Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
SEO - Suchmaschinenoptimierung
Google Search Console aktualisiert Daten jetzt schon am selben Tag
© Google Students

Google Search Console aktualisiert Daten jetzt schon am selben Tag

Niklas Lewanczik | 24.09.19

Die Frische der Daten in der Google Search Console war für die User das Anliegen Nummer eins. Also überholt Google den Leistungsbericht, sodass dieser neue Daten deutlich schneller anzeigt als bisher.

Der Leistungsbericht ist ein zentrales Element für die Nutzer von Googles Search Console. Er gibt Aufschluss über die Performance von Seiten in der Googlesuche und zeigt dabei die jüngsten Daten an. Aus dem Feedback der User konnte Google jedoch schließen, dass sie gern Daten angezeigt bekommen möchten, die so frisch wie möglich sind. Ein Update soll Webmastern nun Abhilfe verschaffen.

Frische für den Leistungsbericht: Daten mitunter schon am selben Tag einsehbar

Über den Seitenbericht können Webmaster diverse Fragen für sich klären:

  • Wie viel Traffic konnten die Seiten aus Search oder Discover erhalten?
  • Was sind trendende oder die Top-Suchanfragen für die Seite?
  • Welche Seiten sind bei Google am erfolgreichsten?
  • Aus welchen Ländern oder von welchen Seiten kommen die digitalen Publika?
  • Welche Suchformate erhält die Seite (AMP, Rezepte etc.)?

Und nach den Angaben Googles aus dem eigenen Blogpost können Webmaster künftig Daten im Leistungsbericht einsehen, die zum Teil sogar weniger als einen Tag alt sind. Bislang dauerte es einige Tage, ehe die Daten dort aktualisiert waren. Das hilft in verschiedenen Kontexten. So kann die Performance der Seiten vom Wochenende schon am Montag eingesehen werden; nicht erst am Mittwoch. Zudem lassen sich die Statistiken gleich morgens prüfen, was besonders an Feiertagen, speziellen Shopping-Tagen oder während globaler Events von Vorteil sein kann. So lässt sich künftig ebenfalls schneller überprüfen, ob der Traffic einer Seite sich wieder stabilisiert, wenn etwa ein technischer Fehler behoben wurde.

Die Daten im Leistungsbericht werden schneller aktualisiert (mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht), © Google

Als weitere Neuerung wird Google im Bericht klar kommunizieren, in welcher Zeitzone die Angaben gemessen werden (Pazifische Zeit). Das unterstützt das Verständnis, wenn Daten im Vergleich zu anderen Zeitzonen interpretiert werden sollen.

Google gibt auch an, dass frische Daten sich mitunter noch ändern könnten, ehe ihre finale Angabe feststeht.

Noch keine so frischen Daten für die Search Analytics API

In der Search Analytics API sind die oft schon tagesaktuellen Daten noch nicht verfügbar. Das gilt ebenso für den Discover-Performance-Bericht. In der Übersicht werden Daten, die Eingang in diesen Bericht finden könnten, daher nicht so rasch aktualisiert; doch Google arbeitet an einer Lösung.

Neben der Freshness für die Daten bringt die Suchmaschine den Nutzern der Search Console aber noch ein Feature, das laut Feedback ersehnt wurde: Daten aus dem Leistungsbericht können nun simpel eingesehen und exportiert werden. Wer die Daten in der Tabelle unter dem Graphen anklickt, kann die gesuchte Zeitspanne auswählen. Dann lassen sich die Erkenntnisse dazu direkt einsehen oder als Chart exportieren.

Daten aus dem Leistungsbericht zu exportieren ist nun auch möglich, © Google

Google möchte mit dem Update erreichen, dass Seitenbetreiber ihre Performance noch besser überwachen können und somit in der Lage sind, auch auf Trends und Muster in der Nutzung zu reagieren. Durch die schnellere Angabe von Daten könnten sich also Seiten ebenfalls schneller anpassen, wenn sie es für nötig halten. Ob eine Notwendigkeit zur Änderung besteht, kann oft genug der Search Console entnommen werden.

Kai Helweg am 30.09.2019 um 12:54 Uhr

Endlich! Hat ja ziemlich lange gedauert bis Google es mal hinbekommen hat…

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*