Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Apple hält Geschäfte auf unbestimmte Zeit geschlossen – außer in China
© Alexandr Bormotin - Unsplash

Apple hält Geschäfte auf unbestimmte Zeit geschlossen – außer in China

Niklas Lewanczik | 18.03.20

Der Tech-Riese Apple hat die Wiedereröffnung seiner Offline Stores bis auf Weiteres vertagt. In Festlandchina wurden hingegen schon wieder alle 42 Geschäfte geöffnet.

Die Coronakrise sorgt dafür, dass Apple, einer der größten Smartphone- und auch einer der wichtigsten Software-Hersteller der Welt, keinen Termin zur Wiedereröffnung der Offline-Geschäfte herausgeben kann. Vor der Zuspitzung der Folgen der Pandemie auch in den USA hatte Apple geplant, die in den USA geschlossenen Geschäfte am 27. März wieder zu öffnen, wie The Verge berichtet. Doch einem Bericht bei Bloomberg zufolge sei diese Wiedereröffnung „until further notice“ verschoben worden.

In Italien sind die Geschäfte bereits auf unbestimmte Zeit geschlossen worden, in den USA war das zunächst nur temporär der Fall. Das Ausmaß der Coronakrise sorgt jedoch dafür, dass Apple keinen Termin bekanntgeben kann, wann die Offline Stores weltweit wieder offen sein werden. Auch in Deutschland sind schließlich Geschäftsschließungen (mit relevanten Ausnahmen) verordnet worden. In Festlanchina allerdings, wo das Virus seinen Anfang nahm und schon wieder stark eingedämmt werden konnte, hat Apple kürzlich alle 42 Stores wieder eröffnet.

Aufgrund der Coronakrise hatte Apple die Umsatzprognose für das zweite Quartal 2020 bereits revidiert. In einem Q&A informiert das Unternehmen seine Kunden zu den Entwicklungen im Kontext der Krise.

Apple verschiebt Öffnung geschlossener Offline Stores auf unbestimmte Zeit