Social Media Marketing

Pinterest präsentiert Social Media-Saisonguide für 2019

Pinterest gibt Engagement und Search Insights zu relevanten Pins vom Autokauf über den Black Friday bis zu Hochzeitsgeschenken.

Pinterests Saisonguide für Social Media Engagement, © Pinterest

Die wohl inspirationsreichste Plattform unter den Social Media, Pinterest, liefert einen Engagement Guide für das Medium, der sich besonders auf saisonale Ereignisse bezieht. Hiervon können insbesondere Marketer profitieren, da Angaben zu Zeiten hohen Engagements, den potentiellen Zielgruppen und konkret zu den populären Suchbegriffen im Kontext spezieller Themen dargelegt werden.

Der Guide von Pinterest: Vom Super Bowl bis zur Festtagssaison

Bei der Plattform Pinterest suchen Nutzer Inspiration zum Einkauf, für Geschenke oder Basteleien, manchmal auch zu neuen Aktivitäten. Über 250 Millionen aktive Nutzer werden dabei immer wieder fündig. Das Grundprinzip der Suche nach Inspiration ist für Marken von Interesse, weil User auf kreativem Wege mitunter unmittelbar direkt von Produkten usw. überzeugt werden können.

Bei einer Marketingstrategie für Social Media muss jedoch nicht nur auf jede Plattform individuell eingegangen werden; auch an Jahreszeiten oder Zielgruppenausrichtungen können Ansätze orientiert sein. Daher hat Pinterest für 2019 einen Guide mit Seasonal Insights veröffentlicht. Obwohl sich dieser auf US-zentrierte Ereignisse stützt, bleibt die Mehrheit der Insights international allgemeingültig. Genauso sind einige Statistiken der Plattform für alle gleich. 97 Prozent aller Suchen dort sind nicht gebrandet. Das heißt, dass es für Marken viele Chancen gibt, um die Nutzer zu erreichen und diese zu überzeugen. Immerhin 66 Prozent geben an, bereits etwas von Marken gekauft zu haben, das sie bei Pinterest gesehen hatten. Und 77 Prozent der wöchentlich aktiven Pinner haben neue Marken oder Produkte für sich entdeckt.

Um bei den knapp 175 Milliarden gespeicherten Pins zu landen und herauszustechen, sollten Marketer also auf die Hinweise von Pinterest achten. Zunächst werden die Engagement-Hochzeiten für Ereignisse oder bestimmte Tage über das Jahr verteilt grob angegeben.

Hochzeiten für Engagement im Kontext bestimmter Ereignisse oder Tage (mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht), © Pinterest

Ob zum Stichwort Sommer, zum Schulbeginn oder Black Friday. Verschiedene Ideen können bedient werden.

Marketingansätze im Detail

Wer schon im aktuellen Zeitraum bei Pinterest glänzen möchte, kann beispielsweise seine Kreativität bei Pins zum Valentinstag unter Beweis stellen. Der 14. Februar ist nicht mehr allzu fern, weshalb schon im Januar das Marketingpotential dafür da ist. In diesem Zusammenhang wird oft nach guten Rezepten – oft für zwei – oder einer innovativen Filmliste sowie tollen Aktivitäten für den Tag gesucht. Begriffe wie „Valentine’s Day ideas for kids“ tauchen in der Suche ebenso häufig auf. Jährlich werden im Kontext dieses speziellen Tages 78 Millionen Suchen durchgeführt, 271 Millionen Pins gespeichert.

Im Januar und Februar ist Content zum Valentinstag auf Pinterest gefragt (mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht), © Pinterest

Eines der wichtigsten Schlagwörter ist auch eines der allgemeinsten: Sommer. Hierzu werden pro Jahr 768 Millionen Suchen auf Pinterest angestrengt. Und bereits ab Februar wird laut Daten und Einschätzung der Plattform die Werbehochphase in diesem Bereich eingeläutet. Die User können bei den ersten wärmeren Sonnenstrahlen über BBQ Tipps, besondere Reiseziele oder Produkte für den nächsten Campingtrip unterrichtet werden. Zu den populären Suchbegriffen zählt schließlich auch die „summer bucket list“.

Dass für diesen Bereich neben Reiseanbietern auch Modemarken oder Getränkehersteller und Food-Spezialisten mit erhöhtem Engagement rechnen können, zeigen die beliebten Suchbegriffe „casual summer outfit“ und „summer dinner recipes“.

Der Sommer ist ein zentrales Content-Element in Social Media, auch bei Pinterest, © Pinterest

Ab dem Herbst werden die meisten Pins gespeichert

Wer als Marke beim Pinterest User im Gedächtnis bleiben will, sollte besonders in der zweiten Jahreshälfte mit praktikablen Ideen aufwarten. Denn ab September stehen Aspekte wie die Rückkehr in die Schule oder zur Uni an. Bei ersterem werden pro Jahr 556 Millionen Pins gespeichert. Eltern werden insbesondere erreicht, wenn sie nach Cleaning Hacks oder womöglich „school lunch ideas“ suchen.

