Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Mobile Marketing
WhatsApp: „Verschwindende“ Fotos werden nicht mehr automatisch gespeichert

WhatsApp: „Verschwindende“ Fotos werden nicht mehr automatisch gespeichert

Aniko Milz | 11.04.22

WhatsApps „Disappearing Chats" verschwanden nicht bei allen Usern wie gedacht. Bei iOS Usern wurden verschickte Medien nach wie vor in der Camera Roll gespeichert. Mit einem Update entfernt WhatsApp diese Funktion.

Vor einigen Monaten hatte WhatsApp ein Feature gelauncht, das Usern von Snapchat sehr bekannt vorgekommen sein dürfte. Sofern die Option ausgewählt wurde, verschwinden Bilder und Videos nach einmaligem Angucken. So soll die Privatsphäre von Usern geschützt und nicht alles zur „permanenten digitalen Aufzeichnung“ werden, wie WhatsApp schreibt. Jedoch können die auf diese Weise verschickten Medien nach wie vor gescreenshottet werden. Zudem wurden die Medien bei iPhone Usern, die die Disappearing Messages per default eingestellt hatten, automatisch in der Camera Roll gespeichert. Diese Funktion, die schließlich entgegen dem geht, wie das Feature eigentlich genutzt wird, wird nun von WhatsApp angepasst.

Auto-Save bei iOS Usern wird deaktiviert


Wie in dem Screenshot zu sehen ist, den der Social-Media-Experte Matt Navarra auf Twitter teilte, weist WhatsApp die User in einem Pop-up nun auf ein Update hin. Medien würden demnach in Zukunft nicht mehr automatisch gespeichert werden, wenn in Chats der „Disappearing-Modus“ eingeschaltet ist. Doch, wie auch WABetaInfo im dazugehörigen Beitrag schreibt, können User Medien nach wie vor manuell speichern:

Note that you can still save media manually in disappearing chats: some users on certain versions of Android already have an option to manually save media. On WhatsApp for iOS, you can save media as normally you do.

User, sowohl auf Android als auch iOS, sollten sich bewusst sein, dass Bilder, Nachrichten und Videos auch im „Disappearing-Modus“ auf die eine oder andere Art gespeichert werden können. Das Update soll in den nächsten 24 Stunden für alle iOS User ausgerollt werden.

Planbares User Engagement? Das ist möglich – mit dem neuen Guide zu user-basierter Content-Optimierung!

Jetzt kostenlos herunterladen

Kommentare aus der Community

wfewf am 11.04.2022 um 18:52 Uhr

screenshots kann man immer noch machen und hat somit auch immer eine kopie vom foto. sinnlos also.

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*