Marketing Strategie

B2B-Marketing-Trends 2013 – Online Marketing gewinnt an Bedeutung

Online Marketing wird für B2B-Unternehmen immer wichtiger. Eine Infografik zeigt, wohin der Trend geht.

479608_shaking_hands

(c) stock.xchng / acerin

Die Marketing-Strategien von B2B- und B2C-Unternehmen ähneln sich sehr. Sie versuchen jeweils den engsten Kontakt zur jeweiligen Zielgruppe zu pflegen. Doch die Art und Weise ihrer Ein- und Verkäufe ist komplett unterschiedlich. B2C-Firmen neigen dazu, sehr vielfältig zu investieren und niedrigere Umsätze zu machen. B2B-Konzerne zielen eher darauf ab, wenige Kunden anzusprechen, dafür aber relevante mit einer hohen Gewinnchance.

Die Marketing-Strategien für B2B-Marketer haben sich gewandelt

Ein richtiges und vor allem effektives Online Marketing wird für B2B-Unternehmen immer wichtiger. Früher war es teilweise noch sehr umständlich, bestimmte Dinge im Internet zu recherchieren und zu finden. Heute reicht es in den meisten Fällen seine Suchanfrage in Google einzuspeisen. Der Nutzer erhält zahlreiche Kundenrezensionen zu Produkten und Dienstleistungen, Details zu den Unternehmen und Videos, die Firmen vorstellen oder Produktanleitungen vermitteln.

Das sind alles bedeutende Faktoren für B2B-Unternehmen – damals haben Firmen oft viel Geld ausgegeben, ohne sich vorher im Klaren zu sein, ob es auch wirklich gut investiert ist.

GetAmbassador, ein System zur Beratung von B2B-Unternehmen, veröffentlichte die folgende Infografik. Diese zeigt die B2B-Online-Marketing-Strategien für 2013 und wie sie sich auch in der Zukunft entwickeln können:

b2b-2702-1_skal

72,2 Prozent der B2B-Marketer nutzen Content Marketing hauptsächlich für ihr Online Marketing

In der Infografik ist zu erkennen, dass die Bedeutung des Online Marketing im Jahr 2013 deutlich zugenommen hat. Es fließt wesentlich mehr Budget in diese Art des Marketing – im Vergleich zum Vorjahr 40,1 Prozent. Auch das Budget für Online-Videos wurde aufgestockt: 55,8 Prozent haben ihre Investitionen in visuelle Umsetzungen erhöht. Generell hat die Branche die Bedeutung des Online Marketings erkannt. Ob diese Entwicklung in Zukunft weiter anhält, bleibt abzuwarten. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch.

Über Heiko Sellin

Heiko Sellin

Heiko Sellin hat an der Hochschule Mittweida seinen Bachelor in Sportjournalistik und -management absolviert. Bevor er zu OnlineMarketing.de gestoßen ist, war er für das Hamburger Abendblatt als freier Mitarbeiter tätig und hospitierte beim NDR-Fernsehen und Sport1.

3 Gedanken zu „B2B-Marketing-Trends 2013 – Online Marketing gewinnt an Bedeutung

  1. Marco De Micheli Autor Onlineshopmarketing

    Sehr informative Infografik!
    Interessant ist, welche grosse Bedeutung Content auch hier hat. Content-Formate, die über reine Textinhalte hinausgehen, werden besonders gut beachtet. Produktanwendungsbeispiele in Form von Bildergalerien, E-Books als Ratgeber, How-to-do-Videos für interessante Einsatzbereiche Ihrer Produkte, Best-Practice-Tutorials von renommierten Kunden, Webinare und Infografiken für Shops aus dem Softwarebereich, interaktive Informationen, bei denen man beispielsweise den individuellen Bedarf ermitteln kann, sind einige Beispiele.

    Dabei kommt es darauf an, Inhalte von praktischem Mehrwert zu bieten, welche die Chance von Links Social-Media-Kanälen, Blogs, Foren und Newslettern haben.

    Antworten
  2. Michael Marheine

    Das wird deutlich dargestellt – es führt kein Weg an einer durchdachten und vor allem kontinuierlich durchgeführten Strategie für den eigenen hochwertigen Content herum!

    Kleine Unternehmen und Einzelunternehmer haben dabei oft noch das Nachsehen, denn sie können sich hierfür keine Marketing-Abteilung oder gar -Agentur leisten. Das muss man dann zumindest in einem kleinen Maße aber selbst bewerkstelligen, denn ansonsten fällt ein wichtiger Bestandteil auch der SEO an der eigenen Website oder Blog einfach weg.

    Conten is king, wie es schon seit langem heisst, hat Bestand, denn damit schafft sich Google für die User seiner Plattform automatisch den höchstmöglichen Infowert bzw. Mehrwert.

    Wer also nicht nach dieser Pfeife tanzt, der wird ins Hintertreffen geraten, weil die eigene Seite schlecht in den Suchergebnissen rankt.

    Auch ich schreibe regelmässig zu Themen wie diesen und Social Media, Online-Marketing, Mobile bzw. Video-Marketing auf meinen diversen Blogs. Einfach mal unter meinem Namen suchen … da finden sich ergänzend zu diesen hier auf den Seiten eingepflegten Artikeln immer wieder hilfreiche und meist kostenlose Ergänzungen samt eBooks und einem Newsletter.

    Kann den Lesern nur weiterhelfen,

    Michael Marheine

    Antworten
  3. Harald Weber

    Sehr schöner Arikel der insbesondere dass untermauert, was die Praktiker im b2b Marketing schon seit Jahren beobachten. Kann also alles nicht so verkehrt sein, oder ist es schon wieder an der Zeit eine Gegenbewegung zu starten :-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.