichtigsten Bestandteilen im Marketingmix und ist wichtiger Treiber des Online-Handels – mit der aktuellen Erhebung lässt sich das endlich auch objektiv belegen. Es ist uns tatsächlich gelungen, den größten Teil des Marktes davon zu überzeugen, sich an der Erhebung zu beteiligen, [sodass] wir auf dieser Basis eine sehr präzise Aussage zum Order Value treffen können.

Mobile Affiliate Marketing kann Umsatz sogar um knapp 40 Prozent steigern

Insbesondere Mobile ist ein starker Treiber dieser Zahlen. Waren es 2015 noch 880 Millionen Euro, die Affiliate Marketing auf mobilen Geräten generierte, konnte 2016 deutlich die Milliarden-Marke überschritten werden. Die Merchants setzten vergangenes Jahr 1,21 Milliarden Euro dank der Affiliate-Maßnahmen auf Mobile um – eine Steigerung um satte 38 Prozent.

Mobile Umsatz, der auf Affiliate Marketing zurückzuführen ist, von 2014 bis 2016 / Quelle: BVDW

Dabei ist Mode die Branche, die am meisten vom mobilen Affiliate Marketing profitiert. An zweiter Stelle steht Reise, gefolgt von Finanzen auf Rang drei. Auf Desktop-Geräten hingegen dominiert die Reisebranche. Telekommunikation und Mode besetzen hier Platz zwei und drei.

Die Erhebung bestätigt Trends, die die Affiliate Marketing Branche Anfang des Jahres selbst für 2017 voraussagte. Die Probanden der Studie erwarten auch für dieses Jahr generell mehr Umsatz mit Mobile als treibenden Faktor. Außerdem soll der Traffic aus Social Media zunehmen, das Cross-Device-Tracking weiter ausgebaut werden und Google Affiliate-Seiten schlechter ranken. Diese Prognosen lassen sich jedoch erst am Ende des Jahres überprüfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.