Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Nach Google und Facebook: Wird auch Apples WWDC abgesagt?
© Arnel Hasanovic - Unsplash

Nach Google und Facebook: Wird auch Apples WWDC abgesagt?

Aniko Milz | 11.03.20

Viele Veranstalter sagen ihre Events aufgrund einer erhöhten Infektionsgefahr von Corona ab. Auch Apples WWDC steht auf der Kippe.

Mehr und mehr Konferenzen und Messen sagen ihren Teilnehmern ab, verschieben das Event oder verlegen es in einen digitalen Raum. Zuletzt wurde Googles Entwicklerkonferenz I/O abgesagt. Auch die F8 von Facebook und das Adobe Summit in Las Vegas wurden wegen Corona gecancelt. Jetzt scheint es, als würde auch Apple den Teilnehmenden der Worldwide Developer Conference dieses Jahr absagen.

Das Santa Clara County spricht ein Verbot gegen Großveranstaltungen aus

Die WWDC, die traditionell im Juni stattfindet, ist zwar von offizieller Seite noch nicht abgesagt, aber die Regionalverwaltung des Santa Clara County, in deren Bezirk die Konferenz stattfindet, rät von Großveranstaltungen entschieden ab. Für die nächsten drei Wochen wurde sogar ein ausdrückliches Verbot ausgesprochen, das ab heute in Kraft tritt.

This is a critical moment in the growing outbreak of COVID-19 in Santa Clara County. The strong measures we are taking today are designed to slow the spread of disease,

rechtfertigt Dr. Sara Cody, Health Officer in Santa Clara County, das drastische Vorgehen. Da für die genannten großen Konferenzen Menschen aus aller Welt zusammenkommen, sei das Risiko für Infektionen in Anbetracht der Lage sehr hoch. Hygienische Vorkehrungen in der Größenordnung wären auch kaum einzuhalten. Sowohl Facebook als auch Adobe vertrösten jedoch auf digitale Möglichkeiten, Streams oder Online Events beizuwohnen. Auch für die WWDC von Apple wäre dies eine denkbare Lösung. Vorträge könnten im Steve Jobs Theater aufgenommen und ausgestrahlt werden.

Großveranstaltungen im Raum der WWDC für die nächsten Wochen verboten