Social Media Marketing

Erfolgreiches E-Mail-Marketing und Social Media in Kombination

Wir geben Tipps, wie E-Mail-Marketing am sinnvollsten mit den eigenen Social-Media-Plattformen verknüpft wird.

Es sollte mittlerweile jedem bewusst sein, dass die sozialen Netzwerke eine enorme Bedeutung in unserer Gesellschaft haben. Das Social Web besteht nicht mehr nur aus Reddit und Myspace. Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram prägen den Alltag vieler Menschen. Aufgrund dieser Vielzahl werden Social Media auch immer relevanter für ein erfolgreiches Online Marketing. Doch wie verknüpfst du E-Mail-Marketing und deine Aktivitäten auf den sozialen Netzwerke am geschicktesten, um dein Engagement zu steigern?

Es empfiehlt sich, deine E-Mail-Nachrichten mit deinen Social-Media-Plattformen in Verbindung zu stellen. Beide Faktoren können sich gegenseitig stärken, zu einem höheren Traffic führen und die Verkaufszahlen steigern.

Wir stellen dir drei Wege vor, wie du E-Mail und Social Media am besten kombinierst:

Provoziere Interaktion mit E-Mails:

Wenn du bereits Erfahrung im E-Mail-Marketing hast, dann weißt du sicherlich, dass es schon die Hälfte der Miete ist, den Empfänger zum Öffnen deiner Mail zu bewegen.. Es ist deutlich einfacher, deine Mails zu verbreiten, wenn deine Zielgruppe interessierte Leser sind, die dich bereits kennen. Aber es gibt auch genügend Leute, die passiv auf deine Mails klicken, den Inhalt lesen und ihn anschließend verwerfen.

Um deine Mail-Nachrichten effektiver zu gestalten, empfiehlt es sich, deine Leser zu einem Feedback zu ermutigen. Platziere dafür spezielle Fragen in deine Mails. Erbitte beispielsweise Kommentare über zuletzt gekaufte Produkte oder Erfahrungen der Leser über bestimmte Serviceleistungen.

Hier ein Beispiel, wie der Aufruf nach Interaktion aussehen kann:

mail

Diese Motivation zum Antworten veranlasst den Leser, deine Nachrichten nicht gleich in den Papierkorb oder SPAM-Ordner zu verschieben.

Benutze deinen Mail-Verkehr, um die Leser zur Interaktion auf deinen Social-Media-Seiten anzuregen

Du hast loyale E-Mail-Abonnenten, die deine Nachrichten lesen? Dann nutze die Gelegenheit auf deine Aktivitäten in sozialen Netzwerken aufmerksam zu machen. Es ist allerdings ein Fehler, auf beiden Plattformen für die jeweils andere Werbung zu machen. Fokussiere dich darauf, mit deinen E-Mails zur Interaktion auf deinen Social-Media-Profilen aufzurufen.

Füge dazu “Share”-Buttons ein, die die Leser zu deinen Profilen auf Facebook und so weiter leiten können. Sei offen und lade deine Leser dazu ein, dich bei Facebook zu “liken” oder dir nach Twitter oder Pinterest zu folgen. Denn deine Konkurrenten tun dies sicherlich auch.

Hier ein Beispiel:

Exact-Target-email-and-social-integration

Eine andere Möglichkeit, in deinen E-Mails auf deine Kanäle aufmerksam zu machen, sind interessante Beiträge oder anregende Diskussionen, auf die du verweist. Auf diese Weise klicken manche Leser möglicherweise auf den Artikel und landen so auf deine Plattform.

Wie benutzt du Social Media, um dein E-Mail-Marketing zu pushen?

Dafür empfiehlt es sich, auf deinen Seiten einen Link zu deiner E-Mail-Liste online zu stellen.  Außerdem lohnt es sich, kurze Passagen aus deinen E-Mail-Nachrichten zu posten. Damit weckst du Interesse bei deinen Followern.

Mache den Mehrwert eines Abonnement deiner E-Mail-Liste deutlich: biete Sonderangebote an oder poste Verlosungsaktionen.

Hier ein Beispiel:

email

 

Hast du bereits Erfahrung mit den Strategien?

Wie läuft bei dir die Verknüfpung von E-Mail und den Sozialen Netzwerken? Hast du noch andere ratsame Tipps?

Über Heiko Sellin

Heiko Sellin

Heiko Sellin hat an der Hochschule Mittweida seinen Bachelor in Sportjournalistik und -management absolviert. Bevor er zu OnlineMarketing.de gestoßen ist, war er für das Hamburger Abendblatt als freier Mitarbeiter tätig und hospitierte beim NDR-Fernsehen und Sport1.

Ein Gedanke zu „Erfolgreiches E-Mail-Marketing und Social Media in Kombination

  1. Silver Price

    In vielen Browsern lassen sich RSS-Feeds einfach zu den Lesezeichen oder Favoriten hinzufügen. Sobald du diese aufklappst, findest du dort alle neuesten Schlagzeilen. Vor allem für Mozilla Firefox gibt es außerdem umfangreiche und kostenlose RSS-Erweiterungen, mit denen du deinen Firefox-Browser zu einer echten Newsfeed-Zentrale machen kannst.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.