Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Cases
Anstieg der Brand-Suitability-Verstöße in Deutschland um 8 Prozent: Studie zeigt Medienqualität im Internet 2021

Anstieg der Brand-Suitability-Verstöße in Deutschland um 8 Prozent: Studie zeigt Medienqualität im Internet 2021

Nadine von Piechowski | 22.07.21

Der Global Insights Report von DoubleVerify zeigt, dass die Gesamtrate der Brand Safety-Verstöße in EMEA im Jahresvergleich konstant bleibt. In Deutschland ist ein leichter Anstieg zu erkennen.

Die Region EMEA (Europe, Middle East, Africa) verzeichnet im Vergleich zu anderen Märkten die höchste Rate an Fraud-/SIVT-Verstößen. Das ergab der Global Insights Report 2021, der jährlich von der Software-Plattform DoubleVerify angefertigt und veröffentlicht wird. In der Umfrage wird die allgemeine Medienqualität und -performance im Internet untersucht. Hierfür analysierte das Unternehmen mehr als eine Billionen Impressions in 80 Märkten für mehr als 2.100 Marken.

Überraschung: Video-Viewability geht um 3 Prozent zurück

Obwohl im globalen Vergleich das Volumen der gemessenen Video-Ad-Impressions um 56 Prozent gestiegen ist, geht die Video-Viewability laut DoubleVerify im Vergleich zum Vorjahr in EMEA um drei Prozent zurück. Trotz dieses leichten Rückgangs bleibt die Sichtbarkeit der Ads bei vielen Menschen in der Region stark. So berichtet der Global Insights Report, dass ein Anstieg der Display Viewability um sieben Prozent stattgefunden hat, in Deutschland sogar um 14 Prozent im YoY (Year-over-year, Jahresvergleich). Insgesamt hat die Region eine starke Viewability-Rate von 75 Prozent.

Der Global Insights Report ergab ebenfalls, dass die Fraud/SIVT-Raten in EMEA zwar rückläufig sind, aber immer noch am höchsten im Vergleich zu anderen Ländern. Während Post-Bid Fraud/SIVT-Verstöße in Deutschland um 24 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zurückgingen, hat EMEA immer noch die höchste Fraud-Rate weltweit. 

Global Insights Report: Verstöße gegen die Brand-Safety-Richtlinien bleiben konstant

Die Studie ergab außerdem, dass die Gesamtrate der Brand-Safety-Verstöße in EMEA im Jahresvergleich konstant blieb. Die Länder innerhalb der Dachregion EMEA wiesen allerdings große Schwankungen auf. So konnte in Deutschland beispielsweise ein Anstieg der Verstöße gegen die Brand Safety um 8 Prozent YoY verzeichnet werden. In Großbritannien und Italien erlebten die Verstoß-Raten hingegen einen Rückgang um zehn Prozent beziehungsweise um 15 Prozent.

Aus dem Global Insights Report 2021: Brand-Suitability-Verstöße gehen global zurück, © DoubleVerify
Aus dem Global Insights Report 2021: Brand-Suitability-Verstöße gehen global zurück, © DoubleVerify

So wirkte sich die Coronapandemie auf die Performance aus

Ein weitere Frage, der sich der Global Insights Reports widmet, lautet: Wie wirkte sich die Pandemie auf die Perfomance aus? Um dies zu ermitteln, schaffte die Marketing-Plattform den sogenannten „Attention Index“, der die Aufmerksamkeit von Anzeigen anhand von Engagement- und Exposure-Metriken bewertet. Dabei misst das Engagement, wie User mit Ads interagieren. Die Exposure quantifiziert, wie die Anzeige auf der Seite angezeigt wird.

Ein überraschendes Ergebnis dieser Untersuchung: Kampagnen in den Bereichen Reise und Medien sowie Sport hatten zwar kleinere Budgets, was zu einer geringeren Exposure führte. Allerdings verzeichneten diese trotzdem ein überdurchschnittliches Engagement. Auch Advertiser aus der Unterhaltungsbranche schnitten im YoY trotz geringerer Exposure bezüglich des Engagements sehr gut ab. Dies lässt sich darauf zurückführen, dass die Pandemie, die häufig zu Ausgangsbeschränkungen und Reiseverboten führte, den Wunsch der Konsument:innen beispielsweise nach Reisen verstärkt hat. Auch suchten sich die Nutzer:innen alternative Freizeitbeschäftigungen, sodass Medien und Unterhaltung mittlerweile einen größeren Stellenwert in ihrem Alltag einnehmen.

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*