Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Dein wichtigster Touchpoint zur Digitalbranche.
Technologie
#Summergram: Pepsi läutet mit AR-Kampagne auf Instagram den Sommer ein
© Pepsi

#Summergram: Pepsi läutet mit AR-Kampagne auf Instagram den Sommer ein

Aniko Milz | 22.05.19

In der diesjährigen Sommerkampagne geht Pepsi aufs Ganze: Mit AR-Filtern und Stickern können Nutzer jede Menge UCG auf Instagram generieren.

Pepsi und Instagram läuten mit ihrer neuen Kollaboration den Sommer ein. Seit einigen Tagen sind Pepsiflaschen auf dem Markt, die mit QR Codes bedruckt sind und den Käufern den Eintritt in die Pepsi-Sommerwelt ermöglichen. Auf über 200 Millionen Flaschen Pepsi, Diät Pepsi und Pepsi Zero Sugar werden sich die exklusiven Grafiken und QR Codes finden lassen. Scannen Instagram-Nutzer diese mit ihrer Smartphone-Kamera, erhalten sie Zugriff auf hunderte neue Augmented Reality-Filter und Sticker, die sie in ihren Stories verwenden können.

Die Kampagne soll viel UGC generieren

In der Story erscheinen Statements wie „Tropic Like It’s Hot“, „Turnt Not Burnt“, „Long Days, Short Shorts“ oder „Call Me On My Shell Phone“ neben animierten Figuren wie Flamingos, singenden Burgern, Hummern und Seesternen. Für die Einbindung der Sticker holte Pepsi sich Unterstützung von Giphy. Es ist zu erwarten, dass die User die Chance gerne nutzen, ihre Sommer-Stories mit den Pepsi-Filtern aufzupeppen und diese mit ihren Freunden zu teilen.

We are so excited to work with Instagram and bring some of their newest technology directly to our most loyal consumers. We know our fans love sharing their favorite moments on social media, and the summertime lends itself to so many post-worthy moments and occasions,

so Todd Kaplan, Vizepräsident Marketing, Pepsi.

„We’d rather do something that will actually be addictive to consumers.“

Die #Summergram-Kampagne soll Verbraucher enger an die Marke binden und sie mehr in das persönliche Leben integrieren. Um sich gegen Konkurrenten wie Coca-Cola abzusetzen, hofft das Unternehmen jetzt auf die Begeisterungsfähigkeit der Instagram-Nutzer. Während des Sommers steigt auch die Social Media-Nutzung, so Kaplan, da die Nutzer über die Plattformen zeigen wollen, dass sie den besten Sommer ihres Lebens verbringen. Urlaubsfotos, Fotos vom Strand, Sonnenuntergängen und dem Cocktail in der Hand, und – wenn es nach Pepsi geht – mit einem der exklusiven Pepsi-Filter. Kaplan erklärte gegenüber Adweek:

It’s not about awareness, and it’s not about trial; everyone’s heard of Pepsi. It’s more about how people feel about the brand and how you connect to Pepsi. Sure, we could buy a couple of banner ads, but we’d rather do something that will actually be additive to consumers while also expressing our brand’s point of view.

Zusätzlich setzt Pepsi auf OOH-Werbung, Influencer und Werbespots

Doch das Unternehmen verlässt sich diesen Sommer nicht nur auf AR und User Generated Content. Zusätzlich zu den Maßnahmen auf Instagram sind auch diverse Out Of Home-Werbungen geplant, wie bedruckte Busse und Plakate in mehreren Städten, die zeitgleich über den Sommer Aufmerksamkeit erregen sollen. Außerdem arbeitete Pepsi mit der Digitalagentur VaynerMedia zusammen und erstellte 25 verschiedene Werbespots, die im Fernsehen und auf mehreren digitalen Plattformen laufen sollen. Auch auf die Macht von Influencern vertraut das Unternehmen wieder, nachdem die Super Bowl-Kampagne mit Steve Carell, Cardi B und Lil Jon erfolgreich verlief: DJ Khaled und das Model Chrissy Teigen, die gemeinsam 40 Millionen Follower auf Instagram als Publikum haben, werden Pepsis #Summergram auf der Plattform verbreiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*