Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
E-Commerce
TikTok gibt Partnerschaft mit Shopify bekannt
© Kon Karampelas - Unsplash

TikTok gibt Partnerschaft mit Shopify bekannt

Nadine von Piechowski | 28.10.20

TikTok macht einen weiteren Schritt in Richtung Social Commerce und verkündet, dass Creator künftig den Produktverkauf über Shopify in der App promoten können.

TikTok möchte die App für Creator und Businesses attraktiver machen. Im Klartext bedeutet das, dass mehr Möglichkeiten geschaffen werden, um mithilfe der Social-App Umsätze zu generieren. Daher dürfte es sowohl für Unternehmen als auch für TikToker eine gute Nachricht sein, dass nun eine globale Partnerschaft mit Shopify besteht. Die Kooperation zwischen den beiden Unternehmen ermöglicht es Verkäufern, Ad-Kampagnen, die sie zuvor im Shopify Dashboard erstellt haben, auf TikTok zu schalten. Das bedeutet, dass zwar über die Kurzvideo-App kein direkter Verkauf stattfindet, aber es ist ein weiterer Schritt dahin, Sales über TikTok zu vereinfachen. Schließlich ist der Ausbau des Social Commerce auf der Plattform ein Key-Element des Wachstumsplans der App. Blake Chandlee, Vice President, Global Business Solutions bei TikTok, sagt zu der Partnerschaft:

We are delighted to partner with Shopify and provide a channel for their merchants to reach new audiences and drive sales on TikTok. As social commerce proliferates, retailers are recognizing that TikTok’s creative and highly engaged community sets it apart from other platforms. We’re constantly exploring new and innovative ways to connect brands with our users, and Shopify is the perfect partner to help us grow and expand our commerce capabilities globally.

Einfacher Zugriff auf den TikTok For Business Ads Manager für Shopify Merchants

Die neue Kooperation ermöglicht Shopify-Verkäufern, auf mehr Funktionen des TikTok for Business Ad Managers zugreifen zu können. Unter anderem stehen Merchants nun folgende Features zur Verfügung:

  • One-Klick-Pixel: Verkäufer können ihre TikTok Pixel mit einem Klick in das Shopify Dashboard installieren
  • One-Stop-Shop: Merchants können jetzt innerhalb des Shopify Dashboards TikTok-Kampagnen samt Zielgruppenbestimmung und Perfomance-Analyse erstellen
  • Creative Tools: TikTok gewährt Shopify-Verkäufern über das Dashboard Zugriff auf die Creative Tools der App. So sollen Merchants innerhalb von wenigen Minuten eine überzeugende TikTok-Ad-Kampagne erstellen können
  • Werbekredit: Shopify-Verkäufern wird zu Beginn ein Kredit von bis zu 300 US-Dollar für die ersten Ad-Kampagnen in der Kurzvideo-App gewährt

Die Partnerschaft mit Shopify und das Ausrollen neuer Commerce Features in der Kurzvideo-App könnte dazu führen, dass beispielsweise Product Tags wie bei Instagram auf der Plattform eingeführt werden. Derartige Tests wurden bereits im November 2019 entdeckt.

TikToks Zukunft in den USA bleibt weiterhin ungewiss

TikTok gibt an, dass die neuen Kooperations-Features zunächst in den USA ausgerollt werden. Anfang 2021 sollen auch andere Regionen folgen. Der vorrangige Ausbau des In-App Commerce in den Vereinigten Staaten könnte darauf schließen lassen, dass der Social-Media-Konzern damit rechnet, auch zukünftig weiterhin in den USA verfügbar zu sein. Ob dies der Realität entspricht, ist noch unsicher. Denn der amtierende US-Präsident Donald Trump plant die chinesische Kurzvideo-App zu verbannen, sollte diese nicht an ein ansässiges Unternehmen verkaufen. Nach langem Hin und Her wurde die Entscheidung auf den 4. November 2020 verschoben – einen Tag nach der US-Präsidentschaftswahl. Ob TikTok bis dahin noch weitere Features launcht, um die Social-Commerce-Optionen auf der eigenen Plattform zu erweitern, bleibt ungewiss.

Mit dem ausführlichen Whitepaper von Oxid eSales kannst du ganz einfach cloudbasierte E-Commerce-Projekte für B2B und B2C in nur wenigen Wochen zukunftssicher entwickeln.

Jetzt kostenlos herunterladen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*