Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Technologie
Update bei Zoom und Google Meet: Neuer Video-Feed, Emojis und ein verbessertes Annotations-Feature
© Gabriel Benois - Unsplash

Update bei Zoom und Google Meet: Neuer Video-Feed, Emojis und ein verbessertes Annotations-Feature

Nadine von Piechowski | 22.04.21

Die beiden Videokonferenz-Tools verpassen ihrem Service einige Neuerungen: Zoom fährt mit Emojis auf, während Google Meet den Video-Feed anpasst.

Nach über einem Jahr Pandemie sind Video-Call-Plattformen nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken. Nachdem Zoom am Anfang der Coronapandemie einen regelrechten Boom erlebte, verpasste das Unternehmen der eigenen Plattform regelmäßig ein Update. Nun ist es wieder so weit. Die Plattform verkündete auf der eigenen Website, dass sich Nutzer:innen ab sofort über neue Features freuen können. Zoom User können nach dem Update beispielsweise mit verbesserten Annotations-Features rechnen. Dies dürfte vor allen Dingen für Menschen hilfreich sein, die in ihren Zoom Calls öfter Präsentationen kollaborativ bearbeiten. Zoom erklärt:

Vanishing Pen will allow the presenter to mark on the shared screen to highlight certain information, but the markings will fade away within a couple of seconds. This provides easier highlighting of information without having to undo or erase annotations. 

So soll die Präsentationsfolie sich nicht mehr so schnell zu einer vollgekritzelten Slide entwickeln können. Wie der neue Vanishing Pen funktioniert, zeigt das Unternehmen in einem GIF:

Zoom Update Vanishing Pen
Das neue Vanishing Pen Feature, © Zoom

Nach dem Update können Zoom-Nutzer:innen mit einer Vielzahl neuer Emojis reagieren

Weiter schreibt Zoom, dass das Update nicht nur zahlreiche Bug Fixes und verbesserte Features für Telefonanrufe mit sich bringt, sondern auch eine etwas spaßigere Neuerung. Denn die Nutzer:innen können nun auf eine ganze Palette an Emojis zugreifen, um auf das Gespräch auch nonverbal zu reagieren. Zoom schreibt:

Any emoji available for Zoom chat can be used as a reaction in a meeting. The host can also restrict reactions to the standard set, or allow use of the full emoji suite.

Das Zoom Update ist ab sofort für die Betriebssysteme Windows, macOS, Linux, iOS und Android ab der Software-Version 5.2.0 verfügbar.

Zoom Update Emojis
User können nun aus einer Vielzahl an Emojis als Reaktion auswählen, © Zoom/ Screenshot

Auch Google Meet bekommt ein Update

Neben Zoom kündigte auch das Konkurrenz-Tool Google Meet ein umfangreiches Update für den kommenden Monat an. Desktop-Nutzer:innen können sich ab Mai 2021 auf einen verbesserten Video-Feed sowie optimierte Präsentations-Features freuen. Google erklärt auf dem eigenen Unternehmens-Blog:

Ihr könnt dem Präsentierenden oder auch den einzelnen Videofeeds mehr Platz geben, indem ihr einzelne Fenster anpinnt bzw. loslöst. In den kommenden Monaten könnt ihr zudem mehrere Kacheln gleichzeitig anheften, um für euch ganz individuell anzupassen, worauf ihr euch konzentrieren möchtet. So könnt ihr beispielsweise eine Präsentation und den Sprechenden bzw. die Sprechende gleichzeitig hervorheben.

Außerdem sollen User bald in der Lage sein, ihr eigenes Bild aus dem Video-Feed zu entfernen. Diese Neuerung beruht laut Google darauf, dass viele Nutzer:innen sich schwerer konzentrieren können, wenn sie ihr eigenes Bild sehen.

Google Meet Update
Passe die Größe der Kacheln individuell an, © Google

Des Weiteren gibt der Suchmaschinenkonzern an, für Google Meet mittels der Einführung von Data Saver künftig eine kontinuierlich hohe Bildqualität zu gewährleisten. Doch damit noch nicht genug: Auch Google verkündete wie Zoom ein etwas spaßigeres Update für den eigenen Service. Denn ab kommenden Monat können User die Hintergründe in Google Meet anpassen.

Eine Person führt einen Videoanruf über Google Meet mit einem animierten Hintergrund, auf dem Zeichentrickfiguren unter einer Discokugel tanzen, durch.
Spaßige Hintergründe für Google Meet, © Google

Egal, ob Zoom oder Google Meet User: Die angekündigten Neuerungen dürften für mehr Abwechslung und eine verbesserte User Experience auf beiden Plattformen sorgen. Alle Infos zu Zooms Update findest du hier und zum Google Meet Update hier.

Die Coronapandemie hat die Rolle des Online-Handels maßgeblich verändert – und das über Nacht. In diesem Whitepaper erfährst du, wie du den digitalen Sales Channel für dein Unternehmen erschließt und verbesserst. Jetzt kostenlos herunterladen!

Kommentare aus der Community

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*