Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Mobile Marketing
26,7 Milliarden US-Dollar für User-Akquise: Wichtige Trends für Marketer von Gaming Apps in weniger rosigen Zeiten
© Emily Wade - Unsplash (Änderungen wurden vorgenommen via Canva)

26,7 Milliarden US-Dollar für User-Akquise: Wichtige Trends für Marketer von Gaming Apps in weniger rosigen Zeiten

Larissa Ceccio | 20.03.23

Der State of Gaming Report von AppsFlyer zeigt: Das goldene Zeitalter für Mobile Games ist vorbei. Marketer benötigen jetzt effiziente Strategien, um kauffreudige Spieler:innen zu gewinnen.

Mit weltweit drei Milliarden Spieler:innen bleibt Mobile Gaming trotz diverser Einschränkungen ein lukratives Business. Worauf Marketer in der Branche in Bezug auf Werbestrategien achten sollten, weiß AppsFlyer. Die Ergebnisse des State of Gaming Reports aus dem Jahr 2023, inklusive Statements aus der Branche und Prognosen für Zukunft, erhältst du in diesem Artikel.

Expert:innen blicken erwartungsvoll auf das Jahr 2023

AppsFlyer veröffentlichte kürzlich den State of Gaming App Marketing for 2023 Report und zeigt darin die wichtigsten Mobile-Gaming-Trends auf. Die Erkenntnisse können App-Entwickler:innen, Marketer und dergleichen unterstützen, aktuelle Branchenherausforderungen – einschließlich der neuesten Entwicklungen im Bereich Datenschutz – zu meistern. Julian Werner, Director Marketing bei Bytro, erklärt gegenüber OnlineMarketing.de:

Julian Werner von Bytro, © Agentur Frische Fische

Mobile Games haben sich zum Dreh- und Angelpunkt der Marketing-Innovation entwickelt, mit einer beeindruckenden Marktgröße von drei Milliarden Spielern und Spielerinnen weltweit. Wir sind überzeugt, dass die wirtschaftlichen und technischen Herausforderungen, insbesondere im iOS-Marketing, unermüdliche Innovationen und eine flexible Denkweise erfordern, die mit der Dynamik der Branche Schritt hält. Die enge Zusammenarbeit mit unseren Businesspartnern, Investionen in den kreativen Bereich und besonders die Kooperation innerhalb der Stillfront Group haben dazu geführt, dass Bytro trotz der schwierigen Bedingungen im Ökosystem weiter gewachsen ist. So sind wir auch in Anbetracht der Entwicklungen auf dem Markt optimistisch und blicken auf ein vielversprechendes Jahr 2023.

Mobile Gaming verliert nach Coronapandemie an Beliebtheit und Apple-Datenschutzbedingungen bringen neue Anforderungen mit sich

Nach dem Hype in Zeiten von Covid-19 ist seit Mitte 2022 wieder eine Verlangsamung der digitalen Entwicklungen zu erkennen – die Spielebranche zeigt sich jedoch widerstandsfähig. AppsFlyer berichtet, dass Mobile Games im Jahr 2022 weltweit fast 27 Milliarden US-Dollar in Werbung investiert haben, um neue Nutzer:innen zu gewinnen. Die Installationen von Android-Spielen stiegen im Vergleich zu 2021 um acht Prozent an, während iOS-Spiele einen Rückgang von fünf Prozent verzeichneten. Der Rückgang der iOS-Installationen spiegelt die anhaltenden Herausforderungen von iOS Apps nach den Datenschutzänderungen von Apple wider. Adam Smart, Director of Product, Gaming bei AppsFlyer, erklärt:

Game Marketers müssen sich weiterhin durch eine sich stetig wandelnde wirtschaftliche Landschaft und Änderungen beim Datenschutz, insbesondere auf iOS, bewegen und stehen vor immer neuen Herausforderungen und Möglichkeiten in Bezug auf ihre App-Marketing-Bemühungen. Der Einsatz von Technologien zur Verbesserung des Datenschutzes und von Data Clean Rooms wird im Jahr 2023 und darüber hinaus immer wichtiger. Das wird Apps helfen, die in der Lage sind, genaue und umfassende Daten zu nutzen, um schnelle Entscheidungen dahingehend zu treffen, wo, wann und wie sie ihre Budgets optimal investieren, um die wertvollsten Spieler:innen zu gewinnen und zu halten.

Investitionen in Mobile-Gaming-Werbung: Deutschland auf Platz 4

Die USA (12,2 Milliarden US-Dollar) bleiben der größte Markt für Mobile-Gaming-Werbung, gefolgt von Japan, Südkorea, Deutschland und dem Vereinigten Königreich.

