Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Neues Feature: Du kannst jetzt YouTube-Videos in Shorts umwandeln
© YouTube, Szabó Viktor via Canva

Neues Feature: Du kannst jetzt YouTube-Videos in Shorts umwandeln

Caroline Immer | 29.07.22

YouTube hat eine praktische neue Funktion angekündigt: Creator können künftig bis zu 60 Sekunden eines regulären Videos in ein Short umwandeln.

Nicht nur Reels (auf Instagram und auch auf Facebook) sind schon längst zur ernstzunehmenden Konkurrenz für TikTok avanciert. Auch YouTube Shorts können immer mehr User in ihren Bann ziehen. Mittlerweile hat das Kurzvideoformat von Googles Videoplattform ganze 1,5 Milliarden monatlich aktive User und generiert über 30 Milliarden tägliche Aufrufe. Creator und Brands sind demnach gut beraten, das Format nicht zu vernachlässigen. Nun hat YouTube ein erfreuliches Update angekündigt: Reguläre Videos können künftig in Shorts umgewandelt werden.

Bis zu 60 Sekunden Content zum Kurzvideo umfunktionieren

Mit der neuen Option „Edit into a Short“ können Creator einen Teil ihres Videos auswählen und zuschneiden, und die Sektion anschließend in ein Short umwandeln. Creatorn stehen hierbei dieselben Bearbeitungs-Tools wie sonst auch zur Verfügung, darunter Text, Timeline Editor und Filter. Bis zu 60 Sekunden Content kann mit der neuen Funktion zum Short umgewandelt werden. Wenn der ausgewählte Teil des Videos kürzer als 60 Sekunden ist, können Creator bei Bedarf weitere Videos aus ihrer Galerie hinzufügen.

Mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht, © YouTube

Feature ist nur für Original Creator verfügbar

Die hiermit kreierten Shorts werden, so YouTube, einen Link zum Originalvideo enthalten, sodass sich User dieses im Anschluss ebenfalls ansehen können. Darüber hinaus betont die Plattform, dass das Feature lediglich für die Original Creator des entsprechenden Videos verfügbar ist – andere User können aus fremdem Content also keine Shorts erstellen.

Für Creator, die sowohl auf lange Videos als auch Short Form Content setzen, stellt das Update eine deutliche Erleichterung dar. Wer ein und dasselbe Thema in einem regulären Video sowie einem Short aufgreifen will, muss nicht mehr zwangsläufig zwei verschiedene Videos aufnehmen.

Die Ergebnisse dieser Umfrage zeigen dir, welchen Stellenwert Social-Media-Analysen für dich als Marketer:in haben sollten und wo du künftig anknüpfen kannst, um besser messen zu können!

Jetzt kostenlos herunterladen

Kommentare aus der Community

Chris Boenig am 01.08.2022 um 13:07 Uhr

Finde ich praktisch, da Shorts meist mehr Aufrufe bekommen und es eine Zeit lang ein Bug gab, dass Shorts die man posten wollte normale Videos wurden. Es ist natürlich auch genial, um die wichtigsten Stellen aus langen Videos für Shorts einfach wiederverwenden zu können. Easy Content, easy Aufrufe.

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*