Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Human Resources
Amazon erhöht Stundenlohn auf 18 US-Dollar
© Super Straho - Unsplash

Amazon erhöht Stundenlohn auf 18 US-Dollar

Caroline Immer | 15.09.21

Das Unternehmen hat angekündigt, 125.000 neue Mitarbeiter:innen anzustellen. Diese können sich über einen erhöhten Stundenlohn sowie teilweise hohe Willkommensboni freuen.

Amazon hat das durchschnittliche Starteinkommen auf 18 US-Dollar die Stunde angehoben. Im Mai lag das Durchschnittseinkommen noch bei 17 US-Dollar die Stunde. Darüber hinaus will das Unternehmen 125.000 neue Lager- und Transportmitarbeiter:innen einstellen, wie Reuters berichtet. Die neuen Arbeiter:innen werden unter anderem zur Besetzung der 100 neuen Logistikzentren, die diesen Monat in den USA eröffnet werden, eingestellt. Die neuen Angestellten sollen dem Unternehmen dazu verhelfen, eine schnelle Lieferung an Prime-Kund:innen zu gewährleisten. Auch im Tech-Bereich will Amazon darüber hinaus 55.000 neue Angestellte anheuern.

Willkommensbonus von 3.000 US-Dollar

Ein Teil der neuen Arbeiter:innen kann sich neben des höheren Gehalts auch über einen Willkommensbonus freuen. Dieser wird in bestimmten Regionen ausgezahlt und beläuft sich auf ganze 3.000 US-Dollar. Darüber hinaus erklärt das Unternehmen, dass der Stundenlohn auf bis zu 22,50 US-Dollar angehoben werden könnte. Amazon war einer der ersten Retailer, der den Mindestlohn 2018 auf 15 US-Dollar in der Stunde angehoben hat.

Kritik an Amazons Umgang mit Angestellten

Zwar ist die Erhöhung des durchschnittlichen Stundenlohns eine erfreuliche Nachricht. Dennoch können nicht alle Amazon-Mitarbeiter:innen mit einer Gehaltserhöhung und einem Willkommensbonus rechnen, und Amazon steht immer wieder für einen Umgang mit seinen Angestellten in der Kritik, der deutlich zu wünschen übrig lässt. So haben Fahrer:innen des Unternehmens mitunter nicht einmal genügend Pausenzeit, um auf die Toilette zu gehen.

Eine weitere Untersuchung ergab, dass Lagerarbeiter:innen bei Amazon einem deutlich höheren Risiko ausgesetzt sind, Verletzungen am Arbeitsplatz zu erleiden. Insbesondere weibliche Angestellte haben außerdem mit Belästigung und fehlenden Aufstiegschancen zu kämpfen. Trotz der erfreulichen Gehaltserhöhung für einen Teil der Amazon-Angestellten hat das Unternehmen in Sachen Mitarbeiter:innenführung also noch einiges zu lernen.

Der perfekte Start: Lerne, wie du neue Mitarbeiter schnell und erfolgreich in deinem Unternehmen integrierst und Onboarding-Prozesse mit neuen Technologien optimierst. Jetzt kostenlos herunterladen!

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Melde dich jetzt zu unserem HR-Update an und erhalte regelmäßig spannende Artikel, Interviews und Hintergrundberichte aus dem Bereich Human Resources.