Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
SEO - Suchmaschinenoptimierung
Traffic- und CTR-Steigerung dank FAQs in der Google-Suche
© Canva

Traffic- und CTR-Steigerung dank FAQs in der Google-Suche

Ein Gastbeitrag von Oliver Pfeil | 23.04.21

FAQs sind eine interessante Möglichkeit, um die Sichtbarkeit bei Google zu steigern. Damit kann das Suchergebnis deutlich optimiert werden.

Mit den sogenannten „Häufig gestellten Fragen“ kannst du dein Suchergebnis erweitern und interessanter gestalten. Umgesetzt wird das mit Hilfe von
strukturierten Daten (JSON). Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung kannst du nachvollziehen, wie du FAQs sinnvoll auf deiner Website einbinden kannst.
Deine Vorteile dabei:

  • Dein Suchergebnis generiert mehr Aufmerksamkeit
  • Diese Technik kann deine CTR und deinen Traffic steigern
  • Du steigerst den Mehrwert für deine Besucher:innen
  • Dank besserer CTR kann dein Ranking steigern

Diese Aspekte sind Grund genug, sich das Thema etwas genauer anzusehen.

FAQs – Häufig gestellte Fragen

In der Google Suche bist du in der Vergangenheit wahrscheinlich schon mal auffolgende 2 Ansichten gestoßen:

  1. Bei manchen Suchanfragen stellt Google eine kleine Box mit ähnlichen Fragen
    dar
  2. Bei speziellen Websites werden direkt unter der Suchanfrage eine oder
    mehrere Fragen dargestellt

Das jeweilige Suchergebnis nimmt dadurch deutlich mehr Platz ein. Als erstes sehen wir uns jetzt die Unterschiede dieser beiden Darstellungsformen an.
Anschließend bekommst du eine konkrete Anleitung für den zweiten Punkt. Denn dabei handelt es sich um eine sehr effektive Methode.

1. Ähnliche Fragen

Wahrscheinlich ist dir das bei einer Suche selbst schon einmal aufgefallen. Google stellt neben den eigentlichen Suchergebnissen auch „Ähnliche Fragen“ dar. Hier werden Fragen kurz und knapp beantwortet, ohne dass man auf die Website klicken muss. Hierauf hast du als Website-Betreiber:in keinen direkten Einfluss. Google entscheidet selbst, welche Fragen und Antworten hier dargestellt werden.

Sobald Benutzer:innen auf die Frage klicken, erscheint die Antwort. Am Ende der Antwort finden sie einen Link zu der Website, also zur Quelle dieses Inhalts.

Beispiel für ähnliche Fragen bei Google
Beispiel für „Ähnliche Fragen“ bei Google, Screenshot Oliver Pfeil

2. JSON-FAQs direkt bei deinem Suchergebnis

Jetzt kommt der spannende Teil. Denn auf folgende Darstellung hast du direkten Einfluss. Wie du siehst, nimmt das folgende Suchergebnis sehr viel Platz ein. Genau genommen mehr als doppelt so viel wie ein Standard-Suchergebnis.

Fragen und Antworten eingeklappt
Fragen und Antworten eingeklappt, Screenshot Oliver Pfeil
Fragen und Antworten ausgeklappt
Fragen und Antworten ausgeklappt, Screenshot Oliver Pfeil

Das ist wie der absolute Jackpot. Wie viel Platz das genau ist, hängt von der Anzahl an dargestellten Fragen ab. Dazu aber gleich mehr.

An dieser Stelle werden nur Fragen und Antworten dargestellt, die du selbst auf deiner Website veröffentlicht hast. Im Gegensatz zu Punkt eins ist das hier keine Mischung aus verschiedenen Websites. Diesen Platz kannst du also für dich alleine beanspruchen.

Wie die Einbindung dieser FAQs funktioniert, lernst du ebenfalls in diesem Artikel. Es ist dabei übrigens egal, ob du WordPress, Joomla oder eine andere Software verwendest. Vorab aber nochmal kurz zu den Vorteilen, die damit verbunden sind.

Vorteile von FAQs in der Google-Suche

Du siehst auf den ersten Blick, dass das Suchergebnis dank der Fragen deutlich mehr Platz in Anspruch nimmt:

