Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Nach Delay wegen Protesten in den USA: Android 11 Beta mit diversen neuen Features ausgerollt
© Google

Nach Delay wegen Protesten in den USA: Android 11 Beta mit diversen neuen Features ausgerollt

Niklas Lewanczik | 11.06.20

Google launchte mit etwas Verspätung Android 11 Beta, das vor allem die Kommunikation vereinfachen soll. Auch der Datenschutz wird gestärkt.

Am 3. Juni 2020 wollte Google die Beta-Version von Android 11 ursprünglich vorstellen. Aufgrund der großen Protestwelle in den USA (und weltweit) im Nachgang des Todes von George Floyd verschob das Unternehmen den Launch jedoch um eine Woche nach hinten.

Alle Insights, die Google am 3. Juni im Livestream präsentieren wollte, werden den Usern nun komprimiert in Textform geliefert. Die neuen Features des Betriebssystems beziehen sich auf drei Kernaspekte:

  1. simple Kommunikation
  2. optimierte Steuerung im Smart-Home-Kontext
  3. verbesserter Datenschutz

So können User beispielsweise dank der neuen Funktion „Bubbles“ direkt auf eingehende Nachrichten reagieren, ohne zwischen Apps hin- und herzuspringen. Zudem liefert das Gboard mit Android 11 Beta automatisch Emoji- und Textvorschläge – ohne die eingegebenen Informationen zu speichern. Im Smart-Home-Bereich ermöglicht das lange Drücken auf Ein/Aus wiederum den Schnellzugriff auf vernetzte Geräte. Die Kontrollanzeige zu einzelnen Geräten wird neben anderen Aspekten auf dem mobilen Gerät angezeigt, die häufig genutzt werden, etwa die favorisierte Zahlungsmethode. Auch die Lautstärkeregelung oder Musikübertragung von diversen Geräten wird mit der neuen Android-Version optimiert.

© Google

Interessant ist bei den Features, die Google vorstellt, auch die Möglichkeit, einmalige Zugriffsberechtigungen für Apps zu erteilen. Auf dem Blog erklärt Dave Burke, VP Engineering für Android:

Wir führen Berechtigungen ein, mit denen ihr Apps einmalig Zugriff auf euer Mikrofon, Kamera oder euren Standort gewähren könnt. Wenn die App das nächste Mal Zugriff auf diese Sensoren benötigt, muss sie euch erneut um Erlaubnis bitten. Wenn ihr eine App über einen längeren Zeitraum nicht verwendet, werden wir außerdem alle mit dieser App verbundenen Berechtigungen „automatisch zurücksetzen“ und euch darüber informieren. Ihr könnt euch jederzeit dafür entscheiden, die Berechtigungen für die App beim nächsten Öffnen der App erneut zu erteilen.

© Google

Dieses Feature könnte auch dafür sorgen, dass User sich weniger Tracking aufgrund ihres Smartphone-Nutzungsverhaltens ausgesetzt sehen. Derzeit ist Android 11 Beta auf allen Pixel Smartphones (ab der Version Pixel 2) verfügbar. In den kommenden Wochen wird die Version für weitere Geräte ausgerollt. Alle detaillierten Informationen zu den neuen Features findest du auf Googles offiziellem Blog.

Google launcht Android 11 Beta