Der Oktober wird in den USA dann von Halloween beherrscht, das hierzulande auch seine Anhänger findet, wenngleich der Reformationstag darüber hinaus nicht vergessen werden sollte. Doch für Marken oder Kreative, die Ideen für den Gruselfeiertag parat haben, ist Engagement vorprogrammiert. Schon ab Sommer lässt sich effektiv werben, zwei Milliarden gespeicherte Pins pro Jahr zeugen von einem überaus regen Interesse. Vor allem mit Tipps und Tricks für Kostüme kann man den Nutzern eine Freude machen; die Suchbegriffe sind meist „last-minute Halloween costumes“ oder „group Halloween costumes“. Auch für Paare wird öfter nach Kostümen gesucht.

Halloween ist für Social Media Advertising ein wichtiger Tag (mit einem Klick aufs Bild gelangst du zur größeren Ansicht), © Pinterest

Hat ein Hersteller hier die passenden Accessoires oder Kostümideen und kann diese kreativ und eindringlich präsentieren, sind seine Chancen für mehr Umsatz sicher gleich gestiegen.

Zur Feiertagssaison geht es um die Produkte

Der Black Friday ist bei Pinterest noch nicht so groß wie bei den Retailern. Nur zwei Millionen Suchen pro Jahr sind eine geringe Zahl. Doch im Kontext dieser Feier des Konsums lassen sich Produkte umso besser präsentieren. Wenn über verschiedene Channel Angebote vorliegen, die womöglich bei Pinterest innovativ in Szene gesetzt werden, kann das die ganzheitliche Marketingstrategie optimieren. Zudem sollte bedacht werden, dass der Black Friday, wie auch der Cyber Monday, bereits das Weihnachtsgeschäft einläuten, da viele Nutzer an diesen Tagen schon Geschenke zu günstigeren Preisen zu erstehen suchen.

In der Holiday Season, also etwa den Weihnachtsfeiertagen bis Silvester, ist das Interesse der Nutzer noch einmal sehr groß. Drei Milliarden Pins werden dann jährlich gespeichert. Die aktuelle Mode zur Feiertagssaison ist ebenso gefragt wie How-tos fürs Essen, Geschenkideen, Rezepte oder auch Makeup Tutorials. Alles Momente, bei denen Marken ihre Produkte oder Leistungen bestens integrieren können. Suchanfragen wie „winter outfits“, „Christmas decorations“, „appetizers for party“ usw. zeugen von einem facettenreichen Nährboden für Content-Ideen.

In der Holiday Season sind die Nutzer womöglich auch zahlungsfreudiger, © Pinterest

Die Vorbereitungen für die jeweiligen saisonalen Aspekte beginnen bereits Monate früher, weshalb dieser Guide von Pinterest für Social Media Marketer unmittelbar interessant sein dürfte.

Auch saisonunabhängige Ereignisse bieten Wege zum Engagement

Wenn es ums Heiraten, um Geschenke, den Autokauf oder ein neues Kind geht, ist Pinterest für viele ebenfalls eine Anlaufstation, um sich inspirieren zu lassen. Gerade Hochzeiten sind in Social Media beliebt. Das zeigt das hohe Engagement bei Bildern, Stories und Co. zu diesen etwa auf Instagram. Die Wedding Season erhält bei Pinterest jährlich eine Milliarde Suchen; vier Milliarden Pins werden gespeichert. Tipps für Hochzeitsgeschenke sind hier ebenso gern geklickt wie Insights zum Junggesellenabschied oder Inspiration zum perfekten Foto für die Hochzeit.

Beim Thema Hochzeit lässt sich auf Pinterest ein extrem starkes Engagement erzielen, © Pinterest

Etwas markenspezifischer wird es, wenn es um den Autokauf geht. 329 Millionen Pins werden dahingehend pro Jahr auf der Plattform gespeichert. Die populären Suchbegriffe zeigen an, dass Advertising entsprechender Marken sich hier als sehr fruchtbar erweisen könnte. Gesucht  wird oft nach „van life“, „motorcycle“, „luxury lifestyle“ oder „car accessoires“.

Wenn etwa nach Offroad-Trips gesucht wird, ist die Präsentation von SUVs oder Geländewagen kein schlechter Weg, um die Marke mit solch einem Erlebnis zu verbinden.

Das Bewerben von Autos hat noch in jedem Medium seine Wirkung gehabt; auch bei Pinterest ist das Thema von Interesse, © Pinterest

All diese Insights und eine Menge mehr liefert Pinterests neuer Seasonal Insights Guide für 2019 – der aber für andere Jahre und Aspekte vorerst zeitlos bleibt. Wer bei seiner Social Media-Strategie auf die Plattform setzt, sollte also einen Blick auf die präsentierten Erkenntnisse werfen. Denn Kampagnen wollen rechtzeitig geplant werden, um die bestmögliche Wirkung zu entfalten. Und hinter der Inspiration, die beim Nutzer ankommt – und ihn im besten Fall zur Conversion verleitet –, steckt viel Arbeit und Zeit.

Den vollständigen Bericht könnt ihr hier ansehen.

Über Niklas Lewanczik

Niklas Lewanczik

Niklas hat an der Uni Hamburg Deutsche Sprache und Literatur sowie Medien- und Kommunikationswissenschaften studiert und schreibt als Redakteur über Social Media, SEO und innovative Themen im Kontext des digitalen Marketing. Wenn er sich nicht gerade dem Marketing zuwendet, dann womöglich den Entwicklungen im modernen Fußball oder dem einen oder anderen guten Buch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.