Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Twitter führt endlich einen Bookmark Button ein

Twitter führt endlich einen Bookmark Button ein

Caroline Immer | 09.01.23

Twitter User können Tweets bald deutlich unkomplizierter als bisher zu ihren Lesezeichen hinzufügen. Laut Twitter-Chef Elon Musk sollen Nutzer:innen außerdem bereits ab dieser Woche zwischen verschiedenen Ansichten per Swipe wechseln können.

Um einen Tweet mit einem Lesezeichen zu markieren, müssen Twitter-Nutzer:innen aktuell zunächst auf den Teilen-Button unter dem jeweiligen Tweet tippen. Dort wird ihnen dann – neben den Optionen, den Link zum Tweet zu speichern oder diesen per Direktnachricht oder in einer anderen App zu teilen – auch die Möglichkeit angezeigt, den Tweet zu ihren Lesezeichen hinzuzufügen. In Zukunft könnte dieser Prozess deutlich simpler ablaufen. Wie die Twitter-Designerin Andrea Conway auf der Plattform teilt, können User Tweets bald über einen Bookmark Button direkt abspeichern:


Der Rollout ist für die kommende Woche geplant

Auch Twitter CEO Elon Musk kündigte das Feature bereits auf der Plattform an. Darüber hinaus ließ der Chief Twit seine Follower wissen, dass eine neue Navigationsfunktion noch diese Woche kommen sollen. Bereits Ende Dezember 2022 verkündete Musk, dass User bald per Swipe zwischen der Home Timeline, der chronologischen Ansicht, sowie trend- und themenbasierten Ansichten wechseln können. Der Bookmark Button, von Musk auch als Silent Like betitelt, soll eine Woche später eingeführt werden.


Auch, wenn die Nutzer:innen teils länger als angekündigt auf Funktionen und Updates warten müssen: Trotz oder gerade aufgrund von Musks Übernahme der Plattform und den damit einhergehenden Veränderungen sind viele User weiterhin auf Twitter aktiv. Die Konkurrenz-Plattform Mastodon – deren Twitter Account mittlerweile gesperrt wurde – konnte sich zunächst über starke Download-Zahlen freuen. Mittlerweile ist der Hype um die Plattform abgeschwächt. Wie The Guardian mit Bezugnahme auf von Mastodon selbst veröffentlichte Daten berichtet, sind Anfang Januar nur noch 1,8 Millionen User wöchentlich in der App aktiv. Anfang Dezember waren es noch 2,5 Millionen, die Aktivität auf Mastodon ist also um mehr als 30 Prozent zurückgegangen. Wer sich dennoch auf der Plattform registrieren möchte, kann hier nachlesen, wie der Einstieg gelingt.

Digital Bash EXTREME – B2B Verkaufspsychologie

Effektives Marketing wird immer schwieriger? Muss es aber nicht! Sichere dir am 18.01. die entscheidenden Kniffe für deine erfolgreichen Next Level B2B Kampagnen 2023.

Ticket sichern

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*