Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Wie Google und Apple: Amazon bietet App-Entwickler:innen mehr Umsatz

Wie Google und Apple: Amazon bietet App-Entwickler:innen mehr Umsatz

Niklas Lewanczik | 17.06.21

Mit dem Amazon Appstore Small Business Accelerator Program sollen Entwickler:innen letztlich 90 Prozent der Umsätze erhalten. Doch es gibt einen Twist.

Für App-Entwickler:innen, die in einem Geschäftsjahr weniger als eine Million US-Dollar Umsatz machen, gibt es in Amazons App Store nun die Aussicht auf einen größeren Umsatzanteil. Damit folgt Amazon den großen App Stores von Apple und Google. Seit 2021 müssen App-Betreiber:innen mit weniger als einer Million US-Dollar Jahresumsatz bei Apples App Store nur noch 15 statt 30 Prozent Provision zahlen. Ab Juli 2021 gilt das auch bei Googles Play Store für Entwickler:innen und die erste Million US-Dollar pro Geschäftsjahr.

Neues Programm von Amazon sorgt ab Q4 2021 für mehr Umsatzmöglichkeiten

Das neue Amazon Appstore Small Business Accelerator Program soll im vierten Quartal 2021 in Kraft treten. Dabei können die Entwickler:innen auf mehr Umsatz über ihre Apps hoffen, weil Amazon die eigene Provision im App Store verringern möchte. Allerdings ist das System etwas komplizierter als bei Apple oder Google. Grundsätzlich gilt ab Q4, dass Amazon 20 Prozent Provision einstreicht. Allerdings bietet das Unternehmen allen qualifizierten Enwickler:innen – also denen, die nicht über die Eine-Million-US-Dollar-Grenze kommen – sogenannte „AWS promotional credits“ an (die für zwölf Monate gültig sind). Diese sollen den Gegenwert von zehn Prozent der Umsätze haben, sodass die Entwickler:innen effektiv 90 Prozent der Umsätze erhalten – sofern sie denn auf AWS als Cloud Service setzen.

Mit diesem Schachzug ermöglicht Amazon also nur den App-Anbieter:innen bessere Konditionen, die auch AWS-Kund:innen sind. Damit macht das Unternehmen aber zugleich die Nutzung von AWS für Entwickler:innen aus finanzieller Sicht attraktiver. Zudem nutzen nach Angaben von Amazon 94 Prozent der Entwickler:innen einen Cloud Service im Prozess der Erstellung von Apps.

Als weiteres Highlight möchte das Unternehmen kleinere Entwickler:innen im eigenen App Store künftig besonders hervorheben und einen eigenen Bereich dafür schaffen. Auf Amazons App Store Blog heißt es abschließend:

We believe these investments in our global developer community will generate more innovation within Amazon Appstore and increase the selection of apps for our customers. The Small Business Accelerator Program is one of many projects we are undertaking to grow and support the developer community across Amazon so that developers of all sizes can continue to build for our Appstore and for our customers. We’ll have more implementation details to announce later this year.

Alle weiteren Informationen sind ebenfalls auf diesem Blog zu finden.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*