Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Büroalltag
Über Gartenzwerge und Kühlschränke: 6 lustige Fragen im Bewerbungsgespräch
© Marcela Rogante - Unsplash

Über Gartenzwerge und Kühlschränke: 6 lustige Fragen im Bewerbungsgespräch

Michelle Winner | 09.06.21

Manche Fragen von Arbeitgeber:innen bringen uns zum Kopfschütteln: Um dich darauf vorzubereiten, haben wir witzige Fragestellungen und (nicht ganz ernstgemeinte) Antworten für dich zusammengefasst.

Die meisten Bewerber:innen sind nervös vor einem Jobinterview und versuchen sich im Vorhinein auf Standardfragen vorzubereiten. Doch unverhofft kommt oft und manchmal stellen Personaler:innen Fragen, die uns mit dem Kopf schütteln lassen. Von den altbekannten 0815-Fragen abzuweichen und kreativer zu werden, ist ja meist wünschenswert. Doch bei manchen Formulierungen wissen wir wirklich nicht, was die Verantwortlichen sich dabei gedacht habe. Doch was Bewerber:innen stutzen lässt, ist für Außenstehende oft unfassbar witzig: Deshalb haben wir für dich ein paar der lustigsten Fragen, die in echten Bewerbungsgesprächen gestellt wurden, zusammengefasst.

1. Was denken Sie über Gartenzwerge?

Gartenzwerge, die Ästhetik deutscher Vorgärten. Wer braucht schon Marmorstatuetten, wenn man einen witziges, bärtiges Männchen haben kann, dass eine Zipfelmütze trägt und seinen nackten Po gen Himmel streckt? Gartenzwerge sind Kult. Doch was haben sie mit Bewerbungen zu tun? Nicht viel, deshalb erscheint diese Frage auch so skurril. Vermutlich sollten die Gartenzwerge als Ice Breaker dienen, also die Stimmung auflockern und ein bisschen was über die Persönlichkeit der Bewerber:innen offenbaren. Ob das mit der Frage wirklich gelingt oder man damit eher Schweißausbrüche und Angst vor einem Kleingärtner:innenkrieg auslöst, ist nicht ganz klar.

2. Wenn Sie ein Baum wären, welcher Art wären Sie und warum?

Wir alle haben sicher schon einmal darüber nachgedacht: Wie wäre es wohl, aus Holz zu bestehen? Eine feste Rinde zum Schutz vor der Witterung zu haben, Äste anstelle von Armen und den lieben langen Tag an ein und derselben Stelle zu verweilen. Das hast du dir noch nie vorgestellt? Seltsam. Dann wäre diese Frage vermutlich dein Verhängnis im nächsten Jobinterview, vor allem wenn du zu zittern beginnst wie Espenlaub. In diesem Fall könntest du aber natürlich auch antworten, dass du eine Zitterpappel wärst. Eingefleischte Marvel-Fans hingegen antworten vermutlich schlagfertig mit: „Ich bin Groot.“

3. Welche Fußballmannschaft unterstützen Sie?

Diese Frage ist nicht sonderlich lustig, aber gemein. Denn viele Menschen reagieren sehr emotional, wenn es um ihren Lieblingssport geht und in einem Bewerbungsgespräch kann die falsche Antwort dich sogar den Job kosten (wenn dein Gegenüber unprofessionell ist). Doch wie soll man hier richtig antworten? In den meisten Regionen gibt es viele verschiedene Fußball-Clubs. Allein in unserer Redaktion in Hamburg reichen sich Fans von Werder Bremen, Sankt Pauli und Hansa Rostock die Hand. Je nach Antwort könnten also direkt Rivalitäten ausgelöst werden. Am besten antwortest du auf diese Frage „diplomatisch“: „Ach, das ist mir egal. Ich hoffe immer, dass beide Mannschaften gewinnen.“

4. Was befindet sich gerade in Ihrem Kühlschrank?

Gerade Jobeinsteiger:innen, die sich vielleicht noch im Studium befinden, tritt bei dieser Frage der Angstschweiß auf die Stirn, wenn sie an das angefangene Gläschen Pesto, die zwei angetrockneten Scheiben Käse und die Masse an Energy Drinks, Bier und anderen alkoholischen Getränken denken. Aber genug der Klischees, diese Frage ist auf seltsame Art und Weise ein Eingriff in das Privatleben. Vielleicht hat dein Gegenüber ein Problem mit dem veganen Lebensstil und möchte herausfinden, ob du diesem angehörst. Natürlich nur um dir den Job dann nicht zu geben, denn wer will schon veganen Geburtstagskuchen in der Büroküche vorfinden. So oder so ist diese Frage wirklich seltsam und vermutlich nicht sonderlich zielführend.

5. Was wäre der Titel ihrer Biographie?

Diese Frage bewirkt vor allem eines: Dass sich Bewerber:innen schmerzhaft ihrer Vergänglichkeit oder ihres Alters bewusst werden. Ein echter Stimmungskiller und dazu noch schwer zu beantworten: Denn wer schreibt seine Biographie heutzutage noch selbst? Dafür gibt es doch Ghostwriter, die sich dann auch einen schönen Titel überlegen können. Dennoch haben wir ein paar Ideen für dich zusammengefasst:

  • Die Leiden des jungen/der jungen [Name]
  • [Name] – Der Tragödie erster Teil
  • [Name] der Weise/die Weise
  • Ein Sommernachtsalbtraum
  • Der Sandmann: Schlaflos durch Netflix
  • Hymnen an die Nacht: Eine Tinder-Tragödie
  • Das Online-Klassenzimmer (besonders geeignet für die Generation Lockdown)

6. Können Sie mir einen Witz erzählen?

Soft Skills sind wichtig und bieten auch häufig einen guten Einblick in die Persönlichkeit von Bewerber:innen. Aber Humor liegt nun wirklich im Auge des Betrachters. Dennoch wollen wir dich natürlich auch auf diese Interviewfrage vorbereiten. Deshalb hier ein paar echte Brüller, die dein Gegenüber definitiv zum wiehern bringen (ganz sicher):

  • Warum kann ein Bagger nicht Schwimmen? Weil er nur einen Arm hat!
  • Was ist ein Kaninchen im Fitnessstudio? Ein Pumpernickel!
  • Was ist groß, grau und kann nicht springen? Ein Parkplatz!
  • Wie nennt man einen Spanier ohne Auto? Carlos!

Zum Schreien komisch, oder? Wenn du dann noch einmal am Ende des Gesprächs deinen Humor – ganz spontan – unter Beweis stellen möchtest, solltest du auf die Abschiedsfloskel „Mach’s gut“ mit „Mach’s besser“ antworten und deinem Gegenüber herzlich zuzwinkern, bevor du erhobenen Hauptes deinen zukünftigen Arbeitsplatz verlässt.

Wie du siehst, kommt es in Bewerbungsgesprächen immer wieder zu lustigen oder absurden Situationen, die ruhig Blut und eine schlagfertige Antwort erfordern. Auch wenn unsere Antwortmöglichkeiten hier vielleicht nicht ganz ernst gemeint sind. Doch wie sieht es bei dir aus? Was war die witzigste oder seltsamste Frage, die dir in einem Jobinterview gestellt wurde? Und wie hast du drauf reagiert? Lass es uns gern in den Kommentaren wissen.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Melde dich jetzt zu unserem HR-Update an und erhalte regelmäßig spannende Artikel, Interviews und Hintergrundberichte aus dem Bereich Human Resources.