  • Google liebt es, wenn Fragen schnell beantwortet werden. Denn Google
    möchte seinen Nutzer:innen schnell eine Lösung für ihr Problem liefern
  • Du beanspruchst deutlich mehr Platz in der Google-Suche. Das steigert deine
    Sichtbarkeit und natürlich die CTR
  • Andere Suchergebnisse rutschen dadurch weiter nach unten. Gerade bei der
    mobilen Suche ist die Sichtbarkeit dann enorm relevant. Wenn drei bis vier Fragen in Verbindung mit
    deinem Suchergebnis dargestellt werden, nimmt das so ziemlich den ganzen Bildschirm ein
  • In der Regel steigerst du dank dieser FAQ-Darstellung die CTR. Und das ist ein
    wichtiges User-Signal, das von Google ausgewertet wird. Wenn dein Suchergebnis beispielsweise mehr Klicks als das Ergebnis über dir bekommt,
    fällt das Google natürlich auf. Und da Google dem Nutzer die relevantesten Inhalte präsentieren möchte, kannst du dadurch wertvolle Rankingplätze
    gewinnen

Hier ein Beispiel der mobilen Ansicht. Dieses Suchergebnis nimmt fast eine ganze „Seite“ in Anspruch und ist aus SEO-Sicht ein guter Erfolg:

Suchergebnis mit relevanten FAQs bei Google
Suchergebnis mit relevanten FAQs bei Google, Screenshot Oliver Pfeil

Vorbereitung und wichtiges Hintergrundwissen

Sicherlich bist du jetzt neugierig, wie du die FAQs auch auf deiner Website und in der Google-Suche einbinden kannst. Dazu kurz vorab: Es gibt keine Garantie, dass die FAQs in der Suche erscheinen. Google entscheidet selbst, ob sie deine Website als relevant genug für die FAQs einstufen. Übrigens ergeben die FAQs auch dann Sinn, wenn sie von Google nicht in die Suche eingebunden werden. Da die Fragen und Antworten auf deiner Website stehen, schaffst du zusätzlichen Content und zusätzlichen Mehrwert. Das erhöht die Qualität deiner Website.

Auch die Anzahl der dargestellten Fragen und Antworten entscheidet Google. Meist sind es zwischen zwei bis vier Fragen. Meine Empfehlung: Erstelle für jede Unterseite, bei der du die FAQs einbinden möchtest, jeweils vier Fragen und Antworten. Falls nicht alle dargestellt werden, ist das nicht weiter schlimm. Wichtig dabei ist, dass du für jede Seite spezifisch zu der Unterseite Fragen und Antworten erstellst. Also absolute unikale und bitte nichts kopieren und keinesfalls Fragen/Antworten doppelt verwenden. Natürlich kannst du auch mehr als nur vier Fragen und Antworten erstellen. Dadurch erweiterst du entsprechend den Umfang und den Mehrwert der jeweiligen Seite.

Ganz wichtig: Beachte die Richtlinien von Google für die Einbindung von FAQs. Dazu findest du auf alle wichtigen Informationen auf dem Google Search Central Blog.

Einbindung der FAQs in die Google-Suche

Die Einbindung der FAQs auf deiner Website beziehungsweise in die Google-Suche funktioniert wie folgt:

  1. Erstelle vier Fragen und vier Antworten (gerne auch weniger oder mehr)
  2. Binde diese Fragen und Antworten auf deiner Website ein (am besten am
    Ende der Seite)
  3. Erstelle einen FAQ-JSON Code (strukturierte Daten) und füge diesen Code auf
    der Seite ein
  4. Optional kannst du jetzt diese Seite von Google neu indexieren lassen.

Diese vier Schritte sehen wir uns jetzt im Detail an:

1. Fragen und Antworten erstellen

Überlege dir konkrete Fragen, die zu der jeweiligen Unterseite passen und einen Mehrwert für Leser:innen bieten. Die Fragen solltest du dabei konkret und direkt formulieren. Die Antworten sollten im Idealfall aus etwa drei bis sechs Sätzen bestehen. Die Antwort kannst du mit Listenpunkten, Aufzählungszeichen und auch Links versehen. Dazu aber gleich mehr.

Eine Antwort kann natürlich auch mal kürzer oder auch länger sein. Die drei bis sechs Sätze sind ein Richtwert, weil die Informationsaufnahme schnell geht und dadurch Interesse geweckt wird. Das Ziel besteht darin, dass Nutzer:innen daraufhin deine Website besuchen.

2. Fragen und Antworten auf der Website einbinden

Der zweite Schritt besteht darin, die Fragen und Antworten auf deiner Website einzubinden. Ob du diesen Abschnitt am Ende der Seite oder an einer anderen Stelle einfügst, bleibt dir selbst überlassen. Standard ist am Ende der Seite. Folgende Formatierung kannst du dafür verwenden. Es sind an dieser Stelle auch andere Konstellationen möglich. Dies sollte als Beispiel für dich dienen:

  • Häufig gestellte Fragen (H2-Überschrift)
  • Frage 1 (H3-Überschrift)
  • Antwort 1 (P-Absatz)
  • Frage 2 (H3-Überschrift)
  • Antwort 2 (P-Absatz)
  • Frage 1
  • 3 (H3-Überschrift)
  • Antwort 3 (P-Absatz)
  • Frage 4 (H3-Überschrift)
  • Antwort 4 (P-Absatz)

Damit hast du bereits zusätzlichen Mehrwert geschaffen. Bis zu diesem Schritt werden die Fragen und Antworten lediglich auf deiner Website dargestellt. Wenn es
Google gut mit dir meint, kannst du zusätzlich bei „Ähnliche Fragen“ erscheinen. Nach diesem Schritt werden die Fragen und Antworten allerdings noch nicht in Verbindung mit diesem Suchergebnis dargestellt. Das ändern wir mit dem nächsten Schritt.

