Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
SEO - Suchmaschinenoptimierung
Google Bilder bringt Badges für Lizenzinformationen
© Google

Google Bilder bringt Badges für Lizenzinformationen

Niklas Lewanczik | 01.09.20

Bei Google Images werden einige neue Features gelauncht, die es Usern einfacher machen, die Lizenzen der Bilder wahrzunehmen und eine Lizenzierung durchzuführen.

Die Lizenzierung von Bildern gehört für viele Marketer, Redakteure oder Social Media Manager zum Alltag. Welche Bilder aber welche Lizenzen aufweisen oder wie sie sich lizenzieren lassen, ist häufig nicht auf den ersten Blick ersichtlich. Das ändert Google nun zumindest für den Bereich Google Bilder. Dort werden in Kooperation mit Creatorn von Bildern, Stockfotoagenturen und Digital-Content-Vereinigungen Features eingeführt, die das Auffinden von lizenzierbaren Bildern und eine Suche mit entsprechendem Filter ermöglichen.

Lizenzinformationen werden bei Google Bilder hervorgehoben

Im Internet lassen sich Unmengen von Bildern finden. Doch möchte man eines davon für eigene Zwecke nutzen, gilt es zunächst herauszufinden, unter welchen Voraussetzungen das möglich ist.

Damit User bei Google Images künftig schneller Lizenzinformationen zu Bildern erkennen können, wird ein „Licensable“ Badge eingeführt. Dieses wird bei Ergebnissen in der Bildersuche dann angezeigt, wenn der Publisher oder Creator, von dem das Bild stammt, entsprechende Lizenzangaben zum Bild angegeben hat. Klickt ein User dann auf ein Bild mit solch einem Badge, zeigt Google einen Link zu den Lizenzinformationen an. Sofern der Publisher oder Creator eine Angabe dazu macht, wo das Bild gekauft oder für eigene Zwecke lizenziert werden kann, gibt Google auch diesen Link an.

Final_1800sq_Licensable_SRP_and_Viewer_shadow.png
Suchergebnisse bei Google Bilder mit dem „Licensable“ Badge, © Google

Paul Brennan, Vice President of Content Operations bei Shutterstock, erklärt zum Update:

Die neuen Funktionen von Google Images helfen sowohl den Bildautoren als auch den Nutzern, weil sie genau beschreiben, wie die Inhalte der Kontributoren ordnungsgemäß lizenziert werden können. Wir freuen uns, dass wir über diese Zusammenarbeit mit Google unseren Anbietern zusätzlichen Schutz und eine faire Vergütung bieten können. Mit dieser Entwicklung hat Google erneut sein Engagement für Content-Erstellung deutlich gemacht.

Auch die Bildersuche nach nur lizenzierbaren Bildern ist möglich

Zusätzlich zu den Badges, die Lizenzen bei Bilder aus der Google-Suche anzeigen, führt Google einen weiteren Filter für Google Images ein. Damit lässt sich beispielsweise nur nach Bildern suchen, die Creative-Commons-Lizenzen oder kommerzielle Lizenzen haben. Hierfür wird ein Usage-Rights-Dropdown-Menü integriert. Für jeden der Lizenztypen können User in Erfahrung bringen, wie sie eine Lizenz für das Bild erwerben, indem sie auf den angegebenen Link mit den Lizenzdetails klicken.

Das Dropdown-Menü für die Lizenzfilter bei Google Images
Das Dropdown-Menü für die Lizenzfilter bei Google Images (mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht), © Google

Mithilfe dieser Updates möchte Google noch deutlicher anzeigen, wer die Creator und Rechtehalter von Bildern sind – und ob diese Bilder sich lizenzieren lassen. Darüber hinaus können User im Kontext von Google Images auch diverse Metadaten zu den Bildrechten einsehen, sofern diese vom Publisher zur Verfügung gestellt werden. Wie Creator, Publisher und Lizenzierer die Lizenzangaben zu ihrem Bild-Content für Google Images bereitstellen können, ist im Blogpost auf dem Google Webmaster Blog nachzuvollziehen.


Optimiere mit der Yext-Technologie das Local Search Ranking Das lokale Google Ranking verstehen, verbessern und dabei Zeit sparen? Dieses Whitepaper erklärt dir, wie du eine zielorientierte Steuerung der Local Search aufsetzt.

Jetzt kostenlos herunterladen


#amazing am 02.09.2020 um 23:09 Uhr

Weniger enttäungen bei der Bildersuche 🤣

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*