Content

Mehr Aufmerksamkeit für dein Content Marketing – Passende Inhalte für deine Video Strategie

Mit guten Videos kannst du eine Menge Aufmerksamkeit erlangen. Nur eignen sich nicht alle Inhalte auch gleichermaßen gut für deine Unternehmensvideos, weshalb sie passend zur Strategie und den Unternehmenszielen ausgewählt werden sollten.

© nito | fotolia.de

© nito | fotolia.de

Videos erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Hauptgrund dafür ist die steigende Anzahl mobiler Geräte, die das Surfen von unterwegs ermöglichen und immer weiter vereinfachen. Mobile User haben in der Regel keine große Geduld, weshalb sie weniger lesen und stattdessen mehr Wert auf visuelle und / oder bewegte Inhalte legen. Daher bietet es sich an, Videos in die Content Strategie einzubinden.

Wie auch bei allen gängigen Inhalten, die du bislang für deine Content Strategie genutzt hast, musst du einige Dinge beachten, um Aufmerksamkeit zu erzeugen. Hast du bereits längerfristig Erfahrungen im Content Marketing machen können, weißt du, worauf es ankommt: Mit einfachen Inhalten erreichst du heute niemanden mehr. Inhalte müssen – abhängig vom Publisher – überraschend, witzig und anders sein, um beim Publikum anzukommen und eine hohe Reichweite zu erzielen. Bei den Massen an Content, der täglich hochgeladen wird, ist es schwierig herauszustechen, weshalb es umso wichtiger ist, sich zu positionieren. Gary Lipkowitz, Chief Content Officer beim Content Marketing Institute, hat aufgezeigt, welche Art von Videos für das Content Marketing eine Überlegung wert sein könnten. Denn neben einer passenden Formatierung, sollten auch die Inhalte stimmen.

Anzeige:

Mehr Aufmerksamkeit durch Videos

Videos eignen sich für das Brand Storytelling auf verschiedenen Kanälen ausgesprochen gut. Die meisten Imagevideos dauern nur wenige Minuten und die Inhalte sind aufgrund der Anschaulichkeit schnell zu erfassen. In den Videos kannst du die Mission, die Geschichte oder die Bedeutung deiner Marke thematisieren und dein Publikum ins Bewegtbild eintauchen lassen. Aber auch personalisierte bewegte Inhalte auf Landing Pages beispielsweise wirken sich durchaus positiv aus: Laut Unbounce treiben personalisierte Videos dort die Conversions um 80 Prozent in die Höhe. Der Kreativität sind nur wenige Grenzen gesetzt.

Beispiel-Content für Landing Pages: Whitepaper Video

Kommt ein User auf eine Landing Page, ist er meistens einem CTA gefolgt und sollte entsprechend personalisierte oder interessante Inhalte zu sehen bekommen. Kennst du deine Zielgruppe, kannst und solltest du sowohl den Text auf der Seite als auch das Video direkt auf dein Publikum zuschneiden. Als Inhalt eignen sich etwa die Key Learnings aus einem deiner Whitepaper, das du auch zusätzlich zur Verfügung stellen kannst.

Mit deinen Videos unterstützt du auch das SEO, denn je nachdem, wo du sie hochlädst, ergeben sich unterschiedliche Möglichkeiten, dein Ranking zu beeinflussen:

  • Entweder lädst du es direkt auf YouTube hoch und versiehst es mit einem Call-To-Action auf deine Landing Page, auf der das Whitepaper zum Download bereitsteht. Diese Variante beschert dir ein gutes Ranking und eine hohe Reichweite für dein Video selbst, da Google der Mutterkonzern von YouTube ist und diese Inhalte entsprechend bevorzugt werden.
  • Lädst du das Video auf deiner eigenen Homepage hoch, kann der Content selbst sowie die Beschreibung deiner Website zu einem besseren Ranking verhelfen. In jedem Fall solltest du beide Varianten ausprobieren, um festzustellen, welche sich für deine Zwecke am ehesten eignet und das größere Publikum erreicht.