3. FAQ-JSON Code generieren und strukturierte Daten hinzufügen

Jetzt wird es spannend. Damit die FAQs in der Google-Suche in Verbindung mit deinem Ergebnis dargestellt werden, musst du einen Code erstellen. Dazu gibt es verschiedene Snippet-Generatoren, mit denen das ganz einfach funktioniert. Das Beispiel basiert auf dem Generator von Merkle. Auf dieser Seite findest du ein Auswahlfeld. Wähle „FAQ Page“ aus. Jetzt kannst du eine Frage/Antwort oder auch mehrere hinzufügen.

Ansicht aus dem Markup-Generator für FAQs
Ansicht aus dem Markup-Generator für FAQs, Screenshot Oliver Pfeil

Auf der rechten Seite wird dir automatisch ein Code generiert. Dabei handelt es sich um den gerade angesprochenen FAQ-JSON Code. Dieser sieht wie folgt aus. Je nach Anzahl der Fragen/Antworten ist er länger oder kürzer. Rechts oben findest du drei Icons. Mit dem orangen „G“ kannst du den generierten Code testen. Das solltest du auch machen. Mit dem blauen Icon kannst du den Code kopieren. Diesen Code fügst du anschließend in den Quellcode auf deiner Seite ein. Wenn du deine Website mit WordPress erstellt hast, kannst du dafür beispielsweise das Plugin „Header and Footer Scripts“ verwenden.

FAQs-Markup-Test im Generator
FAQs-Markup-Test im Generator, Screenshot Oliver Pfeil

Damit hast du die Einbindung der FAQs erfolgreich abgeschlossen.

4. Indexierung beschleunigen

Jetzt dauert es ein paar Stunden, Tage oder Wochen, bis die Indexierung erfolgt und die FAQs freigeschaltet werden. Diesen Prozess kannst du allerdings beschleunigen. Melde dich dazu in der Google Search Console an und hinterlege deine Domain. Jetzt kannst du die URL der betroffenen Seite kopieren und die Neuindexierung beantragen.

URL-Neuindexierung in der Search Console
URL-Neuindexierung in der Search Console, Screenshot Oliver Pfeil

An dieser Stelle möchte ich nochmal darauf hinweisen, das es keine Garantie dafür gibt, dass die Fragen in der Google-Suche dargestellt werden. Denn Google entscheidet selbst, ob deine Website als relevant genug dafür einordnet wird.

Tipps und Tricks

Abschließend möchte ich dir noch ein paar Tipps und Tricks zu dieser Vorgehensweise geben. Diese helfen dir dabei, die FAQs möglichst professionell zu nutzen. Beachte dabei bitte immer: Reize nicht jede Möglichkeit bis ins letzte Detail aus. Schaffe echten Mehrwert und nutze die Funktionen immer dann, wenn sie wirklich Sinn ergeben.

1. Text und JSON-Code muss identisch sein

Die Fragen und Antworten auf deiner Website müssen identisch mit dem Inhalt sein, den du in den Snippet-Generator einfügst. Ansonsten werden sie nicht in der Google-Suche dargestellt.

2. Listenpunkte und Aufzählungen

Optional kannst du den Antworten Listenpunkte und auch Aufzählungen hinzufügen. Das funktioniert allerdings nur, wenn du den HTML Code der Antwort in den
Snippet-Generator einfügst. Wichtig ist dabei immer, dass du den Code vor dem Einbinden testest.

3. Links in die Antworten einfügen

Dieser Tipp ist ganz besonders wertvoll. Denn das Einbinden von Links in die Antworten erhöht die CTR natürlich. Ich empfehle dir, an dieser Stelle ausschließlich
einen Link zu der betreffenden Unterseite einzufügen. Setze diese Möglichkeit mit Bedacht ein und übertreibe es nicht. Auch hier gilt: Wenn du einen Link eingefügt
hast, musst du den entsprechenden Quellcode der Antwort in den Snippet-Generator einfügen. Prüfe danach unbedingt den Code, ob er funktioniert.

Jetzt wünsche ich dir viel Erfolg beim Optimieren deiner Website. Diese Strategie steigert den Mehrwert und kann deinen Traffic und deine Rankings verbessern.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*