Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Technologie
Du kannst jetzt Tweets mit deiner Stimme absetzen
Screenshot Twitter

Du kannst jetzt Tweets mit deiner Stimme absetzen

Niklas Lewanczik | 18.06.20

iOS User können auf Twitter nun Audio Posts aufnehmen und teilen. Damit dürfte sich die Experience auf der Plattform künftig stark verändern.

Plötzlich finden sich in der Timeline bei Twitter reihenweise Tweets, die keinen Text enthalten, sondern die Stimme des Users wiedergeben. Twitter hat das Feature „Tweet with audio“ mit der Aufforderung „Tweet your voice“ zunächst für iOS User ausgerollt. Die Funktion könnte den Anblick der Timeline langfristig verändern. Viele User wünschen sich aber weiterhin eine ganz andere Neuerung: den Edit Button.

Ein Zeichen der Zeit: Mit der Stimme einen Tweet absetzen

Twitter verändert sich stetig weiter. Die Grundvoraussetzung für Tweets – eine Begrenzung auf 140 Zeichen – hat sich längst geändert. Inzwischen sind 280 Zeichen das Limit. Eine Sache aber bleibt bestehen. Der Kurznachrichtendienst möchte trotz der vehementen Forderungen der User keinen Edit Button einführen – auch, weil so die Unmittelbarkeit der Kommunikation erhalten bleiben könne. Auf diese Funktion drängen viele User in den Kommentaren zum neuesten Feature, „Tweet with audio“. Dieses kündigte das Unternehmen auf Twitter selbst und im Blogpost an. iOS User können in der Twitter App statt der Textfunktion nun auf die Audioaufnahme zurückgreifen, um ihren Tweet zu erstellen. Im Tweet kann geschriebener Text das Audioelement einleiten, das dann optisch mit einem pulsierenden Profilbild abgebildet wird.

Möglich ist die Aufnahme von 140 Sekunden, angelehnt an das ehemalige 140-Zeichen-Limit. Wird ein längeres Audioelement aufgenommen, kommt einfach ein weiterer Audio Tweet hinzu. Aufgenommen werden können neben der Stimme auch Geräusche oder Musikstücke.

Der Voice Tweet läuft dabei nicht per Auto Play in der Timeline, sondern muss von Usern abgespielt werden, wie Sprachnachrichten bei LinkedIn, Instagram oder WhatsApp. Die Popularität dieser könnte Twitter auch veranlasst haben, die Funktion einzuführen, um die App für User noch praktischer zu gestalten – insbesondere im Kontext mobiler Kommunikation. Wann das Feature auch für Android User verfügbar gemacht wird, ist bis dato noch unklar.

Erste Beispiele zeigen, wie sich Twitter verändern könnte

Ein Blick auf Twitter liefert aktuell bereits einige Beispiele der Audio Tweets. Reverse-Engineering-Expertin Jane Manchung Wong teilte einen Voice Tweet mit einem Auszug aus Edvard Griegs In der Halle des Bergkönigs.

Sie gibt an, dass das neue Feature im Prinzip Videos anzeigt, die das Voice Feature darstellen. Damit verändert sich die Timeline bei Twitter, in der ohnehin auch viele Videos geteilt werden, optisch nicht allzu sehr. Das Abrufen von Voice Tweets könnte die Nutzung jedoch beeinflussen, gerade im öffentlichen Raum; obwohl die Akzeptanz für sprachgenerierte Inhalte im Kontext der Popularität von Sprachnachrichten, Sprachassistenten und Co. nur weiter wachsen dürfte.

Auch Googles Gary Illyes nutze das neue Feature und gab selbstironisch bekannt, er könne nun auf eine ganz neue Art „annoying“ sein.

Und Tech-Experte Josh Constine stellte in seinem Audio Tweet heraus, dass diese Funktion dazu beitragen könnte, den eigenen Tweets zusätzliche Nuancen zu verleihen, die der geschriebene Text allein nicht abbilden kann, beispielsweise Emotionen.

Gerade dieser Faktor könnte dem oft sehr nah am Zeitgeschehen liegenden Austausch auf Twitter eine besondere Ausdrucksform hinzufügen. Etwa, wenn wütend, zynisch, glücklich oder euphorisch auf eine aktuelle Gegebenheit reagiert wird. Die Integration passender Sounds oder Songs würde sich womöglich ebenfalls anbieten.

Wir dürfen also gespannt sein, wie die User das Audio Tweet Feature annehmen und wie sich die Timeline in der Twitter App damit verändert. Jedenfalls ist diese Neuerung ein Anzeichen dafür, dass sich die digitale Kommunikation und Information, auch auf Social Media, zwar langsam, aber sicher auf mehr sprachbasierte Inhalte stützen wird.


Effektives Social Media Management Was in sozialen Medien geschieht, beeinflusst die Kundenstimmung bezüglich Ihrer Produkte und Dienstleistungen und im Endeffekt auch Ihrer Marke. Erfahren Sie, was Sie tun können, um Gespräche über Ihre Marke in die richtige Richtung zu lenken.

Jetzt kostenlos herunterladen


Natalie am 11.08.2020 um 16:59 Uhr

Liebe Online-Marketing Redaktion!

Wie erstelle ich denn solch einen Audio-Tweet? In meinen Channels gibt es die beschriebene Funktion nicht – kann das sein? Hier ein How-To und ich finde es nicht bei mir:
https://hyyperlic.com/2020/06/audio-tweet-twitter-erstellen

Danke für Eure Hilfe!
Gruß
Natalie

Antworten
Niklas Lewanczik am 12.08.2020 um 08:35 Uhr

Hallo Natalie,

das Feature wurde für iOS User ausgerollt. Hast du dieses Betriebssystem und Twitter auf die aktuellste Version geupdated? Dann sollte es funktionieren. Sollte das nicht der Fall sein, wissen wir leider auch nicht, warum du die Funktion nicht einsehen kannst.

Beste Grüße

Antworten
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*