Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Unternehmensnews
Amazon zahlt 500 Millionen US-Dollar Boni – muss aber mit Streik und Protest am Black Friday umgehen
© Morning Brew - Unsplash

Amazon zahlt 500 Millionen US-Dollar Boni – muss aber mit Streik und Protest am Black Friday umgehen

Niklas Lewanczik | 27.11.20

Der Black Friday wird Amazon erneut Riesenumsätze bescheren. Deshalb sind 500 Millionen US-Dollar an Bonuszahlungen für Mitarbeitende geplant. Trotz Streik und Kritik.

Mitarbeitende, die bei Amazons U.S. Operations mindestens vom 1. bis zum 31. Dezember in Vollzeit angestellt sind, sollen vom Unternehmen einen Bonus von 300 US-Dollar erhalten. Teilzeitangestellte können immerhin mit 150 US-Dollar rechnen, wie auf dem offiziellen Blogpost angegeben wird. Insgesamt wird Amazon über 500 Millionen US-Dollar an Boni zum Jahresende auszahlen. Damit wächst die Summe der Bonuszahlungen für Mitarbeitende, die 2020 geleistet wurden, auf mehr als 2,5 Milliarden US-Dollar an.

Während diese Zahlungen immens sind, hat Amazon mit scharfer Kritik an den Arbeitsbedingungen zu kämpfen, die für Mitarbeitende herrschen. Insbesondere während der Coronapandemie seien diese nicht genügend geschützt worden. Nicht zuletzt deshalb planen Mitarbeitende am Black Friday Streiks in bis zu 15 Ländern, wie Vice berichtet. In den USA, Großbritannien, Mexiko, Brasilien, Indien, Australien und weiteren Nationen soll gestreikt werden. Auch rund 3.000 Mitarbeitende in Deutschland sollen am Streik beteiligt sein. Während der Periode um den Black Friday sind die Verletzungszahlen laut Vice bei Amazon am höchsten, auch der Workload wird deutlich größer als für gewöhnlich.

Proteste soll es unter dem Hashtag #MakeAmazonPay geben. Auch Klima- und Arbeitsschutzaktivisten sowie Organisationen für Social Justice sollen sich diesen anschließen, heißt es im Bericht des Publishers. In einem Statement weist Amazon jegliche Vorwürfe zurück:

This is a series of misleading assertions by misinformed or self-interested groups who are using Amazon’s profile to further their individual causes. Amazon has a strong track record of supporting our people, our customers, and our communities, including providing safe working conditions and leading $15 minimum wage and great benefits, leading on climate change with the Climate Pledge commitment to be net zero carbon by 2040, and paying more than $5 billion in taxes globally,

so Conor Sweeney, ein Sprecher aus dem Luxemburger HQ von Amazon. Zahlreiche Vorwürfe von OxFam, Greenpeace, dem Tax Justice Network und Co. werden aber weiterhin an Amazon gerichtet. Auch die Monopolstellung des Unternehmens auf dem E-Commerce-Markt wird moniert.