Suchmaschinenmarketing

Google deinen neuen Arbeitsplatz: Google Jobs wird zur zentralen Jobbörse

Die neue Kategorie Google Jobs listet nun über die Suche passende Jobangebote führender Jobbörsen auf, wenn danach gesucht wird. So wird Google zum Stellenportal.

Find your next Job, with Google, Screenshot YouTube, © Google

Während die Suche nach neuen Stellen online noch auf verschiedenen Plattformen stattfindet, nutzt Google seine Macht und bringt mit Google Jobs ein Feature, das die Jobsuche für User künftig konzentriert.

Google Jobs: Über die Googlesuche den richtigen Job finden?

Wenn du bei Google etwa nach „Jobs in Hamburg“ oder „Marketing Jobs Berlin“ suchst, wirst du auf Jobportale wie Monster oder Stepstone verwiesen. Du kannst bei LinkedIn nachschauen oder direkt bei Unternehmen suchen, die dich ansprechen. Doch mit Google soll diese Suche erleichtert werden.

Was in Deutschland noch auf sich warten lassen wird, ist in den USA inzwischen ausgerollt. Mit Google for Jobs führt der Suchmaschinenriese eine Kategorie in der Suche ein, die geeignete Stellen vorschlägt, wenn danach gesucht wird. Demnach wird nach einer eindeutigen Suche nach einem Job neben genannten Portalen auch bereits eine Liste mit konkreten Möglichkeiten angegeben. Diese basiert dann auf Daten der Jobanbieter.

Google selbst erklärt es schlicht so:

For queries with clear intent like [head of catering jobs in nyc] or [entry level jobs in DC] , we’ll show a job listings preview, and each job can expand to display comprehensive details about the listing.

Co.Design zufolge kann das Tool sogar E-Mail Benachrichtigungen usw. senden, sobald ein Job gelistet ist, der deinen (konkreteren) Suchkriterien entspricht. Zudem erklärte Google gegenüber Co.Design auch, dass eine Monetarisierung des Features nicht vorgesehen sei, abgesehen von der gängigen Werbepraxis.

Welche Vorteile haben Publisher davon?

Google gibt an, dass Google for Jobs für Publisher und Entwickler nun zu verwenden sei (also vorerst in den USA). Dabei wird im betreffenden Blogpost aufgelistet, welche Vorteile Arbeitgeber oder Jobbörsen von der Zusammenarbeit mit Google erwarten können.

  • eine gute Position bei Google Search
  • mehr und die richtigen (motivierten) Bewerber
  • eine höhere Chance auf Entdeckung der Anzeigen und Conversions

Wie eine Jobanzeige bei Google implementiert werden kann, wird auch in jenem Post beschrieben. Die gelisteten Jobs sollen künftig auch messbar gemacht werden. Klicks und Impressions sollen dank neuer Filter des Search Analytics Reports in Googe Console für diejenigen sichtbar werden, die ihre Jobangebote auch bei Google platziert haben.

Betont wird außerdem, dass Jobs auch dann bei Google gelistet werden können, wenn sie auf Jobportalen wie Monster, LinkedIn etc. erscheinen.

Eine derartige Zusammenarbeit dürfte für viele User die Suche nach geeigneten Stellen optimieren. Da Google Search ohnehin für die meisten Suchen als Ausgangspunkt gilt, stärkt Google for Jobs diese Position nun weiter. Für die großen Jobbörsen könnte das aber auch einen Einbruch von Traffic bedeuten. Denn ein Jobsuchender, der zuvor bei Google startete, um dann auf ein Jobportal gelenkt zu werden, könnte künftig seine Suche bei Google beginnen und auch beenden. Für Arbeitgeber, die ihre Jobs schnell vermitteln wollen hingegen bedeutet das Tool eine Möglichkeit, sich und den Job prominent zu platzieren.

Wieder einmal zeigt sich, welche Macht hinter Google als Suchmaschine steckt und es darf mit Spannung erwartet werden, inwieweit Google for Jobs den digitalen Arbeitsmarkt verändern wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.