Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
SEO - Suchmaschinenoptimierung
Zweite Welle bei Googles December 2020 Core Update: Plötzliche Ranking Reversals

Zweite Welle bei Googles December 2020 Core Update: Plötzliche Ranking Reversals

Niklas Lewanczik | 14.12.20

Nach dem Launch des Core Updates erlebten viele Webmaster schnell Ranking-Verluste oder -Gewinne. Rund zehn Tage nach Start des Updates zeigen sich aber auch Ausschläge in die je andere Richtung.

Mit dem Launch des December 2020 Core Updates hat Google die Welt der Website-Betreiber noch kurz vor dem Jahresende in Aufruhr versetzt. Es begann eine Zeit der genauen Beobachtung jeder Bewegung in den Rankings. Viele erlebten schon nach wenigen Tagen große Veränderungen zum Guten oder zum Schlechten, insgesamt waren die Ranking-Schwankungen nicht mal eine Woche nach dem Launch schon extrem. So deutet sich an, dass das Core Update für den Dezember sogar größeren Einfluss haben könnte als Googles großes Core Algorithm Update aus dem Mai 2020. Das Suchmaschinenunternehmen kündigt aber bei diesen großen Updates stets mit an, dass der Roll-out sich über gut zwei Wochen hinziehen wird.

Und nach den ersten deutlichen Schwankungen folgt nun für viele Seiten eine zweite Welle. Ranking-Gewinner sehen Verluste und es kommt zu neuen Bewegungen in Search. Webmaster können sich also noch nicht auf Tatsachen einstellen.

Die zweite Welle: Core Update im Dezember sorgt weiter für Furore

Das jüngste Core Update von Google hat diversen Webmastern schon Kopfzerbrechen bereitet. Searchmetrics hatte auf seinem Blog zwischenzeitliche Verlierer und Gewinner des Updates dokumentiert. Zu den Verlierern zählte vor rund einer Woche beispielsweise expedia.de mit einem Minus von etwa 16 Prozent an mobiler SEO Visibility. Laut Searchmetrics zählten Keyword-Kombinationen wie „Stadt und Hotel“ ohnehin zu den Verlierern, was dem Coronavirus geschuldet ist.

Verlierer des Google Core Updates, deutsche Websites, © Searchmetrics
Verlierer des Google Core Updates in Detuschland, © Searchmetrics

Zu den zwischenzeitlichen Gewinnern des Updates zählte mit einem Plus von 18 Prozent in der Wochendifferenz der SEO Visibility beispielsweise linkedin.com.

Gewinner des Google Core Updates, deutsche Websites, ein Ausschnitt
Gewinner des Google Core Updates in Deutschland, ein Ausschnitt, © Searchmetrics

Searchmetrics dokumentiert, dass das Business-Portal nach dem Update deutlich gewinnt, während der Konkurrent XING klar verliert:

XING und LinkedIn gehen nach dem Update in verschiedene Richtungen, © Searchmetrics
XING und LinkedIn gehen nach dem Update in verschiedene Richtungen, © Searchmetrics

Doch die frühen Ergebnisse geben noch keinen sicheren Anlass zur Freude. Denn im Laufe des weiteren Roll-outs des Updates kam es jüngst zu neuerlichen deutlichen Ranking-Schwankungen. Und zu richtiggehenden Ranking Reversals. Am 10. Dezember, rund eine Woche nach dem Start des Roll-outs, kam es zu beträchtlichen Ausschlägen. Das zeigt die Grafik von SEMrush:

Neue Schwankungen am 10. Dezember, © SEMrush
Neue Schwankungen am 10. Dezember, © SEMrush

SEO-Experte Barry Schwartz berichtet von noch besseren Ergebnissen für manche Webmaster, noch enttäuschenderen Verlusten für andere und großen Veränderungen insgesamt für wieder andere. Einige Tweets von SEOs belegen, wie schnell sich die Rankings wieder ändern können:

Auch SEO-Experte Glenn Gabe hat die neuerlichen Bewegungen wahrgenommen und dokumentiert:

Das gleiche gilt für die SEO-Expertin Lily Ray und SEO-Experte Mordy Oberstein:

Die Entwicklungen zeigen, dass erst in den kommenden Tagen, wenn das Update wirklich komplett ausgerollt ist, Ruhe in die Bewegungen kommen dürfte. Und erst dann dürfte manchen Webmastern das wahre Ausmaß des Core Updates bewusst werden. Vielleicht gibt es noch überraschende Ranking-Gewinne oder erstaunliche Verluste nach einem guten Start vor zehn Tagen. Noch gilt es also, etwas abzuwarten. Was Webmaster im Rahmen eines Google Core Algorithm Updates allgemein tun können, haben wir dir in einem gesonderten Beitrag zusammengestellt.

Hast du in den vergangenen Tagen auch noch deutliche Ausschläge beim Ranking erkennen können? Schreib es uns gern in die Kommentare.

Das lokale Google Ranking zu verbessern, sollte auf der Prioritätenliste jedes Unternehmens stehen. Das Salesurance E-Book zeigt auf, wie das Google Ranking funktioniert und welche Faktoren entscheiden, welches Unternehmen von Google auf den obersten Plätzen gerankt wird.

Jetzt herunterladen!

Kommentare aus der Community

Archify am 16.12.2020 um 13:46 Uhr

Was bringt die Jahrelange Optimierung wenn google immer wieder alles durchmischt!? Diese Updates sind nur ärgerlich.

Antworten
Marvin am 16.12.2020 um 11:09 Uhr

Ich betreibe derzeit acht Blogs mehr oder weniger aktiv. Sie alle sind abgestürzt. Was ich bis dato finden konnte, war Optimierungsbedarf laut der Google Search Console. Bei allen geht es um den LCP-Wert aus den Web Vitals.

Ich werde bis Jahresanfang abwarten. Dann sollte sich das Core Update komplett eingespielt haben und ich kann mich auf Optimierungssuche begeben. :)

Antworten
Khoa Nguyen am 15.12.2020 um 16:38 Uhr

Ist mir gar nicht aufgefallen, dass Google mal die Rankings von gebeutelten Branchen in die Tiefe stürzt, weil die Nachfrage geringer ist.

Antworten
Travveler am 14.12.2020 um 14:31 Uhr

O ja. Wenn es weiter so geht, dann können viele Webmaster dicht machen.

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*