Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Digitalisierung
Update für LinkedIn Learning: Einführung 5 neuer KI-Tools

Update für LinkedIn Learning: Einführung 5 neuer KI-Tools

Marié Detlefsen | 22.12.23

LinkedIn Learning veröffentlicht neue KI-Funktionen für Jobsuchende. Erfahre, wie diese Tools nicht nur den Lernprozess optimieren, sondern auch dabei helfen, die Karriereziele gezielter zu erreichen.

LinkedIn hat sich als Vorreiter:in in der Integration von KI-basierten Werkzeugen etabliert, die Nutzer:innen bei der Optimierung ihrer beruflichen Laufbahn unterstützen. Bereits Mitte des Jahres veröffentlichte das Netzwerk eine innovative KI-Funktion für Jobsuchende, welche automatisiert Nachrichten an einstellende Teams und Personalchef:innen schreibt. Nun setzt LinkedIn seine Welle an neuen KI-Features fort, indem es eine Vielzahl neuer Tools für die LinkedIn Learning App einführt, um individuelles Lernen und berufliches Wachstum zu fördern. Wir haben für dich alle Neuerungen zusammengestellt.

Fünf neue Features für LinkedIn Learning:

1.Maßgeschneidertes Coaching durch KI

Mit einem Fokus auf personalisiertes Lernen bietet die Plattform nun AI-gesteuertes Coaching über LinkedIn Learning an. Diese Funktion ermöglicht es den Nutzer:innen, individuelle Herausforderungen zu schildern oder gezielte Fragen zu stellen. Die KI zieht ihr Wissen dabei aus der umfangreichen Wissensdatenbank von LinkedIn Learning und liefert maßgeschneiderte Ratschläge, Beispiele oder Feedback, das auf die spezifischen Fähigkeiten, den aktuellen Job und die Karriereziele zugeschnitten ist. Wenn du also beispielsweise deine Delegationsfähigkeiten verbessern möchtest, kann das System dir spezifische Tipps geben und dich zu relevanten Kursen leiten, die dir dabei helfen können.

Bild der neuen AI-Coaching Funktion.
Ab sofort bietet die Plattform AI-Coachings an, © LinkedIn

2. Unterstützung beim täglich Lernen

Um das Lernen in den hektischen Arbeitsalltag zu integrieren, hat das Netzwerk kurze, fesselnde Lernvideos in einem personalisierten Feed auf LinkedIn Learning eingeführt. Diese Methode ermöglicht es den Nutzer:innen, Fähigkeiten in kleinen Schritten zu erwerben, begleitet von schnellen Wissensüberprüfungen und Motivationsanreizen. Das bedeutet, dass im eigenen Tempo gelernt werden kann, wann immer es in den persönlichen Zeitplan passt. Zusätzlich wurden schnelle Wissenschecks integriert, um den Lernfortschritt zu überprüfen, sowie Belohnungen, die dazu motivieren, kontinuierlich am Ball zu bleiben.

Mithilfe von kurzen Lernvideos können Nutzer:innen sich neues Wissen aneignen.
Mithilfe von kurzen Lernvideos können Nutzer:innen sich neues Wissen aneignen, © LinkedIn

3. Gezieltes Lernen für den nächsten Job

Eine der herausragenden Neuerungen ist die Unterstützung der Jobsuche durch maßgeschneiderte Lernempfehlungen. LinkedIn empfiehlt nicht nur offene Stellen, sondern auch spezifische Lernkurse und professionelle Zertifikate, die für die angestrebte Stelle relevant sind. Dieser Service ermöglicht es den Nutzer:innen, ihre Fähigkeiten gezielt an den Anforderungen zukünftiger Positionen auszurichten. Tomer Cohen, Chief Product Officer bei LinkedIn, schreibt hierzu:

When you view a job, we recommend specific courses to help you build the required skills. If you have LinkedIn Learning access through your company or as part of a Premium subscription, you can follow the skills for the job, that way we can let you know when we launch new courses for those skills and recommend you content on LinkedIn that better aligns to your career goals.

4. Präsentation der eigenen Fähigkeiten mit professionellen Zertifikaten

Ab sofort wird das Hervorheben von Fähigkeiten mithilfe von professionellen Zertifikaten erleichtert, welche durch die Absolvierung von Kursen auf LinkedIn Learning erlangt werden können. Diese Zertifikate können auf dem eigenen Nutzer:innenprofil präsentiert werden, um die erworbenen Fähigkeiten zu belegen und die eigenen Skills besser zu präsentieren.

5. Weiterentwicklung der Coding-Fähigkeiten durch praxisnahe Übungen

Für technische Fähigkeiten bietet LinkedIn Learning ab jetzt praktische Übungen und Coding-Aufgaben. Diese Initiative zielt darauf ab, Coding-Fähigkeiten durch interaktive und realitätsnahe Übungen zu verbessern. Mit der Einführung von Code Challenges bietet die Plattform jetzt über 30 Kurse in sechs verschiedenen Programmiersprachen an. Diese Kurse sind gleichermaßen für erfahrene Programmierer:innen und Anfänger:innen geeignet und bieten interaktive Coding-Übungen, die in Echtzeit Feedback geben.

Zusammengefasst unterstreichen die neuen KI-Tools das Bestreben von LinkedIn, Lernenden in der Tech-Branche praxisnahe Erfahrungen zu ermöglichen und somit effektiveres Lernen zu fördern. Durch die Kombination von Theorie und praktischer Anwendung trägt das Netzwerk dazu bei, die Fähigkeiten von Programmierer:innen und technisch Interessierten kontinuierlich zu verbessern und bietet die Möglichkeit, eigene Skills besser zu präsentieren und zu belegen.


„LinkedIn wird in Zukunft das wichtigste Business-Netzwerk bleiben“

– Xing hängt hinterher

Bild der App-Anwendung LinkedIn.
© Bastian Riccardi – Unsplash

Kommentare aus der Community

Jean-Marie Bottequin am 29.12.2023 um 12:12 Uhr

KI hat mir schon sehr geholfen, nicht nur gute Texte zu schreiben, sondern intelligente Inhalte zu generieren.

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*

Melde dich jetzt zu unserem HR-Update an und erhalte regelmäßig spannende Artikel, Interviews und Hintergrundberichte aus dem Bereich Human Resources.