SEO - Suchmaschinenoptimierung

Krasse Schwankungen in den SERPs: Algorithmus-Update bei Google?

Zahlreiche Webmaster erleben derzeit deutliche Veränderungen bei den Rankings ihrer Seiten. Auch bei Tracking Tools werden die Ausschläge deutlich.

Google Logo verschwommen

© Mitchell Luo - Unsplash

Bei Google könnte sich ein weiteres Algorithmus-Update für die Suche zusammenbrauen; zumindest, wenn man den Beobachtungen diverser Webmaster und SEO-Experten folgt. Denn aktuell werden besonders starke Schwankungen in den SERPs wahrgenommen und Experte Barry Schwartz dokumentiert diese anhand von Tracking Tools.

Spekulationen rund um ein etwaiges Google Update

Im Jahr 2020 hat Google bereits zwei umfassende Core Algorithm Updates ausgerollt, das zweite kam im Mai und verursachte wie gewohnt deutliche Veränderungen bei vielen Rankings. Während Google nur wenige Male im Jahr ein solches Core Update ausrollt, kommt es in diesem Zeitraum in der Regel zu mehreren kleinen Updates für die Suche. Die aktuell beobachteten Schwankungen in den SERPs lassen viele Webmaster vermuten, dass ein weiteres Update im Gange sein könnte. Davon berichtet auch der SEO-Experte Barry Schwartz bei Search Engine Roundtable. Dabei nennt Schwartz das Webmaster-Forum Webmasterworld als Referenz, denn dort tauschen sich die Seitenbetreiber darüber aus, dass sie große Ranking-Veränderungen wahrnehmen. So heißt es etwa:

  • Looks like another update ~might~ be happening again. Rankings tanked not just myself but also my competitors as well.
  • 14% clawback here. Worst month since 2011 and a big clawback (sigh).
  • I can’t believe I’ve lost even more keywords. My competitors, too. Google traffic is still falling, somehow, and not just because of all these crises going on in the real world.
  • I’m going to try to stay motivated this month, but.
  • I’m seeing the usual daily / weekly minor fluctuations but nothing drastic and bear in mind that G does „stuff“ every day therefore one has to expect movements otherwise no one would ever get promoted / demoted / relegated / oenalised / destroyed!
  • The next core update should not be due until September time, maybe early October but no later, that should be your target IF you’re fixated on holiday / Xmas sales, realistically for Xmas organic improvements you need to be sorted no later than end July / August.
  • Think of it this way, for those in the popular FMCG sectors you should be working the seasons just like the corporate buyers do if you want to try and rank naturally … this does not apply to ad buyers with fat wallets:-)
  • semrush shows massive declines in keywords and traffic for me. There is barely anything left.

Dass es gestern eindeutige Fluktuationen in den SERPs gegeben hat, verdeutlichte Barry Schwartz mit visualisierten Daten aus Tracking Tools wie SEMrush, Mozcast und Co.

Heftige Schwankungen in den SERPs, dokumentiert bei CognitiveSEO
Heftige Schwankungen in den SERPs, dokumentiert bei CognitiveSEO (mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht), Quelle: Barry Schwartz
Heftige Schwankungen in den SERPs, dokumentiert bei Mozcast
Heftige Schwankungen in den SERPs, dokumentiert bei Mozcast (mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht), Quelle: Barry Schwartz
Heftige Schwankungen in den SERPs, dokumentiert bei RankRanger
Heftige Schwankungen in den SERPs, dokumentiert bei RankRanger (mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht), Quelle: Barry Schwartz
Heftige Schwankungen in den SERPs, dokumentiert bei SEMrush
Heftige Schwankungen in den SERPs, dokumentiert bei SEMrush (mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht), Quelle: Barry Schwartz
Heftige Schwankungen in den SERPs, dokumentiert bei SERPmetrics
Heftige Schwankungen in den SERPs, dokumentiert bei SERPmetrics (mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht), Quelle: Barry Schwartz

Google selbst äußerte sich bisher nicht zu den beobachteten Schwankungen. Das deutet zunächst darauf hin, dass zumindest kein großes Algorithmus-Update bei Google ausgerollt wird; Core Updates wurden zuletzt stets vor dem Roll-out angekündigt und da es erst im Mai eins gab, ist es ohnehin unwahrscheinlich, dass ein solches für die Schwankungen verantwortlich ist. Ein kleines Update für den Search-Bereich ist hingen vorstellbar, da Google täglich Änderungen für die Suche vornimmt.

Andere mögliche Gründe für die Schwankungen

Dass krasse Schwankungen in den SERPs auch andere Gründe als Updates von Google haben können, ist hinlänglich bekannt, lässt sich aber durch individuelle Beispiele erneut belegen. Eines liefert der SEO-Experte Glenn Gabe bei Twitter:

Ein User aus dem Webmasterworld-Forum wiederum gab zu bedenken, dass Traffic in den USA auch deshalb derzeit so stark variieren könnte, weil es zu so vielen Ausschreitungen kommt, die die gesamte Wirtschaft beeinträchtigen, auch die digitale:

The current drop in traffic could be related to the Riots happening in the US right now if your sites depend on US traffic.

Diese Erklärung dürfte jedoch nicht alle beobachteten Ranking-Verluste oder -Gewinne abdecken. Daher wird es spannend sein zu verfolgen, ob Google sich diese Woche noch zu den Entwicklungen äußert und ob die Schwankungen anhalten. Gegen die Auswirkungen von (Core) Algorithm Updates bei Google oder plötzliche Ranking-Verluste können Webmaster kaum etwas tun. Sich auf Googles Updates vorzubereiten ist allerdings möglich. Dazu haben wir auf Grundlage von Googles Informationen bereits einen Guide erstellt, der Webmaster darüber informiert, was im Rahmen von Updates zu beachten ist. Und wie ihr Content gestaltet sein sollte, um möglichst zu den Ranking-Gewinnern zu gehören, wenn das nächste Update ausgerollt wird.


Der Status Quo des Online-Reputations-Managements 2020 Im Statusbericht zum Online-Reputations-Management 2020 erfährst du, wie Vorreiter in diesem Feld sich gegenüber dem Mainstream behaupten – und wie auch du deine Reputation optimieren kannst.

Jetzt kostenlos herunterladen


Über Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik ist studierter Literatur- und Medienwissenschaftler und schreibt für OnlineMarketing.de seit Jahren über diverse Themen im Digital-Marketing-Bereich. Von der Mobile-First-Indexierung über die DSGVO bis hin zum Aufstieg von TikTok hat er schon manche Entwicklung der Branche begleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.