Um die Reichweite weiter zu steigern und den Traffic zu erhöhen, kannst du deine Videobeiträge zusätzlich sehr günstig auf sozialen Netzwerken, wie Facebook, bewerben. Mit dem Video, das die Haupterkenntnisse des Whitepapers zusammenfasst, generierst du nicht nur jede Menge Views, sondern auch Leads, wenn das Paper richtig angeteasert und dem Publikum eine tiefergehende Lektüre schmackhaft gemacht wird.

Lehrreiche Inhalte

Dass lehrreiche Inhalte ihren Platz im Content Marketing haben, ist unbestritten. Diese Inhalte in Videos zu verpacken, kommt auch dem Nutzer entgegen: Anstatt aktiv etwas tun zu müssen (lesen), kann er den gleichen Content ebenso gut in einem Video ansehen und sich dabei zurücklehnen. Nutzt du E-Mail Marketing, bietet es sich ebenfalls an, Videos zu integrieren: Eine Untersuchung von Brainshark hat aufgezeigt, dass Videos in E-Mails eine 20 Prozent höhere Öffnungsrate sowie CTR erreichen können. Auf dem Blog veröffentlicht, können die lehrreichen Videos für jeden anschaubar, wieder als Teaser, etwa neben thematisch verwandtem Gated Content platziert werden, zu dem man nur über eine Anmeldung oder Bezahlung kommt.

Der feine Unterschied

Deine Marke ist etabliert, die Produkte und der Ruf gleichermaßen gut. Deine Konkurrenz ist ähnlich aufgestellt und ihr unterscheidet euch kaum voneinander. Konsumenten vergleichen dein Produkt mit dem eines Mitbewerbers – warum entscheiden sie sich für dich? Weil du der Konkurrenz einen Schritt voraus bist und über hochwertige, persönliche Videos verfügst, die Produkte vorstellen, den Usern Insights geben, authentisch sind oder ihn einfach unterhalten und auf diese Weise davon überzeugen, bei dir, und nicht bei der Konkurrenz, am besten aufgehoben zu sein. Qualitativ hochwertige Promotion Videos können wahre Umsatztreiber sein.

Wenn einer weiß, wie man Produkte vermarktet und seine Zielgruppe nicht nur anspricht, sondern mitreißt, dann ist das GoPro.

Der Filter-Blocker

Menschen neigen dazu, Texte auf interessante Inhalte hin zu überfliegen und auf diese Weise zu sondieren. Damit lässt du sie allein und hast keine Kontrolle über die Zeit des Verweilens und den tatsächlichen Konsum. Angenommen, du stellst deine (für dein Publikum interessanten) Unternehmensnews nicht nur als Pressemitteilung, sondern gleichzeitig auch als Video zur Verfügung, können die User den Content nicht sondieren und sind quasi gezwungen, ihn von vorne bis hinten anzusehen.

Natürlich sollen die beschriebenen Beispiele nur Ideen sein. Wichtig ist es in erster Linie Content zu erstellen, der deiner Strategie entspricht und User anzieht. Dies gelingt dir am besten mit Inhalten, die ihm einen Mehrwert liefern – sei es Unterhaltung oder Wissen.

Arbeitest du in deiner Content Strategie auch mit Videos? Wie sind deine Erfahrungen – welche Inhalte sind am beliebtesten?

Quelle: Content Marketing Institute

Über Tina Bauer

Tina Bauer

Studierte Sozialwissenschaftlerin mit Hang zu Online und Marketing. Seit Ende 2014 als Redakteurin & Content Managerin bei OnlineMarketing.de.

Ein Gedanke zu „Mehr Aufmerksamkeit für dein Content Marketing – Passende Inhalte für deine Video Strategie

  1. Karsten Socher

    Ich habe bisher hin und wieder Bildschirmaufzeichnungen als Video veröffentlicht um Arbeitsschritte zu zeigen. Dafür habe ich gerne von Apple das mitgelieferte Podcast-Capture verwendet. Gibt es leider nicht mehr. Habt ihr Ideen für Alternativen?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *