Video Marketing

Riesiges Potential – Trends für Marketing in Streaming und Gaming 2019

Marken suchen ständig Wege, um sich Usern bestmöglich zu präsentieren. Gerade das Streaming und Gaming bieten wertvolles Inventar mit Potential.

Gaming und Streaming Trends 2019; © Sean Do - Unsplash

Live Streams sind schon seit Jahren ein wachsender Bestandteil für das Marketing von Unternehmen. Doch inzwischen sind auch Gamer über Twitch, Periscope, Facebook Gaming Video oder YouTube Gaming mit Communities in Kontakt, die immense Größen erlangen. Werden Marken 2019 auf den Zug aufspringen und vermehrt auf Sponsoring oder Ads im Streaming setzen, insbesondere im Kontext der wachsenden Kultur des Game-Streaming oder eSports? Wir haben die Meinungen von fünf Fachexperten eingeholt.

Gaming bietet einen riesigen Markt – auch für die Werbung

Der Gesamtmarkt für Games in Deutschland ist etwa 3,35 Milliarden Euro wert. Und wie Newzoo berichtet hat, ist Deutschland weltweit sogar der fünftgrößte Spielemarkt. Doch nicht nur das Spielen selbst, auch die Rezeption des Gaming ist ein wachsendes Feld. eSports ist längst kein absoluter Nischensport mehr und generiert über verschiedenste Ebenen hohe Einnahmen. Dort investieren bereits viele Marken. Berühmte Gamer haben aber genauso Sponsoren. Der Vorteil für Marken liegt beim Branding über diesen spezifischen Kanal darin, dass eine klar definierte Zielgruppe authentisch und langfristig angesprochen werden kann. Schließlich bleiben Interessierte den Streams der Gamer verhaftet.

Gleichzeitig ist das Live Streaming insgesamt ein immens wichtiger Kanal für die Markenbildung und -bindung. Das zeigt das Nutzungsverhalten auf YouTube, Facebook, Instagram, Twitch und Co.

Gaming und Streaming könnten für das digitale Advertising und Sponsoring also ein extrem wichtiger Faktor im Jahr 2019 werden. Wir hören von den Experten, wie sie die Potentiale einschätzen.

Auf unsere Fragen haben uns diese Experten geantwortet:

  • Christoph Burseg, CEO von VeeScore
  • Björn Wenzel, Gründer und Geschäftsführer von Lucky Shareman
  • Chris Jungjohann, Head of Sales Takumi
  • Arnd Benninghoff, EVP Gaming & eSports bei MTG
  • Kusuma Chumpuree-Reyntjes (Twitch), Stellvertretende Vorsitzende der Fokusgruppe Bewegtbild im BVDW

Klickt rein: 

Vorherige SeiteNächste Seite
12...45

"Überall, wo mutige Influencer Reichweite schaffen, werden Marken aufspringen und investieren" - Christoph Burseg, CEO von VeeScore


Überall, wo mutige Influencer Reichweite schaffen, werden Marken aufspringen und investieren. Und da Gaming so stark ist, werden auch starke Wachstumsraten im Marketingbudget der Unternehmen zu verzeichnen sein. Und weil in Unternehmen ja mehrere Leute arbeiten, hat auch immer mindestens einer Zeit, sich Gründe zu überlegen, warum man als Unternehmen nicht selbst als Publisher im Streaming tätig werden kann, sondern lieber die Chancen Influencern und Gamern überläßt. Gut für die Gamer! Allein deutsche Gamer wurden auf YouTube im letzten Monat über eine halbe Milliarde Stunden geguckt – diese unendlichen Kundenbindungschancen werden sich auch sehr langsame Marken nicht entgehen lassen.

Vorherige SeiteNächste Seite
12...45

Über Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik

Niklas hat an der Uni Hamburg Deutsche Sprache und Literatur sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften studiert und schreibt als Redakteur über Social Media, SEO und innovative Themen im Kontext des digitalen Marketing. Wenn er sich nicht gerade dem Marketing zuwendet, dann womöglich den Entwicklungen im modernen Fußball oder dem einen oder anderen guten Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.