Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Endlich: Instagram lässt User Lesebestätigungen per Default ausschalten

Endlich: Instagram lässt User Lesebestätigungen per Default ausschalten

Caroline Immer | 13.02.24

Bislang konnten User die Lesebestätigungen in den Instagram DMs nur einzeln ausschalten. Nun ist es endlich möglich, die Read Receipts standardmäßig für alle Chats zu deaktivieren.

Der Feed ist längst nicht mehr der wichtigste Ort auf Instagram. Dies bestätigte Plattformchef Adam Mosseri vergangenes Jahr in einem Interview. Stattdessen verbringen viele User ihre Zeit im Reels Tab – und zudem in den Stories und DMs. Um diese Formate für die User noch attraktiver zu machen, testet Instagram regelmäßig neue Funktionen, wie etwa eine Transkriptionsfunktion für Sprachnachrichten oder die Möglichkeit zum vertikalen Swipen in den Stories. Nun hat die Plattform ein Feature gelauncht, auf das viele User gewartet haben: Endlich ist es möglich, die Lesebestätigungen für alle DMs standardmäßig auszuschalten.

Beitrag von @saadhjawwadh
Auf Threads ansehen

Bislang war es den Nutzer:innen nur möglich, die Read Receipts für einzelne Chats auszuschalten. Nun ist eine Deaktivierung für alle Nachrichten per Default möglich. Du kannst die neue Option finden, indem du über die Einstellungen zu Nachrichten und Story-Antworten navigierst – hier sollte unter Lesebestätigungen anzeigen die Möglichkeit gegeben sein, diese je nach Bedarf an- und auszuschalten. Bereits im Dezember 2023 konnten erste User in der EU die neue Funktion nutzen; nun wurde das Feature umfassend ausgerollt.

Nicht nur Stories und DMs, sondern auch Notes werden von Instagram mehr und mehr in den Fokus gerückt. So startete die Plattform kürzlich einen Test des Features Notes Prompts, mit welchem User andere Nutzer:innen mit Ideen oder Fragen dazu anregen können, ihre eigenen Gedanken in Notes zu teilen.



Zum Mitmachen inspiriert:
Instagram launcht Notes Prompts

© Samsung UK – Unsplash

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*