Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Marketing Tools
Googles Problem mit URL-Prüf-Tool kann zu mehr Fehleranzeigen führen

Googles Problem mit URL-Prüf-Tool kann zu mehr Fehleranzeigen führen

Niklas Lewanczik | 02.03.22

SEOs, die via Search Console oder über die API ihre Seiten im URL-Prüf-Tool analysiert haben, dürften aktuell auf ungewöhnlich viele Fehler stoßen. Grund ist ein Problem vonseiten Googles.

Die jüngste Meldung Googles zum URL-Prüf-Tool dürfte für Entwarnung bei vielen SEOs sorgen. Denn via Twitter gab die Google Search Console bekannt, dass es vonseiten des Suchmaschinenunternehmens ein Problem mit dem Tool gibt. Daher werden all jenen, die URLs in den Berichten der Search Console – oder auch über die API – überprüfen, zahlreiche Fehler angezeigt. Auch solche, die gar nicht existieren.

Google arbeitet an Beilegung des Problems im URL-Prüf-Tool

Über Twitter wird Google verkünden, sobald das Problem mit dem Tool behoben ist. Bis dahin sollten Seitenbetreiber:innen und SEOs sich darauf einstellen, entdeckte Probleme genauer unter die Lupe zu nehmen. Es gilt zu ermitteln, ob diese wirklich vorliegen und behoben werden können, oder ob sie durch den Bug schlichtweg nur angezeigt werden. Die Unsicherheit diesbezüglich sollte sich mit der Behebung des Problems jedoch zeitnah auflösen. Erst vor wenigen Monaten hatte Google die Features der Search Console Testing Tools, zum Beispiel für Rich-Suchergebnisse, und des URL-Prüf-Tools standardisiert und im Design aufeinander abgestimmt. Deshalb sollten SEOs auch bei anderen Tools einen Blick auf die Analysen werfen und auf etwaige Fehler achten.

Unterdessen berichten bei Twitter aber auch einige User von einem Indexierungsproblem. Dazu hat sich Google allerdings bisher nicht offiziell geäußert. Du kannst den offiziellen Twitter Account der Google Search Central verfolgen, um Updates zu den aktuellen Problemen und Entwicklungen zu erhalten.

Das lokale Google Ranking zu verbessern, sollte auf der Prioritätenliste jedes Unternehmens stehen. Das Salesurance E-Book zeigt auf, wie das Google Ranking funktioniert und welche Faktoren entscheiden, welches Unternehmen von Google auf den obersten Plätzen gerankt wird.

Jetzt herunterladen!

Kommentare aus der Community

Niklas Lewanczik am 04.03.2022 um 08:11 Uhr

Hallo Judith,

Google selbst hat noch nicht verkündet, dass das Problem behoben wurde:

https://twitter.com/googlesearchc/status/1498719836414922752

Aber vielleicht ist es schon größtenteils ausgeräumt und nur die Verkündung steht noch aus. In der Regel kann das Unternehmen solche Fehler binnen weniger Tage beheben. Du kannst der Google Search Central auf Twitter folgen, um ein Update nicht zu verpassen.

Beste Grüße

Antworten
Judith am 03.03.2022 um 20:47 Uhr

Diese Probleme mit dem Google-URL-Prüf-Tool scheinen jetzt schon behoben zu sein? Denn es war ja verwirrend, wenn Fehler angezeigt werden, die gar nicht vorhanden sind. Das kostet auch dem User eine Menge Zeit.

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*