Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Keine Verlängerung der Deadline für TikTok

Keine Verlängerung der Deadline für TikTok

Aniko Milz | 11.09.20

US-Präsident Trump wird TikTok keine Verlängerung der Deadline gewähren. Bis zum 20. September muss eine Entscheidung über die Zukunft der App getroffen werden.

Für TikTok gibt es keine weitere Gnadenfrist in den USA. Nachdem US-Präsident Trump beschlossen hatte, die App verbieten zu lassen, setzte er eine Frist am 20. September. Bis zu dieser sollte über die Zukunft der App entschieden werden. Entweder sie würde einen Käufer für das US-amerikanische Geschäft finden oder in den Vereinigten Staaten verboten werden. Einige Unternehmen meldeten Interesse an, darunter Microsoft und Twitter. Doch mit nur noch wenigen Tagen bis zum Ablauf der Deadline gibt es immer noch keine endgültige Entscheidung.

Trump: „no extension of the TikTok deadline“

Donald Trump hat derweil deutlich gemacht, dass keine Verlängerung der Deadline in Frage kommt.

We’ll see what happens it’ll either be closed up or they’ll sell it,

soll er laut CNN gesagt haben. TikTok geht gegen Trumps Verfügung vor und verklagt die US-Regierung. Die Kurzvideo-App streitet die Vorwürfe vehement ab und erklärt, dass es keinen Grund dazu gibt, die Sicherheit der User-Daten in Frage zu stellen und somit kein Verkauf nötig ist. Den Verkauf an einen der Interessenten hatten Chinas neue Export-Regelungen erschwert. Diese besagen, dass Technologien aus China nur mit Erlaubnis der chinesischen Regierung ins Ausland verkauft werden dürfen. Ob die Regelungen für TikTok gelten, muss noch geklärt werden. Mutterunternehmen ByteDance plant derweil laut Reuters eine Investition in Milliardenhöhe, um mehrere hundert Angestellte in Singapur anzustellen. Singapur soll als neutraler Standort dienen, während die Spannungen zwischen China und den USA stärker werden.

Trump will TikTok Deadline nicht verlängern