Die etwas andere Posting-Strategie der Kolumbianischen Nationalmannschaft | OnlineMarketing.de
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.

Zurück zum Artikel: Fußball WM 2014: Der Social Media Check – wer wird Facebook-Weltmeister?

Die etwas andere Posting-Strategie der Kolumbianischen Nationalmannschaft

Heiko Sellin | 05.05.14
1 2 ... 4 5 6 7 8 9 10

Auf der Facebook-Seite des Kolumbianischen Fußballverbandes spielt nicht nur die eigene Nationalmannschaft oder die Liga eine Rolle: Die Social-Media-Beauftragten des Verbandes informieren munter über das weltweite Fußball-Geschehen und das mit großem Erfolg: Die Seite schafft es mit knapp zwei Millionen Fans gerade noch so unter die Top-Five unserer Facebook-Weltmeisterschaft.

Die beiden größten Erfolge der Kolumbianischen Nationalelf waren das Erreichen des Achtelfinales der WM 1990 und der Titelgewinn der Südamerikameisterschaft 2001. Vielleicht ergreifen die Verantwortlichen gerade aufgrund des Mangels an Erfolgen zu solchen Mitteln und berichten beispielsweise von der Vergabe des Goldenen Balls an Christiano Ronaldo oder jetzt ganz aktuell von dem Abschied des Mittelstürmers von Borussia Dortmund Robert Lewandowski.

Unbenannt

Außerdem werden die prominentesten kolumbianischen Akteure wie Adrian Ramos (ist gerade von Hertha BSC Berlin zu Borussia Dortmund gewechselt) oder Juan Guillermo Cuadrado Bello (spielt bei Udinese Calcio in der Serie A) sowie die beiden AS Monaco Stars Garcia Falcoa und James Rodriguez in den Vordergrund gerückt - wahrscheinlich auch wegen dem zuletzt ausbleibenden Mannschaftserfolg:

Unbenannt
1 2 ... 4 5 6 7 8 9 10

Zurück zum Artikel: Fußball WM 2014: Der Social Media Check – wer wird Facebook-Weltmeister?