Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Technologie
Android: Mit sehr alten Geräten kommst du bald nicht mehr in dein Google-Konto
Daniel Romero - Unsplash

Android: Mit sehr alten Geräten kommst du bald nicht mehr in dein Google-Konto

Niklas Lewanczik | 02.08.21

Wer noch mit einem Android-Gerät hantiert, das die Version 2.3.7, oder gar eine ältere, nutzt, kann schon bald nicht mehr auf Dienste wie YouTube, Maps und Gmail im eigenen Konto zugreifen.

Nutzen überhaupt noch Menschen Android-Geräte mit der Version 2.3.7 („Gingerbread“) oder älter? Vermutlich werden kaum noch User diese Version auf ihrem Gerät haben, da sie bereits 2010 veröffentlicht wurde und demnach seit Jahren keine Sicherheits-Upates mehr erhält. Allerdings erklärte Google bei der I/O 2021 im Frühjahr, dass es weltweit über drei Milliarden Android-Geräte gibt. Während Android 12 in den Startlöchern steht, wird in einem Hilfedokument bei Google darauf hingewiesen, dass ab dem Herbst kein Log-in mehr bei Google-Konten über Geräte mit der der 2.3.7-Version möglich sein wird. Wer also doch noch ein so altes Gerät nutzt, sollte sich umstellen.

Deadline im September: Sehr alte Android-Geräte ermöglichen keinen Google Log-in mehr

Ab dem 27. September wird es mit einem Gerät mit Android 2.3.7 oder einer noch älteren Version also schwierig, Google-Dienste umfassend zu nutzen. Zwar soll laut Google noch eine eingeschränkte Nutzung einiger Dienste möglich sein, wenn User im Browser bei Google eingeloggt sind. Doch im Hilfedokument heißt es konkret:

As part of our ongoing efforts to keep our users safe, Google will no longer allow sign-in on Android devices that run Android 2.3.7 or lower starting September 27, 2021. If you sign into your device after September 27, you may get username or password errors when you try to use Google products and services like Gmail, YouTube, and Maps. 

Wer die Möglichkeit hat, auf eine neuere Version, also mindestens Android 3.0, upzudaten, wird dazu aufgerufen. Wenn du selbst einmal prüfen möchtest, welche Version du nutzt und welche Updates du aktuell durchgeführt hast, kannst du das in deinen Smartphone-Einstellungen tun. Tippe einfach auf Einstellungen >System > Erweitert > Systemupdate und du kannst auch aktuelle Updates sofort herunterladen oder durchführen. Für alle User eignet es sich, regelmäßig Checks des Betriebssystems durchzuführen, um die bestmögliche Leistung zu ermöglichen. Das sorgt auch für den reibungsloseren Einsatz von Diensten wie YouTube, Gmail, Maps und Co.

Erfahre in diesem kostenlosen Whitepaper, wie du dich optimal auf das Google Page Experience Update vorbereitest: Infos, Erklärungen und To-Do-Liste inklusive! Jetzt herunterladen!

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*