Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Kommt bald der Dislike Button auf TikTok?

Kommt bald der Dislike Button auf TikTok?

Larissa Ceccio | 14.04.22

TikTok User könnten bald Kommentare disliken, um beispielsweise Spam zu identifizieren. Das "Gefällt mir nicht" soll jedoch nicht öffentlich sichtbar sein.

Die Social-Media-Plattform TikTok bestätigte gegenüber TechCrunch, dass Nutzer:innen zukünftig möglicherweise Kommentare identifizieren können, die sie für uninteressant oder unangemessen halten – per Dislike Button. Das Feature wird bereits in ausgewählten Regionen getestet.

Der Dislike wird jedoch nicht öffentlich angezeigt und auch Urheber:innen werden nicht darüber benachrichtigt, dass ihr Kommentar mit „Gefällt mir nicht“ bewertet wurde. User können ebenfalls nicht erkennen, wie oft beispielsweise ein Kommentar abgelehnt wurde. TikTok erklärt, dass das Feature User dabei unterstützen soll, Inhalte zu markieren, die möglicherweise Spam sind oder im Kontext des Videos keinen Sinn ergeben. Der Dislike Button soll jedoch nicht zum Melden von Kommentaren dienen und den Standardprozess zum Mitteilen von Belästigung, Hassrede oder Mobbing ablösen. Weiter erklärt TikTok in einem Blogbeitrag:

Wir haben damit begonnen, einen Weg zu testen, mit dem Einzelpersonen Kommentare identifizieren können, die sie für irrelevant oder unangemessen halten. Dieses Community-Feedback wird die Reihe von Faktoren ergänzen, die wir bereits verwenden, um den Kommentarbereich durchweg relevant und ein Ort für echtes Engagement zu halten.

Der Social-Media-Experte Matt Navarra hat den Dislike Button bereits Anfang des Jahres im Code der App entdeckt, was darauf schließen lässt, dass TikTok seit mindestens ein paar Monaten an der Entwicklung arbeitet:

Das Unternehmen lehnt es bisher ab, Details über die Benutzeroberfläche des Dislike Buttons zu teilen.

Prüfungsmöglichkeiten von Kommentaren auf TikTok

Neben dem privaten Dislike Button plant TikTok auch mit einer Erinnerungsfunktion zu experimentieren, die User zu den Kommentarfilter- sowie Massensperr- und Löschoptionen führen können. Diese würden Usern angezeigt werden, deren Videos viele negative Kommentare erhalten. Im Fall, dass die Bytedance-Plattform dieses Feature einführt, würde dieses den bestehenden Creator Tools, zum Beispiel dem, alle Kommentare für die manuelle Prüfung zu filtern, beigefügt werden.

User haben schon jetzt die Möglichkeit, selbst zu entscheiden, wer eigene Videos kommentieren darf, zum Beispiel nur Accounts, denen sie folgen oder auch niemand.

Sind Dislike Buttons sinnvoll?

TikToks Dislike Button ist nicht neu, auch Plattformen wie beispielsweise YouTube und Reddit bieten Usern die Möglichkeit, Kommentare mit „Gefällt mir nicht“ zu markieren. Bei YouTube ist die Anzahl des Dislikes inzwischen ausschließlich von den Urheber:innen des Videos einzusehen, bei Reddit wiederum kann die Anzahl von Downvotes öffentlich eingesehen werden. Auch Twitter hat einen privaten Dislike Button für Antworten auf Tweets getestet. Facebook hatte einen Dislike Button, entschied sich aber dafür, diesen zu entfernen.

Dislike Buttons können gegen einzelne Nutzer:innen missbraucht werden. Das führt nicht nur auf individueller Ebene zu emotionalen Unsicherheiten, sondern kann auch die Content-Verbreitung auf den Plattformen stark limitieren und somit den Erfolg schmälern. Daher ist es sinnvoll, dass Social-Media-Unternehmen genau prüfen, wie und wofür Downvote-Funktionen eingesetzt werden sollen – so, wie es auch TikTok derzeit vormacht.

E-Book: Business auf Instagram – So machst du dein Unternehmen auf Instagram erfolgreich

Du möchtest einen Instagram Account für dein Unternehmen einrichten oder deinen bestehenden Account bekannter machen? In unserem E-Book gehen wir die wichtigsten Schritte für die Erstellung eines Accounts und den Community-Aufbau durch. Außerdem teilen wir wertvolle Tipps rund um Hashtags, Reels und Rechtsfallen.

Jetzt E-Book sichern!

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*