Social Media Marketing

Facebook: Verfallsdatum für Beiträge und weitere sinnvolle Neuerungen für Publisher

Facebook eröffnet Publishern neue Möglichkeiten mit einem erweiterten Funktionsspektrum und macht Trending jetzt für Mobile verfügbar.

© Nick Fox | Shutterstock.com

Publisher können sich freuen: Facebook wartet dieser Tage mit neuen Tools auf, die nicht nur sinnvoll, sondern auch durchdacht sind. So ermöglicht das Netzwerk nun ein feineres Targeting der angesprochenen Nutzergruppe, das Einstellen eines Verfallsdatums von Beiträgen und – vorerst nur für ausgewählte Medienunternehmen – das Teilen beliebter Beiträge. Die zusätzliche Überarbeitung der Insights erhöht die Bedienerfreundlichkeit und eröffnet neue Möglichkeiten. Nachdem es im Januar bereits für Desktop zur Verfügung gestellt wurde, begann gestern, vorerst nur in den USA, das Rollout eines weiteren Features, das nicht nur für Publisher interessant ist: Trending für Mobile.

Interessen-Targeting

buzzfeed-interest-targeting-orig-smal

Publisher mit einer großen thematischen Bandbreite können nun einzelne Beiträge nur für bestimmte Nutzergruppen bereitstellen. War Targeting bisher nur auf Basis des Ortes und der Sprache möglich, ermöglicht Facebook Publishern nun das direkte Ansprechen einer speziellen Zielgruppe: Beiträge über das Bloggen erreichen demnach nur Fans deiner Seite, die sich auch für Bloggen interessieren.

Die Funktion ist vorerst nur für Desktop verfügbar.

Verfallsdatum für Postings

espn-post-end-date-smal

Diese Funktion ermöglicht Publishern ein Verfallsdatum für Beiträge einzustellen, die nur für einen begrenzten Zeitraum verfügbar sein sollen. Nach Ablauf dieses Zeitrahmens verschwindet der Beitrag aus dem Newsfeed des Users und ist nur noch auf der Timeline des Publishers sichtbar. Dies eignet sich beispielsweise für tagesaktuelle Themen wie etwa den Wetterbericht.

Smart Publishing

SmartPublishing-660x366

Zurzeit nur für ausgewählte Medienpartner verfügbar, stellt Facebook mit Smart Publishing ein optionales Tool für Publisher zur Verfügung, das ausliest, welche Webseitenbeiträge zwar häufig geteilt werden, zu denen es aber von Publisherseite noch kein Posting gibt. Facebook erstellt auf Basis der geteilten Inhalte automatisch einen Link Post im Namen der Unternehmensseite. Die Funktion ist opt-in und muss von Facebook zuerst freigeschaltet werden. Über Insights werden die populären Beiträge angezeigt und der Seitenbetreiber hat dann die Option sie direkt auf Facebook zu teilen.

Überarbeitete Domain Insights

example-insights

Nach einer grundlegenden Überarbeitung liefert Facebook mit den Insights nun das genaue Verfolgen des Traffics einzelner Tage und ermöglicht es den Administratoren, diesen auf Interaktionen eines Users zurückzuführen. Die Statistiken führen nun auf, welche URLs die höchsten Klickraten aufweisen und welche User die URL geteilt haben. So lässt sich für Administratoren feststellen, welche Nutzer großen Einfluss auf den Traffic nehmen. Facebook Domain Insights stehen allen Seitenbetreibern zur Verfügung.

Trending für Mobile

Die im Januar eingeführte Funktion Trending ist nun auch für Mobile verfügbar. Mit Trending bekommen User eine individualisierte Liste an aktuellen Themen angezeigt, die auf seine Interessen und das persönliche Umfeld zugeschnitten sind.

Die mobile Version von Trending ist in fünf Bereiche unterteilt:

  • Articles
    Zeigt dir aktuelle Artikel zum Thema von verschiedenen Newsportalen
  • In the Story
    Zeigt dir Posts von Leuten an, die in die Thematik involviert sind
  • Friends and Groups
    Zeigt dir an, was deine Freunde und Bekannten zum Thema posten
  • Near the Scene
    Zeigt dir Reaktionen von Usern, die sich in der Nähe des Ortes aufhalten, in dem die Story sich ereignet
  • Live Feed
    zeigt dir in Echtzeit, wie Leute rund um die Welt reagieren.

image2a-copyxx

image2b-copy1xx

Das Rollout für den US-Markt begann am vergangenen Mittwoch und ist derzeit für Android und Web verfügbar. An einer Unterstützung von iOS-basierten Devices und der Verfügbarkeit in weiteren Ländern wird momentan gearbeitet.

Quellen: Facebook Newsroom, Facebook Media, Marketing Land, allfacebook

Über Tina Bauer

Tina Bauer

Studierte Sozialwissenschaftlerin mit Hang zu Online und Marketing. Seit 2014 als Redakteurin & Content Managerin bei OnlineMarketing.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.