Gesamtausgaben Mobile Games für Werbung im Jahr 2022, © Stranieri.com

Menso de Buhr, Partner Development Manager bei AppsFlyer, erklärt:

Menso Buhr von AppsFlyer, © Agentur Frische Fische

Wenn 2021 und das erste Quartal 2022 das Goldene Zeitalter des Gamings war, müssen ab der zweiten Hälfte 2022 Marketers, Entwickler:innen und Studios besondere Herausforderungen überwinden und sich auf effiziente Strategien fokussieren, um loyale, wertvolle Spieler:innen zu gewinnen. Und das wird auch in 2023 so bleiben. Sich verändernde Marketingbudgets in Verbindung mit sinkenden Verbraucherausgaben in einigen Genres bedeuten, dass Unternehmen gezwungen sind, ihren Gewinn über die Steigerung der reinen Userzahl zu stellen. Trotz dieser Hürden bleibt Mobile Gaming ein lukratives Geschäft, das weltweit drei Milliarden Spielerinnen und Spieler begeistert. Marketers werden auch weiterhin erfolgreich sein, wenn sie auf moderne Kampagnen-Messung und Techniken setzen, die eine gute User Experience bieten und dabei die Privatsphäre der Nutzer:innen respektieren, und sie Remarketing- und Owned-Media-Kanäle nutzen, um den Anstieg ihrer Cost Per Installs (CPI) auszugleichen. Darüber hinaus sollten sie tief in das komplexe, aber vielversprechende SKAN 4.0 von Apple eintauchen und mehr in Kampagnen außerhalb der USA investieren, weil Gaming wirklich ein globales Phänomen ist.

Gamer geben weniger Geld für In-App-Käufe aus

Der State of Gaming-Report macht deutlich, dass User am meisten Geld für In-App-Käufe in Rollenspielen und Social Casino Games (ohne Echtgeld) ausgaben. In der zweiten Hälften des Jahres verzeichneten diese Art Käufe jedoch einen signifikanten Rückgang; der Gesamtrückgang beläuft sich auf sieben Prozent im Vergleich zur ersten Jahreshälfte. Der insgesamt rückläufige Konsum im Bereich Mobile Gaming lässt sich vor allem bei Genres mit hohem IAP-Anteil, also etwa bei den eben genannten Rollenspielen und Social Casino Games – erkennen. Match- oder Puzzlespiele, die eher auf Micro Payments angewiesen sind, sind weniger betroffen. In-App-Werbung blieb auch 2022 der stärkste Umsatztreiber für Hyper-Casual-, Match- und Simulationsspiele, obwohl diese in den meisten Genres in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 ebenfalls zurückgingen. Die Wachstumsrate von 48 Prozent bei Android-Casinospielen ist darüber hinaus dreimal höher als im zweitplatzierten Bereich Hyper Casual und fünfmal so hoch wie bei Rätseln und Rollenspielen (RPG). Casinospiele führten das Wachstum auf der schwächelnden iOS-Seite an und erzielten satte 17 Prozent.

Die Kosten pro Installation auf iOS steigen zudem weiter: Der Anstieg des CPI auf iOS vom ersten Quartal 2021 bis zum vierten Quartal 2022 betrug 88 Prozent, was einem Zuwachs von 3,75 US-Dollar pro Installation entspricht, da iOS Apps weiterhin hohe Preise akzeptieren, um Apple-Nutzer:innen zu gewinnen. Im Jahresvergleich ist ein Anstieg von 35 Prozent zu verzeichnen.

Owned Media wird für Marketer im Bereich Mobile Gaming zunehmend wichtiger

Marketer setzen zunehmend Owned Media ein, um mehr aus den Budgets herauszuholen. Zu den Strategien zählen unter anderem Push-Benachrichtigungen, In-App-Nachrichten und Cross Promotions. Dies hat zu einem bedeutsamen Anstieg der Anzahl an Owned Media Conversions geführt – mit einem Wachstum von 16 Prozent auf iOS und 34 Prozent auf Android.

Der AppsFlyer-Report State of Gaming App Marketing aus dem Jahr2023 ist eine anonyme Zusammenfassung proprietärer globaler Daten von 38 Milliarden App-Installationen von 18.600 Apps mit mindestens 10.000 Installationen pro Quartal und 13,9 Milliarden US-Dollar Werbeausgaben, gemessen von Januar 2021 bis Dezember 2022.


Setze auf eine starke Sicherheitskultur in deinem Unternehmen. Unsere Expert:innen bringen dein Know-how in Sachen Sicherheit im Netz auf ein neues Level: beim Digital Bash – Cyber Security by Bitdefender am 23. März.

Digital Bash
– Cyber Security powered by Bitdefender

Digital Bash – Cyber Security powered by Bitdefender

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*