Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Influencer Marketing: Hohe Akzeptanz für Werbe-Postings
© Marc Schäfer - Unsplash

Influencer Marketing: Hohe Akzeptanz für Werbe-Postings

Nadine von Piechowski | 23.01.20

In einer offiziellen Datenanalyse präsentiert die Agentur Intermate die bisherige Entwicklung des Influencer Marketings - von dessen Anfängen bis heute.

2010 startete Instagram am Markt und wächst seitdem stetig. Nicht nur private Nutzer posten ihre Fotos auf der Plattform, auch Unternehmen haben Instagram und andere Social-Media-Plattformen als Marketing-Kanäle für sich entdeckt. Im Zuge dessen wurden Influencer zu den wichtigsten Werbebotschaftern. Influencer Marketing – ein Konzept mit Erfolg, wie eine kürzlich veröffentlichte Studie zeigt. Denn jeder fünfte Konsument in Deutschland kauft auf Empfehlung von Influencern. Die deutsche Agentur Intermate gibt mit exklusiven Zahlen zu Reichweiten, Engagement Rates und Nutzerverhalten Einblicke in die Entwicklung des Konzepts in den vergangenen Jahren. Für den Rückblick wurde auf Zahlen von über 20.000 Influencer-Profilen zurückgegriffen. Dank einer direkten Schnittstelle zu Instagram konnten ebenfalls wichtige Einsichten in Echtzeit in den Report integriert werden.

Instagram: Kleine und mittlere Accounts haben eine höhere Engagement Rate

Entwicklung der Engagement Rates in den vergangenen Jahren, © Intermate

Instagram hat mehr als eine Milliarde User weltweit. 20 Millionen davon leben in Deutschland. Instagram ist somit die wichtigste Plattfom für Marketing-Strategen. Die Einführung der Instagram Stories und IGTV machte den Social-Media-Kanal zusätzlich zu einer der wichtigsten Video-Plattformen. Für Marketeers sind das erfreuliche Nachrichten. Sie erreichen mit einer Influencer-Kampgane nicht nur eine große Zielgruppe, sondern können sich einer hohen Engagement Rate und eines sehr positiven Sentiments sicher sein. Die Datenanalysen zeigen dabei, dass sich die Zusammenarbeit mit Micro-Influencern besonders lohnt. Hier ist das Engagement der Follower nach wie vor stabil und stark. Größere Accounts mit einer Followerschaft von mehr als 500.000 Usern büßen dagegen Reaktionen ein. Mid-Tier Influencer werden also immer wichtiger.

Hohe Akzeptanz für Werbe-Postings

Entwicklung der Engagement Rates zu Werbe- und Privat-Postings in den vergangenen Jahren, ©Intermate

2018 sorgte eine regelrechte Abmahnwelle der Werbeaufsichten für Angst unter Influencern und Marketingabteilungen. Subtile Produktplazierungen kosteten viele Influencer nicht nur ihre Follower, sondern auch ihre Glaubwürdigkeit. Überraschenderweise zeigen die Zahlen von Intermate das Gegenteil: Die durchschnittliche Engagement Rate von gekennzeichneten Werbe-Postings (3,4 Prozent) und privaten Postings (3,9 Prozent) ist auf einem Level. In der Instagram Community herrscht eine große Akzeptanz für Werbe-Postings, wenn diese als solche gekennzeichnete sind.

Influencer Marketing: Grenzen zu Testemonials verschwimmen

Drei zukünftige Trends, © Intermate

Die Gagen der Influencer werden immer höher und auch außerhalb von Instagram und Co. werden sie zu Werbebotschaftern. Mittlerweile gibt es sogar Out-of-Home-Kampagnen mit Social-Media-Stars wie Bianca Claßen (BibisBeautyPalace). Top-Influencer werden so zum Gesicht ganzer Werbeoffensiven und die Grenzen zwischen Influencern und Testimonials verschwimmen immer mehr. Während 2018 noch circa 554 Millionen Euro für Influencer Marketing Kampagnen ausgegeben wurden, waren es im letzten Jahr schon circa 779 Millionen Euro. Philip Papendieck, Gründer und CEO von Intermate, vermutet, dass 2020 Social Commerce mit Live Shopping immer wichtiger wird. Zu der Entwicklung der Branche sagt er:

Die Branche entwickelt sich ständig weiter und damit auch die Aufgaben der Agenturen, die neben der kreativen Leistung auch datengestützt arbeiten müssen, um auch Unternehmen mit kompromisslosen KPIs von der Wirksamkeit zu überzeugen.

Michael am 27.01.2020 um 23:30 Uhr

Hallo Nadine,

spannende Zahlen und wir konnten im vergangenen Jahr ähnliches Beobachten. Der Markt wird weiter wachsen, gleichzeitig sind aber auch die Unternehmen besser aufgeklärt und wählen Ihre Werbebotschafter entsprechenden besser aus. Die breitere Streuung und die Invests in mehrere Mikroinfluencer anstatt zwei bis drei größere Profile hat bei uns ebenfalls zugenommen wie auch die Anfragen von kleinen und mittelständischen Unternehmen die bereit sind in Kampagnen zu investieren.

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*