Marketing Strategie

Eine Umfrage ergibt: E-Mail-Marketing ist 40-mal so effektiv wie Social-Media-Advertising

Social Media wird für Marketer immer attraktiver. Doch das “traditionelle” E-Mail-Marketing ist 40 mal so effektiv.

e-mail

(c) jwgeertsma / rgbstock

Social Media bietet für Marketer eine große Bandbreite an Möglichkeiten: das Newsfeed und die rechte Advertising-Seite von Facebook oder Video-Ads über YouTube. Doch eine gewisse Marketing-Strategie ist (weiterhin) effektiver: Die Marketing-Strategie per digitaler Post ist das Schlachtschiff in der digitalen Marketingwelt. Die neueste Umfrage von McKinsey verrät, dass E-Mails sogar 40 mal effektiver sind als Social Media.

email-marketing-studie

Insgesamt erreicht man mehr Menschen über die persönliche E-Mail-Adresse. Doch wie lässt sich das erklären? Eine Statistik besagt, dass 91 Prozent aller US-Kunden täglich ihren E-Mail-Account. Die Grundlage für ein erfolgreiches E-Mail-Marketing ist also gegeben. Doch bevor du Geld für eine E-Mail Marketing-Strategie in die Hand nimmst, solltest du folgende Tipps dringend beachten:

Ziehe den Kunden in deinen Bann

Einige Marketer, die eine E-Mail-Marketing-Strategie fahren, machen folgenden Fehler: Sie konzentrieren sich ausschließlich auf die Klickzahlen. Also auf die Anzahl, wie oft ihre E-Mails geöffnet werden. Dieses ist sicherlich ein Bestandteil für die Erfolgsmessung. Doch was bringt dir ein potenzieller Kunde, der deine E-Mails anklickt, aber aufgrund des Textes und des Designs diese wieder sofort schließt? Du musst deinen Kunden in den Bann ziehen. Sie sollen sich deine E-Mails mit Interesse durchlesen und mehr über dich erfahren können. Sorge dafür, dass sich die Kunden auf deiner Landing Page wiederfinden. Eine übersichtliche und personalisierte Landing Page kann die Conversion Rate um bis zu 25 Prozent steigern. Wichtig: Denke mobil! Über 45 Prozent aller Marketing-E-Mails werden über Smartphones und Tablets geöffnet. Pass deine E-Mails also entsprechend an. Wenn du dies nicht tust, werden deine Kunden untreu und wandern zur Konkurrenz ab.

Teile deine Erfahrungen

Verkrieche dich mit deinem Marketing-Team nicht in irgendwelchen Konferenzräumen. Teile deine E-Mail-Kampagnen mit so vielen Menschen wie möglich und lasse dir Feedback geben.  Bespreche mit Außenstehenden, welche Komponenten deiner E-Mail gut, und welche Details negativ sind. Nur dadurch gewährleistest du, dass kein Stillstand eintritt.  Gerade wenn du denkst, dass deine Kampagne gut läuft, solltest du dir so viele Kritiken wie möglich einholen. Denn eine gute E-Mail-Kampagne kann immer noch ein Stück besser werden.

Werde Persönlich

Eine Studie von Forrester besagt, dass alleine in den USA 838 Milliarden E-Mails zu Marketingzwecken versandt wurden. Wie schafft man es, aus der Menge heraus zu stechen? Die Antwort: sprich den Kunden auf eine persönliche Weise an. Nutze den Namen, finde heraus, welche Interessen der Kunde verfolgt und welche Wünsche er hat. Denn nur so lässt sich der Kunde auf dich ein. Zu allgemein verfasste Mails werden meist sofort nach dem Eingehen im Postfach gelöscht. Wenn der Kunde sich jedoch angesprochen fühlt, entwickelt er eine Vertrautheit und vor allem eine Treue zu dir und deinem Unternehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.