Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Social Media Marketing: In 4 Schritten zur erfolgreichen Paid-Kampagne
© William Iven< - Unsplash

Social Media Marketing: In 4 Schritten zur erfolgreichen Paid-Kampagne

Nadine von Piechowski | 30.11.20

Social Media hat 2020 durch die Coronapandemie enorm an Bedeutung gewonnen. Mit diesen vier Tipps kannst du deine Reichweite und den Impact deiner Kampagne in den sozialen Netzwerken merklich steigern.

Die Festtage stehen vor der Tür. Für Unternehmen können Weihnachten, Silvester und Co. eine erhebliche Umsatzsteigerung bedeuten. Um die Brand Awareness sowie den E-Commerce auf der eigenen Seite in den kommenden Wochen anzukurbeln, nutzen viele Advertiser eine Paid-Kampagne auf Social Media. Doch wie wird diese zum Erfolg?

Planung, Brand Message und Design: So holst du das Beste aus deiner bezahlten Social-Media-Kampagne heraus

Die Branchenkenner der Experten-Website SocialMediaToday haben für alle Advertiser eine Infografik mit vier hilfreichen Tipps zur Planung eines bezahlten Social-Media-Auftritts erstellt. Dabei geht es nicht nur darum, wie du die Ads in den sozialen Netzwerken optimal positionierst und die Zielgruppe bestimmst. Sondern auch darum, wie du deine Ziele richtig planst und dich mit deiner Brand Message von der Konkurrenz abhebst. Dabei ist die Infografik optisch ansprechend aufbereitet und beinhaltet praktische Checklisten für deine bezahlte Social-Media-Kampagne.

Vier Tipps für eine erfolgreiche Paid-Kampagne auf Social Media

Schau dir gleich die vier Steps der Branchenkenner an, mit denen du deine Social-Media-Strategie optimieren kannst. Die Infografik findest du auch hier.

Mit diesen vier Tipps wird deine Paid Social Media Kampagne zum Erfolg. Quelle: SocialMediaToday
Mit dem Klick auf das Bild gelangst du zur größeren Ansicht, © SocialMediaToday.com

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*