Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Social Media Marketing
Clubhouse leakt versehentlich eigenes Messaging Feature

Clubhouse leakt versehentlich eigenes Messaging Feature

Nadine von Piechowski | 22.06.21

So sollte das wahrscheinlich nicht ablaufen: Clubhouse gab unfreiwillig einen Einblick in das geplante DM (Direct Messages) Feature in der Audio-App.

Rückt Clubhouse in naher Zukunft von dem Audio-Only-Konzept ab? Möglich wäre es. Denn die Trend-App gab einer Reihe von Nutzer:innen Zugriff auf ein neues Messaging Feature, das sich gerade im Test befindet – versehentlich. Backchannel soll die DM-Funktion bei Clubhouse heißen. Sie bietet den Usern wie bei anderen Social Apps die Möglichkeit, sich gegenseitig Nachrichten zu schreiben. Am vergangen Freitag kursierten auf Twitter diverse Screenshots des neuen Messaging Features, das die Audio-Plattform kurze Zeit später wieder aus der App verschwinden ließ.


Das DM Feature wurde nicht in den Release Notes zur neuen App-Version erwähnt. Und auch auf Nachfrage hält sich Clubhouse bezüglich des offensichtlich versehentlichen Feature-Test bedeckt. In der wöchentlichen Town Hall Session erklärten die beiden Clubhouse-Gründer Paul Davison und Rohan Seth lediglich, dass dauerhaft neue Funktionen innerhalb der App getestet werden. Ob sie sich damit auf Backchannel bezogen, ist unklar.

DM Feature Leak: Wird Clubhouse zur echten Social-Konkurrenz?

Der versehentliche Feature Leak dürfte nicht nur bei den Usern für helle Aufregung gesorgt haben. Auch die anderen Social-Konzerne fragen sich nun womöglich, welche Funktionen Clubhouse in Zukunft noch plant. Denn die Trend-App schaffte es innerhalb kürzester Zeit, nahezu alle anderen Social Media dazu zubewegen, eine eigene Version der Drop-In Audio-App auf den Markt zu bringen. Facebook launchte beispielsweise gerade erst die Audio Rooms für alle Nutzer:innen. Sollte Clubhouse jetzt neben dem DM Feature auch andere Formate – wie beispielsweise Stories – anbieten, könnte sich die Trend-App einerseits zu einer noch größeren Konkurrenz entwickeln. Andererseits würde Clubhouse durch die Integration bekannter Features das Alleinstellungsmerkmal der App verlieren – und womöglich im Überangebot der sozialen Netzwerke untergehen.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*