E-Commerce

Payback – Wettbewerbsvorteil für Onlineshops [Sponsored]

Von stationären Einzelhandelskassen ist Payback nicht mehr wegzudenken. Doch auch im Online-Kontext ist die Loyalty-Plattform hochrelevant – denn im E-Commerce wird das Thema Kundenbindung oft vernachlässigt.

Seit mehr als 15 Jahren ist PAYBACK das beliebteste Bonusprogramm der Deutschen. Auch online wird Kundenbindung immer wichtiger, Akquise allein reicht nicht aus.

Seit mehr als 15 Jahren ist PAYBACK das beliebteste Bonusprogramm der Deutschen. Auch online wird Kundenbindung immer wichtiger, Akquise allein reicht nicht aus.

Wie die Einbindung von Payback in einen Onlineshop aussehen kann, zeigt das Beispiel von design3000. Der Online-Händler für Geschenkideen und Wohndesign hat das Payback Logo prominent auf seiner Seite platziert und schafft damit zusätzliches Vertrauen bei den Kunden. In den Einkaufsprozess bei design3000 ist Payback tief integriert: auf sämtlichen Produktseiten werden Kunden über die Anzahl der zu sammelnden Punkte informiert, der Händler adressiert potenzielle Kunden mit Coupons und lädt immer wieder zu Aktionen mit attraktiven Extrapunkten ein. Zudem hat design3000 Payback auch in den Checkout eingebunden. Der Onlineshop bietet als erster E-Commerce-Anbieter die direkte Einlösung der gesammelten Punkte an und hebt sich damit von vielen anderen Anbietern mit ähnlichem Sortiment ab.

An anderer Stelle im Internet ist Payback allerdings noch weniger oft anzutreffen als man es erwarten würde. Dabei könnten gerade Online-Händler von der stärkeren Aktivierung ihrer Bestandskunden profitieren. Denn auch Pure Playern steht die gesamte Bandbreite der Funktionen zur Verfügung, die Payback im stationären Handel so erfolgreich macht: es können Neukunden gewonnen werden, Bestandskunden werden mit gezielten Angeboten zu Käufen animiert und durch die Einlösung der gesammelten Punkte erhalten Konsumenten zusätzliche Liquidität in die Hand.

Anzeige:

Payback Punkte sind wertvoller als Bargeld

Das vor 15 Jahren an den Start gegangene Payback hat sich in Deutschland als führende Loyalty-Plattform etabliert. Dem Handel bietet Payback hocheffektive Möglichkeiten zur Kundenbindung: So liegt die Einlösungsquote der gesammelten Punkte bei 95 Prozent und ist die gefühlte Wertigkeit der Bonuspunkte höher als beim Bargeld. Payback konnte ermitteln, dass der wahrgenommene Wert von 100 Punkten statt eines nominellen Euro ganzen 2,64 Euro entspricht: Der Effekt: Eine bessere Conversion als sie der Handel mit Bar-Rabatten und über den Preiskampf erzielen könnte.

Die Grundlage für den Erfolg von Payback bietet die umfassendste Datenbasis, die es im deutschen Einzelhandel gibt. Payback weiß nicht nur, welcher Punkt wo und wann gesammelt wurde, sondern kann aufgrund einer Vielzahl von Korrelationen auch hochrelevante Aussagen zum künftigen Kaufverhalten eines Kunden treffen. Mit gezielten Kampagnen und speziellen Incentivierungen lassen sich Konsumenten zum Kauf ihrer Wunschprodukte animieren. Für Online Pure Player stellt Payback eine gute Chance dar, um zusätzliche Kunden aus der Offline-Welt zu gewinnen. Zudem ist Payback für Online-Händler ein Kundenbindungs- und Aktivierungs-Tool, durch welches sie selbst mit den ganz großen Namen der Online-Welt mithalten können.

Kundenbindung findet im E-Commerce noch kaum statt.

– Stefan Schwarz, Payback

Stefan Schwarz, Director Online Acquisitions & Media Sales bei Payback, erklärt, warum die Loyalty-Plattform im Online-Kontext besondere Relevanz besitzt.

Herr Schwarz, warum brauchen Online-Händler Payback?

Im Interview, Stefan Schwarz Director Online Acquisitions & Media Sales bei Payback.

Im Interview, Stefan Schwarz Director Online Acquisitions & Media Sales bei Payback.

Stefan Schwarz: Im E-Commerce hat das Thema Kundenbindung bisher noch kaum stattgefunden. Viele Online-Händler denken, mit Mailings und Newsletter-Marketing wäre bereits alles getan. Wer die Chancen des Customer Relationship Management jedoch wirklich nutzen will, muss sich gezielt mit der Aktivierung seiner Kunden beschäftigen. Payback besitzt hier riesiges Potenzial.

Woran lässt sich dieses Potenzial festmachen?

Stefan Schwarz: Payback bietet eine extrem große Reichweite. Wir haben in Deutschland mehr als 27 Millionen aktive Nutzer und wir wissen, dass die große Mehrheit davon regelmäßig im Internet einkauft. Außerdem verfügt Payback über die umfassendste Datenbasis im deutschen Einzelhandel. Mit diesem Wissen können wir unseren Partnern helfen, Kunden mit Coupons und Kampagnen zielgenau anzusprechen und so deren Kaufverhalten zu steuern.

Gibt es bereits Erfahrungswerte zu den positiven Effekten von Payback im E-Commerce-Umfeld?

Stefan Schwarz: Ja, wir haben inzwischen mehr als 650 Online-Partner. Bei vielen Shops erfolgt das Punktesammeln über ein Affiliate-Modell und bei mehreren Händlern ist Payback bereits direkt in den Onlineshop eingebunden. Vor allem diese tiefgehende Integration von Payback führt dazu, dass nicht nur die durchschnittliche Warenkorbhöhe steigt, sondern sich auch die Wiederkäuferquote signifikant erhöht.


Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen Sponsored Post. Er ist in Zusammenarbeit mit Payback entstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *