Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
E-Commerce
Amazon Q: KI-Chatbot für AWS-Kund:innen
AWS CEO Adam Selipsky stellt Amazon Q vor, © Amazon

Amazon Q: KI-Chatbot für AWS-Kund:innen

Swantje Schemmerling | 29.11.23

Amazon Q setzt im Bereich der KI-Assistenz neue Maßstäbe. Der Workplace Assistant verspricht nicht nur Antworten, sondern ermöglicht auch den sicheren Zugriff auf unternehmenseigene Daten, ohne dass diese auf den Servern von Amazon gespeichert werden.

AWS CEO Adam Selipsky hat auf Amazons jährlicher Cloud-Konferenz re:Invent den KI-gesteuerten Chatbot Amazon Q vorgestellt. Dieser basiert auf Amazons KI-Plattform Bedrock und wurde speziell für AWS-Kund:innen entwickelt. Amazon Q soll Entwickler:innen und IT-Expert:innen bei der effizienten Nutzung der AWS-Cloud-Plattform unterstützen. Im Vergleich zu generischen Chatbots bietet Amazon Q nicht nur Antworten, sondern geht darüber hinaus, indem er sich als unverzichtbare Hilfe für Geschäftsanwendungen positioniert.

Technologie und Integrationen

Amazon Q basiert auf einer Vielzahl von KI-Modellen, darunter das Sprachmodell Titan von Amazon sowie LLMs (Large Language Model) von Cohere und Anthropic, zwei aufstrebende Start-ups im Bereich Künstliche Intelligenz. Diese leistungsstarken Modelle befähigen Q nicht nur zur Beantwortung von Fragen, sondern ermöglichen auch die Übernahme anspruchsvoller Aufgaben in den Bereichen Codierung, Cloud Software Management und Geschäftsanwendungen. Die große Investition von Amazon in Anthropic im September 2023 verdeutlicht das gemeinsame Ziel, branchenführende und zuverlässige KI-Modelle zu entwickeln.

Startseite von Chatbot Amazon Q
Amazon Q, © Amazon

Entwickelt für AWS-Nutzer:innen, richtet sich Amazon Q an Programmierer:innen, IT-Administrator:innen und Business-Analyst:innen. Der Chatbot soll Nutzer:innen der AWS-Anwendungen bei der Anwendungsentwicklung, Fehlerbehebung und dem Hinzufügen neuer Funktionen umfassend unterstützen. Q geht über einfache Frage-Antwort-Interaktionen hinaus und ermöglicht das Erstellen von Inhalten, Generieren von Berichten sowie die Ausführung konfigurierbarer Aktionen im Namen des Users.

Durch die Integration mit Unternehmensanwendungen wie Salesforce, Jira und Gmail eignet sich Q an die Struktur und Anforderungen eines Unternehmens an. Die Verbindung mit Amazons KI-Codegenerator CodeWhisperer ermöglicht es Nutzer:innen, Codes mithilfe von Q zu generieren und zu interpretieren.

Antje Barth, Principal Developer Advocate bei AWS, betont im AWS Blog, dass Unternehmen ihren Mitarbeiter:innen verschiedene Rollen zuweisen können. Dadurch funktioniert der Chatbot für jeden individuell und stellt unterschiedliche Daten bereit.

Amazon Q offers user-based plans, so you get features, pricing, and options tailored to how you use the product. Amazon Q can adapt its interactions to each individual user based on the existing identities, roles, and permissions of your business.

Die gezielte Ausrichtung auf die AWS-Nutzer:innen und die umfangreichen Funktionen machen Q zu einem vielversprechenden Werkzeug für Entwickler:innen und Unternehmen.


Eigene GPT Chatbots kreieren:

OpenAIs DevDay bringt Riesen-Update

OpenAI-Logo, pinkfarben und mehrfach
© Mariia Shalabaieva – Unsplash

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*