Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Bye-bye, Periscope: Twitter beschließt Ende der App
© Periscope/Twitter

Bye-bye, Periscope: Twitter beschließt Ende der App

Nadine von Piechowski | 16.12.20

Traurige Nachrichten zum Jahresende: Twitter verabschiedet sich von Periscope. Im März 2021 wird die App aus allen App Stores verschwunden sein.

Etwas überraschend verkündete Periscope über Twitter, dass es die App ab März 2021 nicht mehr geben wird.

Persicope gehörte zu den ersten Apps, die einen Live-Stream-Service angeboten haben. Die Anwendung gehört seit 2015 zu Twitter und wurde von den Entwicklern der Social-Plattform konzipiert. Nun verabschiedet sich der Kurznachrichtendienst von Persicope und erklärt:

The Periscope app is in an unsustainable maintenance-mode state, and has been for a while. Over the past couple of years, we’ve seen declining usage and know that the cost to support the app will only continue to go up over time.

Weiter sagt Twitter:

Broadcasts that were shared to Twitter will live on as replays, and all broadcasters will be able to download an archive of their Periscope broadcasts and data before the app is removed in March 2021.

Fleets und die Integration von Squad anstatt Periscope?

User können ab März 2021 zwar nicht mehr über Periscope live streamen, dafür aber immer noch über Twitter. Allerdings können auf der Plattform alte Streams nicht mehr abgespeichert werden, wie es bei Periscope der Fall war. Branchenexperten vermuten, dass Twitter durch die Schließung von Periscope die Entwicklung und die Popularität von Fleets weiter vorantreiben will. Auch der erst kürzlich bekanntgegebene Kauf der Video Chat App Squad lässt vermuten, dass Twitter an neuen integrierten Broadcasting Features arbeitet.