Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Human Resources
Auf diese Dinge sollten HR-Führungskräfte 2022 ihr Augenmerk richten

Auf diese Dinge sollten HR-Führungskräfte 2022 ihr Augenmerk richten

Caroline Immer | 03.01.22

Von mehr Diversität über Mitarbeiter:innenbindung bis zur Schließung von Kompetenzlücken: Wir verraten dir, was 2022 für HR-Verantwortliche wirklich wichtig wird.

Wie für den Großteil der arbeitenden Bevölkerung war 2021 auch für HR-Führungskräfte kein einfaches Jahr. Unsichere Lebens- und Arbeitsbedingungen sowie eine Vielzahl unterschiedlicher Bedürfnisse, auf die es einzugehen galt, stellten die HR-Abteilungen vor neue Herausforderungen. Doch was kommt 2022 auf Verantwortliche des Personalwesens zu? Auf welche Aufgaben und Problemstellungen Führungskräfte dieses Jahr unbedingt ihren Fokus legen sollten, weiß HR-Expertin Apryl Evans. Die wichtigsten Erkenntnisse haben wir dir im Folgenden zusammengefasst.

Eine gesunde Unternehmenskultur fördern

Die Unternehmenskultur bildet den Grundstein eines jeden Betriebs. Wer sich am eigenen Arbeitsplatz nicht wohl fühlt, wird wohl kaum die Motivation dazu aufbringen, das eigene Potenzial voll auszuschöpfen. Und auch in Zeiten von Home Office und Videokonferenzen bleibt die Unternehmenskultur wichtig wie eh und je. HR-Verantwortliche sollten sich daher am besten direkt zu Beginn des Jahres gemeinsam mit den Mitarbeiter:innen überlegen, was an der aktuellen Firmenkultur gut funktioniert, und was vielleicht neu gedacht werden sollte.

Diversität zur Priorität machen

HR-Führungskräfte stehen in der Verantwortung, Diversität, Inklusion und Gerechtigkeit nicht nur als Buzzwords zu verwenden, sondern aktiv zu fördern. Wie eine aktuelle Umfrage zeigt, ist Bewerber:innen Diversity wichtiger denn je – doch Unternehmen fehlt es oftmals an konkreten Maßnahmen. Hier kommt die Personalabteilung ins Spiel, welche Diversität 2022 endlich zur Priorität machen sollte. Gegen Voreingenommenheit beim Einstellungsprozess können zum Beispiel datengesteuerte Prozesse wie Structured Hiring helfen. Darüber hinaus sollte beachtet werden, dass Diskriminierung auf Basis verschiedenster Faktoren möglich ist, zu denen neben Herkunft und Geschlecht etwa auch Alter und Religion gehören.

Den Fokus auf Mitarbeiter:innenbindung legen

Eine hohe Fluktuationsrate ist auf vielen Ebenen ungünstig: Sie kostet Geld, Zeit und belastet Angestellte. Ein Hauptfaktor, auf welchen HR-Führungskräfte im neuen Jahr ihr Augenmerk richten sollten, ist daher die Mitarbeiter:innenbindung. Maßnahmen wie anonymisierte Befragungen können dabei helfen, Probleme frühzeitig zu adressieren und gemeinsam zu lösen.

Kompetenzlücken schließen

Welche Skills braucht dein Unternehmen? Welche Kompetenzen fehlen im Augenblick, und welche könnten mit Blick auf die Zukunft wichtiger werden? Diese Fragen akkurat zu beantworten, ist gar nicht immer so einfach. HR-Verantwortliche sollten sich daher die Zeit nehmen, mit verschiedenen Teams innerhalb des Unternehmens zu sprechen und Kompetenzlücken aufzudecken. In vielen Fällen können fehlende Skills ohne Probleme von bestehenden Mitarbeiter:innen erlernt werden.

Auf Bedürfnisse eingehen

Viele Arbeitnehmer:innen haben heutzutage hohe Ansprüche an ihren Job – und das zurecht. Die Aufgabe von HR-Verantwortlichen ist es dieses Jahr, auf verschiedenste Bedürfnisse einzugehen: So hat eine Mutter von vier Kindern mit hoher Wahrscheinlichkeit andere Anforderungen an ihren Arbeitsplatz als ein junger Uni-Absolvent, der sich in der Arbeitswelt erst noch zurechtfinden muss.

Das neue Jahr steht ganz im Zeichen der Arbeitnehmer:innen – und HR-Führungskräfte können mit diesen Tipps dafür sorgen, dass auf deren individuelle Bedürfnisse gerecht eingegangen wird. Damit steht einem erfolgreichen Start ins neue Jahr – für alle Beteiligten – nichts mehr im Wege.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Melde dich jetzt zu unserem HR-Update an und erhalte regelmäßig spannende Artikel, Interviews und Hintergrundberichte aus dem Bereich Human Resources.