Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Amazon erwägt Läden in Deutschland – und lehnt Kooperation mit Gewerkschaften ab
Amazon Go Store, © 1996-2020 Amazon.com, Inc.

Amazon erwägt Läden in Deutschland – und lehnt Kooperation mit Gewerkschaften ab

Niklas Lewanczik | 06.01.20

Amazons Deutschlandchef spricht über mehr Verkäufe via Alexa, mögliche Ladengeschäfte in Deutschland und die Ablehnung von Bedingungen der Gewerkschaft Ver.di.

In einem Bericht der WELT AM SONNTAG hat Amazons Deutschland-Chef Ralf Kleber neue Informationen zur Entwicklung des Unternehmens in Deutschland geteilt. Demnach denke der E-Commerce-Gigant über Ladengeschäfte in Deutschland nach.

Fakt ist: Wir wissen, dass Kunden offline einkaufen und dass sie Vielfalt mögen,

wird Kleber in der WELT zitiert. Sowohl in den USA als auch in Großbritannien sind bereits kassenlose Stores unter dem Namen Amazon Go im Einsatz. In Deutschland gab es bis hierhin nur Pop-up Stores zu besonderen Anlässen.

Neben dem Offline-Verkauf möchte Amazon besonders den Verkauf über eine Sprachassistenz fördern, allen voran natürlich über den hauseigenen Assistant Alexa. Der Lautsprecher Echo Dot solle daher sogar zu Preisen von unter 50 Euro verkauft werden, um mehr Menschen an Alexa zu binden.

Sollte es zum Aufbau von Amazon-Ladengeschäften in Deutschland kommen, dürften die dort angestellten Mitarbeiter sich allerdings nicht auf Tariflöhne nach Gewerkschaftsstandards einstellen. Denn Amazon lehnt laut Kleber eine Zusammenarbeit mit der Ver.di in Bezug auf Lohn und Arbeitsbedingungen klar ab.

Man sollte sich von der Vorstellung lösen, dass man nur ein sozial gerechter Arbeitgeber sein könne, wenn man einer bestimmten Vereinigung angehört,

so Ralf Kleber. Amazon habe gewählte Betriebsräte und biete „ordentliche Gehälter“. Einen Zeitplan für den etwaigen Start von Offline Stores in Deutschland gibt es jedoch noch nicht.

Amazon könnte Läden in deutsche Städte bringen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*